1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Hansstefan, 31. Januar 2007.

  1. Hansstefan

    Hansstefan Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    ich hab seit Jahren Premiere an einem Receiver, der nur einen Karten-Slot hat.
    Jetzt kam das Treueangebot von Kabel Deutschland.
    Es ist mir klar, dass man beides mit einer Smartcard freischalten kann -
    allerdings bekommt man dann nicht das einmonatige Digital Home Programm
    dazu.
    Jetzt meine Frage - kann man an einem Kabelanschluss zwei Receiver
    anschließen - also so eine Art Verteiler oder Doppelstecker?
    Am TV Gerät sind noch genügend Anschlüsse frei, da wärs kein Problem.
     
  2. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Dafür brauchst Du nicht mal einen Verteiler ...

    Stöpsel doch das Antennenausgangskabel Deines alten Receivers statt in den Fernseher einfach mal in den Antenneneingang des zusätzlichen Receivers. Den Antennenausgang des neuen Receivers verbindest Du dann mit Deinem Fernseher. Dann noch das Scartkabel angetüdelt und fertig ist ;)
     
  3. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Doppelposting.... sorry
     
  4. Nadine

    Nadine Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    PS3
    Philips 32PW9551
    Kabel Deutschland [Humax]
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Lass es dir doch einfach das Home Paket auf der Premiere Karte Freischalten
    Dürfte den wenigsten Aufwand machen...
     
  5. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Das hat bei mir (mit 2 Technisat-Receivern) auf dem 2. Gerät aber zu
    leichten Qualitätseinbußen geführt.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    ... was sind "leichte Einbußen" ? Entweder es treten Störungen auf oder nicht. Dazwischen gibt's nichts. Störungen und Aussetzer sind nach meiner Definition nach keine "leichten Einbußen". Jedes zusätzliche Gerät reduziert den Pegel. In einer ordentlichen Hausverteilung sollten 2 Digital-Receiver kein Problem sein. Wenn der Pegel zu strak absinkt, kann ein ordentlicher Zweigeräteverstärker den Verlust kompensieren ...
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Trifft nicht immer zu. ;)

    War selbst überrascht als ich dies aus purer Neugier/ Interesse mal feststellen wollte, um zu wissen wie hoch der auch von mir erwartete Pegelabfall (wäre normal!) tatsächlich ist.:winken: Wie dies erreicht wird???:(
    Es sei denn mein Profimeßgerät wollte mich ver....?:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2007
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    ... bleibt aber aus Kostengründen leider immer mehr die Ausnahme :(
     
  9. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    267
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Doch, es gibt immer einen Pegelabfall,wenn nicht verstärkt wird.

    Du kommts mit einem einem bestimmten Pegel also einer bestimmten Leistung an. Die wird dann an die Zweige verteilt.
    Bei einem Splitter wird die Leistung auf beide Zweige gleichverteilt.
    Du hast also auf beiden Zweigen ( unter Vernachlässigung sonstiger Verluste) die halbe Leistung also 10*log10(0,5) = 3dB Dämpfung.
    Wenn du an einem Zweig ins Gerät aber nur 10% abzweigst, bleiben im Hauptzweig 10*log10(0,9) = 0,4 dB Dämpfung. Du kommst also recht schnell in einen Bereich, den dein Messgerät nicht mehr anzeigt.
     
  10. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    267
    AW: zwei Digital-Receiver an einem Anschluss

    Doch, es gibt immer einen Pegelabfall,wenn nicht verstärkt wird.

    Du kommts mit einem einem bestimmten Pegel also einer bestimmten Leistung an. Die wird dann an die Zweige verteilt.
    Bei einem Splitter wird die Leistung auf beide Zweige gleichverteilt.
    Du hast also auf beiden Zweigen ( unter Vernachlässigung sonstiger Verluste) die halbe Leistung also 10*log10(0,5) = 3dB Dämpfung.
    Wenn du an einem Zweig ins Gerät aber nur 10% abzweigst, bleiben im Hauptzweig 10*log10(0,9) = 0,4 dB Dämpfung. Du kommst also recht schnell in einen Bereich, den dein Messgerät nicht mehr anzeigt.
     

Diese Seite empfehlen