1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überarbeitung der BK-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von lemmikom, 5. August 2008.

  1. lemmikom

    lemmikom Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo Leute,

    nach einer Renovierung besteht nun die Möglichkeit jede Antennendose im Haus direkt in den Keller zum HAV führen.

    Da hier im Forum etliche Spezialisten anwesend sind, wollte ich meine Idee hier vortragen und um Vorschläge bitten.

    Letzte Woche hatte KDG durch einen Blitzeinschlag etliche Arbeit bei uns in der Straße und so habe ich auch ein aktuelles Meßergebnis am HÜP erhalten.
    Da der Techniker genervt und in Eile war, konnte ich nur den Meßwert von S2 (oder K2?) sehen und der lag bei 78db.

    Für den digitalen TV Empfang wird jeweils eine Nokia dbox2 eingesetzt. Es ist kein Telefon oder Internet von KDG im Einsatz, das läuft weiterhin via Telekom, hier gibt es also nichts zu beachten.

    Mein Plan ist nun der folgende:

    HÜP --> HAV --> Axing BAB 8-01 --> Dosen.

    4 Dosen sind im 2. OG, Kabellänge jeweils ca. 30m.
    2 Dosen sind im 1. OG, Kabellänge jeweils ca. 35m
    1 Dose ist im EG, Kabellänge ca. 5m.
    1 Dose ist im KG, Kabellänge ca. 5m.

    Bei dem HAV handelt es sich aktuell um einen Astro AL 1 mit 20db.

    Aktuell ist das KG, das EG und zwei Dosen im 2. OG direkt an einem Abzweiger von Hirschmann hinter dem HAV angeschlossen. An die Dose im 1. OG geht von dort ebenfalls ein Kabel, von dieser Dose weiter zu einem Abzweiger von Hirschmann im 2. OG und dann an die zwei weiteren Dosen im 2. OG. Der Mieter im 1. OG hat an seiner Dose einen kleinen 10db Verstärker mit zwei Ausgängen, daran hängen jeweils die beiden TV Empfänger. Dies soll nun nach obigem Plan geändert werden.

    Als Kabel wollte ich das Axing SKB 89 einsetzen, bzw. es ist schon teilweise installiert und für den Rest ist noch genug da.
    Bei den Dosen habe ich mir die Axing BSD 20-00 vorgestellt.
    Den Axing Verzweiger BAB 8-01 habe ich auch schon da.

    Ich nehme auch gerne jeden besseren Vorschlag an, der Verzweiger kostet nicht so viel Geld und die Dosen müssen neu beschafft werden.

    Ein neuer HAV muss wahrscheinlich auch her, wobei aktuell an der Dose mit der längsten Zuleitung (30m) der Empfang sehr gut ist, keine Aussetzer im digitalen Betrieb und analog ist auch sehr gut.
    Laut dbox liegt beim Discovery Channel mit 354 MHZ BER bei 0-30, SNR bei 60000 und SIG bei 42000. Auf den anderen Kanälen ist SNR und SIG weitgehend identisch, nur der BER variiert von 0-500.

    Leider habe ich aktuell nicht die genauen Daten der alten Abzweiger und der Dosen verfügbar, da müsste ich erst durchs ganze Haus rauschen.

    Da wegen dem 113 MHz Problem einige Dosen getauscht werden müssen, bin ich hier für alle Vorschläge offen.

    Eine Erdung am HAV ist kein Problem, da direkt daneben ein Unterverteiler montiert ist und damit auch problemlos eine Potentialausgleichschiene montiert werden kann.
    Der HÜP ist direkt mit dem Banderder und der mit PEN des EVU verbunden.

    Vielen Dank für Vorschläge.

    Gruß
    Lemmi
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    AL 1 = 20 dB Verstärkung versus höchstbedämpfter Ausgang BAB 8-01 zzgl. Anschlußdämpfung BSD 20-00 ---> 25 dB Dämpfung...
     
  3. lemmikom

    lemmikom Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    Guten Morgen,

    das kommt davon, wenn man spät Abends noch rechnet ;-)

    Was würdest Du empfehlen?
    Einen Axing BVS 3-01, einen Axing BVS 6-01 oder was anderes?

    Gruß
    Lemmi
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    Weder noch, erstmal eine ordentliche Netzstruktur. Du willst nach einem 8er TAP Dosen durchschleifen, im 1. und 2. OG. Da Du auch diese durchgeschliffenen Dosen gegeneinander entkoppeln mußt, kriegst Du automatisch eine Asymmetrie bezüglich der Dämpfungen in den Verteilzweigen rein. Also ist es günstiger, hinterm HAV die Dosen für KG und DG über passende Abzweiger auszukoppeln, dann die Stränge für 1. und 2.OG über einen Verteiler aufzusplitten und dann der Einfachheit halber dort ESD 44 (oder baugleiche) einzusetzen. Die letzte Dose mit Abschlußwiderstand. Das bringt Dir 20 dB Dämpfung, addiere hier einfach nochmal 5 dB für den Durchgang an den Abzweigern und das Kabel hinzu. Bedeutet, bei 25 dB Dämpfung sollte der HAV um 30 dB liegen, gefahren wird er mit 90 zu 95. Kathrein VOS 29 RA. Die beiden Einzeldosen koppelst Du mit einem Axing BAB 2-20 aus, als Dose setzt Du je eine ESD 84 ein. Dann passt das.

    P.S.: "Verzweiger" gibt´s nicht. ;)
     
  5. lemmikom

    lemmikom Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    Hallo Schüsselmann,

    es sollte ja auch Abzweiger lauten und nicht Verzweiger :eek:

    Wie schon im ersten Beitrag geschrieben, werden alle Dosen direkt in den Keller geführt und es wird kein Durchschleifen mehr geben.

    Unten sind die zukünftigen Kabellängen für die sternförmige Verkabelung. Die Kabel werden von jeder einzelnen Dose in den Keller gelegt und sollen dann dort über den Axing BAB 8-01 abgezweigt werden.

    4 Dosen sind im 2. OG, Kabellänge jeweils ca. 30m.
    2 Dosen sind im 1. OG, Kabellänge jeweils ca. 35m
    1 Dose ist im EG, Kabellänge ca. 5m.
    1 Dose ist im KG, Kabellänge ca. 5m.

    Dann könnte ich überall die ESD 84 einbauen, oder?
    Wäre dies dann eine ordentliche Netzstruktur?

    Gruß
    Lemmi
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2008
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    Das habe ich dann falsch verstanden. :) Bei einer Sternverteilung kannst Du dann selbstverständlich einen 8er TAP nehmen. Schließe seinen Durchgang ab. ESD 84 passt.
     
  7. lemmikom

    lemmikom Neuling

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Überarbeitung der BK-Anlage

    Dann ist ja gut, dann werde ich mal mit meinem alten Herrn verhandeln, damit ich dann alles bestellen kann und wir den Umbau in Angriff nehmen.

    Da die Sachen fest mit dem Haus verbunden sind, geht das zu Lasten vom Hausbesitzer :D

    Das gibt dann wieder ein wenig Gejammer, aber mein Vater profitiert ja auch von der neue ordentlichen Verkabelung.

    Vielen Dank für Deine Infos.

    Gruß
    Lemmi

    PS: Wenn ich fertig bin, werde ich "Bericht" erstatten über den Erfolg.
     

Diese Seite empfehlen