1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreich: Keine Rundfunkgebühr für Internetstreaming

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Juli 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.044
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In Österreich hat das Verwaltungsgericht Rundfunkempfang über das Internet nun als nicht-beitragspflichtige Empfangsart klassifiziert. Computer mit Internetanschluss seien keine Rundfunkempfangsgeräte. Der ORF sieht nun Handlungsbedarf beim Gesetzgeber.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1.362
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Österreich: Keine Rundfunkgebühr für Internetstreaming

    Die Lücke ist nicht neu entstanden, sondern war schon immer da! Die Judikative hat der Legislativen die Lücke lediglich aufgezeigt und die Exektuive von einem Irrglauben befreit. So was soll vorkommen.

    Gibt ja auch Länder in denen der Abgerglaube vorherrscht, daß in jedem Haushalt auch ÖR geglotzt wird. Aber seit man weiß, daß Gottes treue, zölibatere Diener gerne an ihren jüngsten Schäfchen naschen und sich auch gerne gegegnseitig mit unzüchtigen Umtrieben beglücken könnte da sogar was dran sein.
     
  3. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.687
    Zustimmungen:
    1.694
    Punkte für Erfolge:
    163
    Gerade Jüngere schauen Fernsehen häufig am Computer. Und da kommen sogar oft recht große Displays - oder sogar mehrere - zum Einsatz. Sollte dieser Trend sich fortsetzen, könnten dem ORF bald wichtige Gebührenzahler fehlen.:D
    Wir haben in Deutschland mittlerweile die Haushaltsabgabe. In der Schweiz hat sich gerade eine knappe Mehrheit (nicht aus der Deutschschweiz!) für die Einführung eines ähnlichen Modells ausgesprochen. Die Österreicher haben nun endlich eine Möglichkeit, die happige (sogar je nach Bundesland unterschiedlich hohe!) GIS Gebühr zu umgehen und trotzden weiter ORF zu schauen - gerne auch in HD und mit großem Bildschirm!:winken:
    Mal sehen, wie lange der ORF / die GIS sich das gefallen lässt...

    Gruß Holz ;)
     
  4. marcosat

    marcosat Junior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Der Orf ist und bleibt für mich ein Diktatur Sender dort wo nur schrott gezeigt wird und die Bürger
    zur Kasse gebeten werden.
     
  5. stef5

    stef5 Board Ikone

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Österreich: Keine Rundfunkgebühr für Internetstreaming

    Maßlose Übertreibung :eek:

    Dann kommt in Österreich halt auch die Haushaltsabgabe und jegliche Diskussionen haben ein Ende. :p
     
  6. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.714
    Zustimmungen:
    5.152
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Österreich: Keine Rundfunkgebühr für Internetstreaming

    Man sollte dazu schreiben, daß die Schweizer sich wohl eher primär für eine Senkung der Abgabe ausgesprochen haben - die Änderung des Bezahlmodells war lediglich daran gekoppelt und hätte alleine ziemlich sicher niemals eine Mehrheit gefunden. Selbst jetzt gab es ja nur ein Patt.
     

Diese Seite empfehlen