1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

-> DVB-T im Gebiet Rhein-Neckar / Kaiserslautern / Karlsruhe

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mor, 5. November 2005.

  1. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    Anzeige
    Normalerweise „verschwinden“ posting die DVB-T Themen aus der Metropolregion Rhein-Neckar behandeln entweder in einem Hessen (Rhein-Main) oder Baden Württemberg Thread.
    Da gestern eine erste „offizielle“ Meldung auf der SWR Homepage den Start von DVB-T Rhein-Neckar im 2ten Quartal 2006 ankündigt, spricht vieles Fragen und Antworten in einem eigen Thread zu sammeln.
    Für einen eigenständigen Thread spricht weiterhin:
    - Rhein-Neckar wird mit den Sendern Weinbiet und HD-Königstuhl eine eigenständige Startinsel bilden.
    - In weiten Teilen der der DVB-T Region Rhein-Neckar ist gleichzeitig der Empfang der privaten Bouquets aus Franfurt möglich.
    - Ab 2007 wird vsl. Auch in weiten Teilen der DVB-T Region Rhein-Neckar hoffentlich auch der Empfang von TNT (DVB-T France ) möglich sein.

    Gründe genug den Thread eigenständig zu belassen und nicht etwa in Ba Wue oder Hessen verschieben
    Ich hoffe die Mods sehen das genauso.
    mor
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2006
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    @ power-gamer
    die Kanalbelegungen sind:
    DVB-T-Programmangebot seit 6. Dezember 2004
    K 8: ARD.-Mux
    K22: ZDF-Mux
    K 34 RTl-Mux
    K 54 pro7/sat1-Mux
    K 57 HR-Mux
    K 64 : eurosport, terranova und rhein-main-tv

    Weiter Infos:
    http://www.ueberallfernsehen.de/
    http://www.hr-online.de/website/extern/ueberallfernsehen/index.jsp?rubrik=6814
     
  3. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.622
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    vom Standort MA Fernsehturm ist zunächst
    einmal ja nichts erwähnt worden,
    wer weiss ob er überhaupt "reaktiviert"
    wird denn in der Fernsehübertragung spielte er ja offenbar garkeine Rolle mehr .

    Wenn Rhein-Neckar nicht gesondert existiert
    sondern nur grossflächig im DVB-t Grundnetz
    mitversorgt wird-
    brauchts dann eine eigene Rubrik ?

    Schade ist`s hätte es doch vielleicht
    gleich im Anschluss an Rhein-main
    ähnlich gut versorgt sein können .

    Aber warten wirs ab, bislang erstmal nur
    eine u.U. nachlässig geschriebene Verlautbarung
    die auf den SWR Seiten auftauchte .
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    hier sind alle gelistet:
    http://www.ukwtv.de/sender-tabelle/index.html
     
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    -> DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz / Kurpfalz)

    Ja- ein eigener Thread macht Sinn: Weinbiet (RP) und Königstuhl (Ba Wue) bilden eine Startinsel mit 4 ÖR DVB-T Bouquets.
    Soll jemand mit Problemen den VHF-Kanal 6 vom Weinbiet im RP Forum posten oder im Ba Wue?
    Mit DVB-T "lösen" sich die bisherigen "Landesfürstentümer" auf und es bilden sich grenzüberschreitende Regionen .
    Ja wegen der Grenz- und Randlage unserer Region.
    Bei "uns" wird "immer" der Empfang aus Hessen eine Rolle spielen. Entsprechende Fragen und Probleme werden in einem Hessen oder Baden-Württemberg Thread gnadenlos untergehen. -> siehe die Postings im jetzigen Ba Wue Thread ( Mit der Gleichsetzung Ba Wue = Region um Stuttgart)
    Und ich hoffe ab 2007 ist TNT aus dem Elsass ein Thema.
    mor
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2005
  6. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.622
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    die Rhein-Neckar Region wird ja offenbar nicht wahrgenommen,
    obwohl sie Zahlenmässig schon vorhanden ist .

    Eins ist aber wohl wirklich zutreffend :

    neben dem Einfluss der Kabelleute war es wohl
    auch der typische Stuttgarter Zentralismus
    der verhinderte dass Rhein-neckar
    wirklich "zeitnah" wie es damals hiess
    auf Rhein-main folgte .

    Einen eigenen Charakter bekommt
    die Sache nur wenn Regionales dabei ist,
    ( die einzige Alternative ohne Private )
    grössere Aufmerksamkeit nur wenn das
    volle programm inkl. Private kommt .

    fazit für gesamt - BW :

    Grenzregionen spannender
    wenn Österreich und Schweiz dabei sind
    ansonsten erweiterte Grundversorgung .
    Die schon einen wenn auch kleineren Interessentenkreis
    hätte .

    na ja Weinbiet kriege ich dann hoffentlich
    gut rein .... mal Konkreteres abwarten
    wenn es wirklich ein abgrenzbares Sendegebiet
    gibt und nicht nur ein DVB-t Grundnetzraster
    dann wäre ein eigener thread ok .

    wenn man so liest : es bleibt bei horizontaler Polarisation
    nach der Argumentation wahrscheinlich dass bestehende
    dachantennen weiterverwendet werden können,
    wenn man aber auch neue Zuschauer gewinnen
    will (z.B. tv am Laptop),
    dann ist vertikale Polarisation besser da
    dann über normal senkrecht aufgestellte stabantenne empfangen
    wird und somit besser für portable indoor ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2005
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    -> DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz / Kurpfalz)

