1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreichische Tonspur?

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Oetzi_01, 13. April 2011.

  1. Oetzi_01

    Oetzi_01 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Hagen
    Anzeige
    Hai,

    ich habe schon, wenn auch nicht sehr oft, gesehen das es ab und zu mal eine österreichische Tonspur gibt (z.B. bei Shrek, ich glaube Teil zwei, da bin ich mir aber nicht ganz sicher). Nur wenn ich diese anwähle erhalte ich, meiner Meinung nach, immer die deutsche Tonspur. Das heißt; Die gleichen Sprecher, keinerlei österreichischen Akzent. Was soll das? Ist das nicht eine ziemliche Platzverschwendung? Den Platz könnte man doch sicher besser "verbrauchen".
    Könnte man mich mal über Sinn oder Unsinn dieser Tonspur aufklären.

    Ciao
    Oetzi_01
     
  2. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.809
    Ort:
    Ostbayern
    AW: Österreichische Tonspur?

    manchmal ist nur ein Sprecher anders. zb. bei Oben! alle anderen sprecher sind da gleich...
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Österreichische Tonspur?

    Was würde das überhaupt für einen Sinn machen? Kann man das aus Österreichischer Sicht mal erläutern für einen unwissenden NRWler?
    Liegts an der Sprecherbeliebtheit oder gibt es aus irgendeinem Grund tatsächlich andere Dialoge?

    Und vor allem: Bei Filmen wie Shrek? Ich könnts verstehen bei Filmen mit Lokalkolorit, die in authentischem Dialekt gedreht werden, und für die es dann zur besseren Verständlichkeit für den Rest der deutschsprechenden eine Hochdeutsche Nachsynchronisation gibt (zB wie bei diversen Niederbairischen oder Friesischen Produktionen). Untertitel würd' ich da allerdings bevorzugen, denn Sprache = Atmosphäre...
     
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.504
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV Stick
    AW: Österreichische Tonspur?

    Bin zwar auch NRWler, aber in der Beziehung nicht unwissend. Diese östereichischen Synchros in der Regel nicht mehr als ein Marketinggag und kommen in der Regel dann zum Einsatz, wenn einzelne Charaktere von hier in Deutschland bekannten Schauspielern, Comidians oder ähnlichem gesprochen werden. Für Östereich tauscht man dann ganz gerne eine Sprecherrolle aus und ersetzt diese durch eine in Östereich bekanntere lokale Persönlichkeit aus.

    Die Übersetzung ist aber in der Regel die selbe und die Spuren bis auf den eien Sprecher meist auch identisch!
     

Diese Seite empfehlen