1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abo kurzfristig kündigen!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Basti007, 16. Dezember 2004.

  1. Safarituennes

    Safarituennes Junior Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brausehausen
    Anzeige
    AW: Abo kurzfristig kündigen!

    Wenn das wirklich geklappt hat, dann sag mir bitte Bescheid. :winken:
    Denn bei mir ging es nicht.
    Habe allerdings auch das Super-Paket.
    Hatte die Antwort von Premiere irgendwo mal im "20-Euro-Komplett"-Thread gepostet.
     
  2. Grassi2000

    Grassi2000 Gold Member

    Registriert seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    1.665
    Ort:
    Senftenberg
    Technisches Equipment:
    Sagem D-Box2 SAT mit aktuellem JTG
    Technisat PR-S
    AW: Abo kurzfristig kündigen!

    Als wenn Premier so blöd wäre und ned merkt wenn jemand jetzt ein Abo übertragen bekommt und dann im Januar kündigt wegen Hartz4. Jeder der ab Januar davon betroffen ist weiss doch jetzt schon davon. Die merken auch wenn man sie veralbern will.
     
  3. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Berlin
    AW: Abo kurzfristig kündigen!

    Ich glaube PREMIERE wird es völlig schnuppe sein ,ob du bald Hartz4 bekommst.Die werden wie jedes andere Unternehmen die mit 12 oder 24 Monatsverträgen arbeiten(zb. Mobilfunkanbieter) auf Einhaltung des Vertrages pochen.

    Im TV haben sie mal ein Beitrag gebracht: Da hat eine Frau versucht aus Ihrem laufenden Mobilfunkvertrag zu kommen der bis April 2006 läuft mit der Begründung sie bekäme ab Januar 2005 Hartz4 und könne die Handykosten nicht mehr aufbringen.Der Mobifunkanbieter hats abgelehnt und auf Vertragseinhaltung gepocht.Ein Rechtsanwalt hat dem Mobilfunkanbieter recht gegeben.
    Er meinte die Frau müsse wissen worauf sie sich einlässt wenn sie einen 2-Jahresvertrag eingeht und welche Kosten auf sie zu kommen um diesen geschlossenen Vertrag zu erfüllen.
    Und wenn der Vertrag erst im April 2006 ausläuft,dann bezog sie bei Vertragsabschluß im April2004 bereits Arbeitslosenhilfe.So wußte sie das sie bereits über ein geringes Einkommen verfügt und wenn sie trotzdem ein Vertrag abschließt muß sie zu sehen wie sie den Vertrag erfüllt.Denn dies sei sogenanntes Selbstverschulden.
     
  4. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Abo kurzfristig kündigen!

    Genau so ist es.
    In keinem Gesetz steht es, dass wenn man Sazialhilfe oder Arbeitslosenhilfe bekommt auch von allen Verträgen befreit wird. Das wäre ja schön. :D
     

Diese Seite empfehlen