Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.01.2007, 02:21   #6 (permalink)
coifmann
Junior Member
 
Registriert seit: 08.2006
Beiträge: 34
AW: Premiere will Receiver nicht tauschen

Zitat:
Zitat von halbLiter
Ansprüche gg P. hast Du nicht direkt.

P. - bzw der Händler Händler Deines Vertrauen - hat Dir den Receiver mitverkauft. Das heißt: P/der Händler hat lediglich als Zwischenhändler fungiert. Die Garantie läuft tatsächlich über Humax.

Aber: wie schon gesagt kannst Du schriftlich eine Art "Schadenersatz" wegen der Ausfallzeit verlangen.

Ob Du die dann auch bekommst, steht auf einem anderen Blatt

In jedem Fall gilt: je sachlicher Du bleibst (schriftlich oder auch am fone) desto höher auch die Bereitschaft des Bearbeiters schnell zu helfen
Das war bisher meine Erfahrung.

Ich drück Dir die Daumen.


Hier wird ja alles in einen Topf geschmissen, was nur geht.

Nach dem BGB haftet der Verkäufer (und nicht der Hersteller, nicht der Zwischenhändler und was da noch alles in der Kette ist) 2 Jahre für die Mängelfreiheit zum Übergabezeitpunkt. Wenn der Verkäufer nun Premiere ist (Vertragspartner), dann haftet gegenüber dem Kunden der Verkäufer Premiere, und Premiere kann hier nicht an den Hersteller verweisen.
Macht sich ein Mangel innerhalb der ersten 6 Monate bemerkbar, dann wird angenommen, dass der Mangel bereits zum Übergabezeitpunkt vorlag. Der Kunde kann vom Verkäufer ! (Premiere) Nacherfüllung verlangen und hat hierbei ein Wahlrecht (Lieferung einer mängelfreien Sache = Ersatzlieferung oder Beseitigung des Mangels = Nachbesserung).

Alles andere mit "mitverkauft" ... ist blabla.

Und bitte nicht die gesetzliche Sachmängelhaftung des Verkäufers mit einer freiwilligen Herstellergarantie verwechseln.
coifmann ist offline   Mit Zitat antworten