1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Worringer, 18. September 2008.

  1. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.472
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Es ist beschlossene Sache: an den Kölner Grund- und weiterführenden Schulen sowie in den Kindergärten, sollen Unterrichtung und Betreuung in zweisprachiger Form erfolgen und ausgebaut werden. Den Anfang macht türkisch, dann italienisch und zum Schluß rußisch.
    Interessant ist die Reaktion auf Einwände, daß in einigen Klassen die deutschsprachigen Schüler in der Unterzahl sind: "Langfristig soll eine Parität erreicht werden. Es lohnt sich, sein Kind an einer Schule zu schicken, an der zweisprachig gelebt wird." (Zitat: Monika Baum, Schulrätin vom Schulamt der Stadt Köln)

    Leider steht der Artikel "Unterricht aud Deutsch und Türkisch" (KStA, Nr. 219, 18. Sept. 2008, S. 33) noch nicht auf der Internetseite http://www.ksta.de

    Ist sowas auch in anderen Ländern oder nur in Deutschland möglich? Ist es ausländerfeindlich, wenn man der Meinung ist, daß an staatlichen Schulen eines Landes, der Unterricht in der Amtssprache des jeweiligen Landes zu erfolgen hat? Hat Kritik an einem solchem Vorgehen eigentlich was mit Ausländerfeindlichkeit zu tun, ist man dann ein Nazi? Nichts gegen zusätzlichen Unterricht in $Sprache, aber die Amtssprache in Deutschland ist deutsch.
    Durch solche Maßnahmen haben diese Familien wieder einen Grund weniger deutsch zu lernen. Sie können türkisch-/italienisch-/rußischsprachig einkaufen, auf den Ämtern stehen die Anweisungen in den entsprechenden Sprachen und schotten sich dadurch immer mehr ab. Es passiert also genau das Gegenteil von Integration, weil für sie einfach kein Bedarf besteht, deutsch zu lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2008
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Ja..du bekommst sehr wahrscheinlich den "Nationalsozialist" Stempel von einigen hier, wenn Du als Muttersprache "deutsch" an deutschen Schulen forderst. Ich sehe es auch als eine Fehlentwicklung, Zuwanderern ihre Muttersprachen hier jetzt schon in Schulen anzubieten. So wird es nix mit der Integration. Was soll das dann beim Vorstellungsgespräch zur Ausbildung werden? Müssen die Ausbilder dann auch türkisch und arabisch lernen um ihre Bewerber gefälligst verstehen zu können? Soll der Handel demnächst die Waren dreisprachig auszeichnen? Untertitel in türkisch bei den ÖR? Damit sich auch keiner anstrengen muss die Sprache seines Zuwanderungslandes zu lernen?

    Man brauch sich ja mal nur die Auswandererdokus anschauen. In anderen Ländern ist für Zuwanderer und natürlich auch Deutsche für die Aufenthaltsgenehmigung eine Beherrschung der Landessprache Bedingung. Wer die nicht kann, fliegt wieder raus. Hier werden dagegen wieder Extrawürste gebraten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2008
  3. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    @Worringer
    Du schreibst ja selbst, dass der Unterricht in Deutsch und zusätzlich in anderer Sprache stattfinden wird. Also, wird das Kind zwei Sprachen lernen. Deutsch + zusätzliche Sprache. Was ist daran schlecht?

    Nehmen wir an, dass dein Kind in so ein Kindergarten geht und dort zusätzlich Russisch oder Türkisch lernt. Später hat er mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Ja..die deutschen Kinder müssen türkisch oder russisch lernen, damit sie im Stoff mitkommen. Wo da jetzt der Vorteil ist? Ich verstehe das so, dass dort Unterricht zwar abwechselnd aber wenn dann eine ganze Unterrichsstunde in der Fremdsprache durchgeführt wird. Da stehen doch nicht 2 Lehrer, der eine deutsch der andere türkisch.
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Vorteil ist, dass das Kind zweisprachig aufwächst. Zweite Sprache wird auch intensiv beigebracht. Außerdem lernen kleine Kinder viel schneller.

    In Russland gibt es z.B. englische oder deutsche Schulen. Die Absolventen haben weit mehr Ahnung von der Fremdsprache als die Absolventen von normalen Schulen.
     
  6. Pavel2000

    Pavel2000 Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    688
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Das sehe ich ein:

    Englisch: auf jeden Fall
    Französisch: wer's braucht...
    Russisch: könnte zukünftig vorteilhaft sein
    Chinesisch: sicher auch nicht verkehrt

    Aber warum Türkisch? Hat man als Deutscher was davon?
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Nichts, wenn es sich um eine EU-Sprache handelt. Englisch, Französisch, Spanisch oder in NRW naheliegend Niederländisch... was immer man anbieten möchte. Türkisch ist nur eine Anbiderung an die Integrationsunwilligen.

    Auf die Idee würden kein anderes Land kommen, nur wir Deutschen fürchten uns vor der Nationalismuskeule.
     
  8. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Türkei, Russland sind doch Wachstumsmärkte. Schon Mal Stellenanzeigen geguckt? Export-, Import-, Logistikbranchen suchen nach solchen Mitarbeitern.
     
  9. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Man kann dann auch was in der größten "deutschen" Moschee verstehen.
    Das ist nur die logische Konsequenz.:D
     
  10. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.472
    Ort:
    Köln
    AW: Zweisprachig an Kölner Schulen und Kindergärten

    Eben nicht. Mathematik ist dann auf türkisch, Geographie auf rußisch und Deutsch auf italienisch usw. Wären diese Sprachen freiwillig zusätzlich, als weiteres Unterrichtsfach, ist das in Ordnung und hat meine volle Unterstützung. Die Pläne sind aber anstatt.
     

Diese Seite empfehlen