Information ausblenden
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Rollator, 28. Mai 2012.

Anzeige
  1. Rollator

    Rollator Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hi, hoffe bin hier richtig. Plane folgendes:

    1. Schüssel auf's Dach mit Technisat Universal quatro LNB
    2. TechniRouter 5/1x8 unters Dach
    3. Vom Router mit 1 Kabel in den Keller
    4. Vom Keller über Technisat 8-fach Verteiler sternförmig in die Zimmer(liegt schon so vom alten TV-Kabelanschluss!)
    5. In jedem Zimmer ist eine Dose wonach keine weitere Dose mehr kommt

    Meine Frage:

    1. Würde das so funzen ?
    2. Dosen muss ich ja wohl umrüsten. Aber welche Dose brauch ich denn nun? Das krieg ich irgendwie nicht hin? (z.B. Kathrein ESU 34 oder, Technisat SV 600 ??)

    Bezüglich der dosen bin ich für jeden tip dankbar, denn da gibt es ja erhebliche Preisunterschiede!
    Gruss
    Andre
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.180
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Die Technisat SV 600 passen.
    Warum ziehst keine 4 Kabel Runter in den Keller?? Keinen Platz??
    Das würde die Anlage um die Hälfte verbilligen.

    Aber so geht es auch.
     
  3. KeraM

    KeraM Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    9.734
    Ort:
    Schleswig
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Genau.
    In diesen Fall könntest du ein "normalen" 5/8 Multischalter nehmen, weil von dort sowieso alles sternförmig verkabelt ist. Weitere Vorteil wäre freie Receiver Wahl.(kein Unicable Zwang)
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    3.588
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Ich würde einem Router mit modernerem Entropic-Chip wie Preisner MSU 518 NG, Jultec JPS0501-8TN (ähnlich DUR-line VDU 518NT) oder bei begrenztem Budget Inverto IDLP-UST111-CUO1O-8PP den Vorzug geben. Insbesondere erleichtert der geregelte Ausgangspegel die Planung; Jultec/DUR-line verfügen über eine stromsparende Standbyschaltung.

    Bei einer nicht-wohnungsübergreifenden Installation, wenn also alle Receiver in der eigenen Gewalt liegen, sind die teureren Dosen mit Schutzschaltung wie Katrein ESU 3x (= TechniPro RV 600-1xE) verzichtbar.

    Die TechniPro SV 600 ist wie ESU 34 als Stichdose nach einem Verteiler i.d.R. nicht korrekt (unzureichende Entkopplung) und kann - je nach den Distanzen (Angaben hierzu fehlen ebenso wie zum verwendeten Kabel !!) - zu einem zu hohen Pegel an der Dose führen. Richtig wäre eher Axing SSD 5-07.

    Für eine wohnungsübergreifende Installation eigenen sich programmierbare Antennensteckdosen mit Userband-selektiver Schutzschaltung wie Axing SSD 6-xx bzw. JAP3xxTRS.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.180
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Technisat Empfiehlt die Dose für Ihr Einkabelsystem.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.896
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Bei KATHREIN vertritt man zwar in Seminarfolien die nicht (mehr) zutreffende Ansicht, dass es keine Enddosen gäbe, leider scheut sich auch dieser renommierte Hersteller nicht für Unicable-Anwendungen Schaltungsbeispiele mit verteilergespeisten Stichdosen zu publizieren. Dies auch bei Einspeisung terrestrischer Signale unter Tolerierung normwidrig niedriger Teilnehmerentkopplung, die ja bei den heute überwiegenden "preisoptimierten" Multischaltern ohnehin zur Ausnahme geworden ist.

    So weit wie SMART ist man aber bei KATHREIN noch nicht gesunken, dass man eine Stichdose als Stehwellengenerator an einem Stammleitungsende mit mehreren Dosen vorschlägt.

    Die OEM-Dosen der E-Serie mit Schutzschaltung haben wesentliche bessere Richtkoppler mit niedriger Durchgangsdämpfung und schützen wirkungsvoll vor einem falsch konfiguriertem Receiver mit 18 Volt Dauerspannung. Gegen den Spieltrieb anderer Teilnehmer mit fremden Userbändern sind die aber wirkungslos, dagegen helfen nur kanalselektiv programmierbare Schutzschalterdosen.

    Das angekündigte auf- (und ab-) steckbare Uniseqc Schutzfilter von SPAUN http://www.spaun.de/images/thumbnails/865107.jpg dürfte nicht überall drauf passen und dass jeder Teilnehmer die Disziplin besitzt den Baustein nicht abzunehmen, bezweifle ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2012
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    3.588
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Nur darf man Empfehlungen nicht blindlings für richtig halten. So schlägt TechniSat in der aktuellen BDA TechniRouter 5/8 die SV 600 mit
    eine Stichdose als letzte Dose nach vorgeschalteten Durchgangsdosen vor, was ein absolutes NoGo ist [​IMG].

    Lediglich als einzige Dose an einem Verteilerausgang kann die SV 600 im Einzelfall tolerabel sein. Aber auch hierfür kann man sie nicht pauschal empfehlen, nur weil TechniSat diese Dose anführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2012
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    5.896
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Planung SAT Einkabelsystem Sternverteilung

    Und leider wird bei TechniSat in Anlehnung an die englische Übersetzung bei Stich-Einzeldosen noch immer mit dem Begriff Enddosen geschlampert. Nach gültiger deutscher Definition ist diese Bezeichnung ausschließlich auf intern teminierte Durchgangsdose anzuwenden.
    Am Stichausgang eines Abzweiger sind Stich-/Einzeldosen nicht zu beanstanden, denn ob ein Richtkoppler in einer Durchgangsdose oder einem Abzweiger sitzt ist in der Wirkung gleich.

    EDIT:
    TechniSat bietet drei Zweifach-Sat.-Abzweiger mit DC-tauglichen Stichausgängen und 12, 15 und 20 dB Auskoppeldämpfung an. Einen DC-tauglichen Einfachabzweiger mit Diodenentkopplung gibt es bei JULTEC, einenEinfachabzweiger ohne Diode bei SPAUN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2012
  9. globalsky

    globalsky Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    4.630
    Ort:
    83075 | Bad Feilnbach (47°46'6'' N, 12°0'3'' E)
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"

Diese Seite empfehlen

Anzeige