1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überragender Empfang englischer Sender im französischen Flandern

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von simpelsat, 14. September 2007.

  1. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Anzeige
    Am letzten Wochenende habe ich im französischen Cassel (50°47/02°30 - 176m NN) zwischen Lille und Calais einige englische Stationen aus 220km Entfernung mit der sprichwörtlichen 10cm-Bastelantenne in rauschfreier Ortssender-Qualität empfangen - immerhin weitere 70km von den unten stehenden Angaben der Küste entfernt.

    An der Kanalküste selbst konnten in 114m NN Höhe ganze 14 Kanäle sehr gut empfangen werden - BBC1 / 2, ITV1 und CH 4. Vermutlich von den Stationen Dover (100kW-55km), Crystal Palace bei London (1.000kW-150km), Sudbury (250kW-140km), Sandy Heath (1.000kW-200km) und Tacolneston (250kW-180km) und Heathfield (100kW-125km). Vielleicht auch die schwachen Küstensender Folkestone und Hastings.

    Aber mit DVB-T war nix zu machen.

    In nur 80-90km stehen die Powerstationen Egem in Belgien und Lille (eher Lens) in Frankreich mit ebenfalls 1.000kW. Die Belgier sind auch bereits kurz hinter Aachen knapp zu empfangen, aber an der Küste kamen die Sender nur mäßig durch. Die Bildqualität der Franzosen konnte mangels Multinormgerät leider nicht bewertet werden.
     

Diese Seite empfehlen