1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von gelöschter Nutzer, 9. April 2007.

  1. Anzeige
    Hallo, ich hatte mir mit der PCTV Sat Vision Karte (pinnacle) einen superlangen Film aufgenommen (165 min), durch die hohe Bitrate der ARD liegt der jetzt in zwei Teilen zu insgesamt ca. 6,7 GB auf der Festplatte.

    Will ihn mit Hilfe von Nero Vision Express 6 (OEM) auf eine DL DVD brennen.

    Nero erkennt sonst (bis 4 GB) immer die TS-Dateien direkt, die die TV-Karte erzeugt. Hier aber erkennt das Programm nur die erste, 4 GB große Datei, beim Versuch, die zweite auch unter "Videoaufnahme hinzufügen" einzufügen, sagt Nero, dass dies nicht möglich ist.
    Es wäre meine erste gebrannte DL DVD geworden...

    Ich versuche jetzt, den zweiten, vom Brennprogramm abgelehnten Teil des Filmes mit P T-Rex in MPEG II PS zu konvertieren (dauert Ewigkeiten!), in der Hoffnung, das Nero dann nicht streikt und den Rest des Filmes einliest.

    Hat jemand andere Vorschläge?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

    Einfach mit ProjektX demuxen. Dann mit Cuttermaran schneiden und mit einem richtigen DVD Authoring Programm authoren. Willst du keine Menüs oder ähnliches reicht IFOEdit.

    Dann die erzeugte DVD-Dateistruktur mit Nero Recode passend shrinken und dann per Nero (Funktion "DVD Video Dateien brennen" im Start Center) auf DVD brennen.

    Aber frag mich jetzt nicht wie du den LayerBreak auf eine passende Stelle (z.B. ein Zenenwechsel mit Schwarzblende) bringst.
    Evtl. versuchst du es mal mit DVDLab (Das Demo sollte für ein Projekt reichen).

    Nero ist als Authoringprogramm (speziell für DVB Aufnahmen) leider nicht sehr brauchbar.

    BTW: Warum hast du die Aufnahme in 4GB Teilen? Hast du nur FAT32 Datenträger wirds nämlich kompleziert mit dem richtigen schneiden und Authoren (Geht auch, aber umständlicher).

    cu
    usul
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

    Bei DVD Lab wird der Bereich wo der Layerbreak gesetzt werden kann im Movie angezeigt. Dort kann man dann einfach ein Kapitelwechsel einfügen und diesen im Layerbreakmenü aufrufen.
     
  4. AW: Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

    Danke sehr für die Hilfe.
    Die Programme sagen mir alle absolut nichts. Sind sie denn Freeware, sehr einfach zu bedienen und auch harmlos für schon installierte Software?
    "Nero Recode" - da ich nur eine OEM-Version habe, gehört das nicht dazu.
    Ja, ich habe FAT 32. Aber mit aus anderen Quellen als der PCTV-Karte aufgenommenen Videos, die größer als 4 GB (aber noch unter 4,38) sind, hatte Nero bisher keine Probleme, auch wenn ich da auch zwei Teile (1x 4 GB u. 1x z.B. 200 MB) hatte.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

    Dafür gibts Google. Ist der Einstigstest für die Nutzung dieser Programme, findest du sie nicht per Google dann kannst du eh nichts damit anfangen ;-)

    Freeware und sie funktionieren hervorragend.

    Allerdings muß man sich dann mal 2 Stunden Zeit nehmen um sie zu installieren. Dabei einfach ruhig und systematisch vorgehen (Wildest hier und da geklicke und ein "irgendwie gehts das nicht" bringt einen bei diesen Programmen nicht weiter).

    In meiner OEM ist das drin. Aber Nero ändert da ja laufend was.
    Es gibt auch andere kostenlose Shrinker.

    Dann wirds schwierig wenn du den Film als "ein Film" auf DVD haben willst.

    Dann wirds eh schwierig den schon vernünftig zu demuxen.
    Ist die Datei zur Trennung einfach nur durchgeschnitten (auch innerhalb eines Bildes) oder sind das zwei richtige Teile (Also unter Beachtung der Datenstruktur durchgeschnitten (D.h. vor einem I-Frame))?
    Das ist entscheidend dafür ob du ihn an dieser Stelle einfach wieder zusammenfügen kannst oder obs kompleziert wird (Es sei denn an der Stelle ist eh grad Werbung).

    Mit FAT32 macht Videobearbeitung wirklich keinen Spaß.

    cu
    usul
     
  6. AW: Übergroße TV-Aufnahme mit Nero auf Double Layer DVD

    Ja, danke für die vielen Infos.
    Ich schätze mal, dass die beiden Dateien nur durch Pinnacle-eigene Hilfdateien zusammengehalten werden. Die erste Datei endet mit 00 1, die zweite mit
    00 1(1). Die drei Hilfsdateien, die die PCTV-Sat automatisch bei der Aufnahme macht (Endung .thumb , .pmf und .info) gibt es aber nur einmal - und zwar als ...00 1.thumb , ...00 1.pmf und 00 1.info , aber nicht als ...00 1(1).thumb , ...00 1(1).pmf oder ...00 1(1) info.
    Ich versuchte von heute vormittag an, mittels T-Rex die zweite Datei in MPEG II PS zu konvertieren, was mir jetzt nach einigen Stunden auch gelang, auch würde diese Nero nun annehmen!
    Einziger "kleiner" Schönheitsfehler: T-Rex (aber das war schon immer so) wandelt alles erbarmungslos ins 4:3-Format um. Der Film ist aber 16:9.
    Ich könnte also nur Teil 1 in 16:9 brennen, den Rest zwar auf die gleiche DVD, aber in 4:3.
    Was ich gar nicht könnte: den zweiten Teil so wie ursprünglich aufgenommen einfach auf eine zweite 4,3 GB DVD brennen, denn Nero erkennt ihn nicht.
    Oder ich versuche es wirklich mit den anderen Programmen, aber wenn das wirklich an FAT 32 und den Pinnacle Besonderheiten liegt, kann ich nur hoffen, dass es mit denen geht. Das wird dann aber etwas fürs nächste Wochenende :)
     

Diese Seite empfehlen