    @digipet:
    halten wir mal die Quintessenz aus den Ba Wue und Hessenthreads fest:

    - Starttermin DVB-T Rhein-Neckar:
    2tes Quartal 2006 / vor WM2006 (11.06.2006) laut Aussagen PM, Pressemeldung

    - Mögliche Programmbelegung DVB-T Rhein-Neckar ab 2tes Quartal 2006
    Quellen: PM SWR, Pressemeldung MM

    HD- Königstuhl
    K 50 ARD-Mux: ARD, Arte, Phönix, 1 Digital*
    K 27 ZDF-Mux: ZDF, 3Sat/ZDF.info, KiKa/ZDF.doku, MHP
    K 53 SWR-BW-Mux: SWR-BW, BFS, HR, WDR

    Weinbiet
    K06 SWR-RP-Mux: SWR-RP, ?, ??, ???**

    * Ein Programm aus ARD Digital: optimal ergänzend zu DVB-T Rhein-Main
    etra 1extra, 1plus

    -zusätzlich können im Raum Mannheim-Ludwigshafen, Heidelberg
    mit Aussen/Dachantenne folgende ergänzende Programme empfangen werden.

    K34 RTL-Mux: Rtl VOX, Rtl2, super RTL
    K54: Pro7 Sat1-Mux: P7,S1 , K1, n24
    K64: terranova, eurosport

    ab 2007/8: vsl 14 FTA Programme as Frankreich

    minimal: 13 Programme (Gesamtraum)
    wahrscheinlich: 23 Programme (im Raum Mannheim-Ludwigshafen, HD)
    maximal: 37 Programme (im Raum Mannheim-Ludwigshafen, HD bei Empfang franz Programme)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2005
  8. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.358
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    Die Idee von "mor" mit einem eigenen Thread zum Switchover in Rhein-Neckar finde ich gut. Weniger gut ist die Umsetzung des Themas seitens ARD und ZDF. Konnte mich letzte Woche mit einem Techniker von T-Systems zu dieser Problematik unterhalten. Von technischer Seite wurde eine Ausstrahlung via MA-FMT oder LU-FMT dringend empfohlen. Von den "Entscheidungsträgern" wurden alle diesbezüglichen Vorschläge jedoch abgelehnt. ARD und ZDF wollen das "Schmalspurfernsehen DVB-T" mit den allerbilligsten Konditionen im Rest von Deutschland einführen. Gleichwellennetze in BW und RP wird es wohl keine geben. Warum Weinbiet und nicht der viel besser zu empfangene Donnersberg umgestellt wird, bleibt auch ein Geheimnis. Insgesamt ein Armutszeugnis was hier geplant wird. Entweder macht man es richtig oder gar nicht. Das Geld für so einen Switchover hätte man sich getrost sparen können. Die hessischen Haushalte werden sich bedanken, dass sie den WDR auf E53mit ihren unter Dach vertikal polarisierten Yagis gen Rhein-Main gerichtet NICHT empfangen werden. Bei vertikal polarisierten Signale hätten die Reflexionen für einen einwandfreien Empfang ausgereicht. Auch wenn Rundfunk Ländersache ist. Bei DVB-T hätten zentrale Entscheidungen aus Berlin eine weitaus bessere Koordination ergeben, als der Flickenteppich der nun entsteht.
     
  9. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.704
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    Volle Zustimmung !
    Der Verzicht auf eine vertikale Polarisierung, der Verzicht eines SFN bremst DVB-T Rhein-Neckar aus.
    Die Nutzung von Weinbiet sehe ich vordringlich aus politschen Gründen (Weinbiet ist ein SWR Sender). Die horizontale Polarisierung bleibt wahrscheinlich da die Antennehersteller nicht schnell genug liefern können.
    Bringt aber die von transpnder genannten probleme mit sich.
    Die Unsicherheit bzgl des Sendestartes sehe ich ebenfalls auf Grund der Lieferschwierigkeiten bei R&S gegeben. Halb Europa stellt um und es gibt nur zwei Hersteller :) . Da wird natürlich derjenige bestraft der zu spät kommt :)
    Die Koordinierungsfrage ist auch hier nur vorgeschoben.

    Auch vermute ich das die Chance der beiden SWR Muxe vertan wird. Das heisst neben der Pflicht SWR-RP und SWR-BW zu senden wird die Programmbelegung kein Kür zeigen. Also nicht:
    1 SWR-BW, HR, BFS, WDR,
    2 SWR-RP, MDR, rbb, NDR
    sondern eher:
    1 SWR-BW, HR, BFS, WDR
    2 SWR-RP, HR, BFS, MDR,

    mor
     
  10. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.646
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DVB-T Rhein-Neckar (Pfalz /Kurpfalz)

    Weinbiet wird wohl auch das Erste senden, also: SWR RP und das Erste sowie WDR und HR als Nachbargebietsprogramme. Der Sender könnte ja in Tälern empfangbar sein, wo Rhein-Main und Heidelberg nicht herein kommen.

    Parallelen Empfang aus Frankreich und Rhein-Main halte ich für illusorisch, da Frankreich mit horizontaler Polarisation und bescheidenen ERPs sendet (Beispiele „Großsender“ Eiffelturm 20 kW oder Mont Pilat 30 kW). Wegen des längeren Simulcastbetriebs (--> dichte Belegung) sind höhere Sendeleistungen vorerst kaum möglich. Außerdem ist in Frankreich Dachantennenempfang vorgesehen.
     

Diese Seite empfehlen