1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zwei D-Boxen = Mehr Signal?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Beetlebum2001, 21. Januar 2003.

  1. Beetlebum2001

    Beetlebum2001 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Saarland
    Anzeige
    Hi!

    Eine kleine Frage an die Technikfreaks unter euch... winken

    Folgende Situation: Ich habe im Wohnzimmer sowie im Schlafzimmer jeweils einen Fernseher! Beide hängen an ein und desselben Kabelanschluss. Von der Kabelanschlussbox im Wohnzimmer wird durch einen Verteiler ( T-Stück oder Spliter oder wie dat heisst !? ) auf beide TV Geräte (im Wohnzimmer & Schlafzimmer) verteilt! Meine D-Box steht im Schlafzimmer! Nun möchte ich eine 2 te Box im Wohnzimmer aufstellen!

    Nun die entscheidende Frage:
    Brauchen zwei Boxen mehr "Signalstärke" als eine und könnten dadurch dann evt. Empfangsprobleme ( Blocking, Bild und Tonstörungen ect... ) entstehen? Ich bin "signalstärketechnisch" nämlich bisher (mit einer Box!) grade so im grünen Bereich...

    mfg beetlebum
     
  2. Fipu19

    Fipu19 Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Schweiz
    Kann gut sein dass du da Probleme bekommst. evtl. brauchst du einen Signaverstärker (oder wie das Ding heisst). Kannst ja einfach mal probieren obs trotzdem geht!
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Am besten wär, wenn im SZ noch eine Dose installiert wird. Das geht so: vom Verteiler noch´ne Strippe gezogen eine weitere Koax-Dose an´s Ende angeschlossen(Abschlußwiderstand NICHT vergessen) und schon steht da auch das zur Verfügung, was auch im WZ ankommt. So geht man jedem Ärger aus dem Weg. Das T-Stück an der Dose im WZ ist nur ein Kompromiß.
    Gruß, Reinhold
     
  4. Thomas Schillo

    Thomas Schillo Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2001
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Saarlouis
    Es ist folgendermaßen:
    Du hast auf der Antennensteckdose im Wohnzimmer ein sog. T-Stück, einen Zweifach-Aufsteck-Verteiler stecken. Das ist völlig in Ordnung. Wenn du jetzt im Wohnzimmer ein einwandfreies Bild hast und das Kabel ins Schlafzimmer nicht wesentlich länger ist, dann kannst du da ohne Probleme auch eine D-Box anschließen. Keinesfalls darfst du da noch eine Antennensteckdose einbauen (wie mein "Vorredner" schreibt), damit hättest du nämlich rund 13dB weniger Signal. Genausowenig brauchst du einen Verstärker, wenn das Signal jetzt OK ist, damit könntest du nämlich evtl. die D-Box "übersteuern" weil du dann möglicherweise zuviel Signal hättest. Wenn du aber wirklich an der "Grenze" bist, speziell wenn die D-Box im Schlafzimmer nicht funktionieren sollte (probiers doch mal mit der vom Wohnzimmer aus, es macht nämlich keinen Unterschied ob eine oder zwei an der jetzigen Verteilung hängen), dann musst du das T-Stück durch einen sog. 2-Geräte-Verstärker ersetzen. Solltest du sowas brauchen, frag mich ruhig wieder.
    PS: Ich hab selbst eine TV-Technik Firma Schillo & Speicher GmbH

    Bei meinem Vorredner ist mir was aufgefallen. Er meint das du von einem Verteiler (gibt es den ?) der VOR der Antennensteckdose im Wohnzimmer sitzt, ein Kabel ins Schlafzimmer ziehen, und da dann eine Antennensteckdose setzen sollst. Damit hat er natürlich recht. Gibt es diesen Verteiler, und ist da noch ein Anschluss frei, dann kannst du das machen. Deine Lösung ist aber nicht unbedingt eine Notlösung, sondern beispielsweise in Mietwohnungen gar nicht anders zu lösen.

    <small>[ 21. Januar 2003, 11:55: Beitrag editiert von: Thomas Schillo ]</small>
     
  5. Beetlebum2001

    Beetlebum2001 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Saarland
    Oki, vielen Dank!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.366
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Aber wenn man eine zweite Dose anschließt ist das kein Problem da diese ja durchgeführt wird und dadurch den selben Pegel hat (durchfürungsdämpfung 0,6dB) mit einem "T Stück" (zweifachverteiler) ist der Pegel aber um mindestens 4dB niedriger also kommt man mit zwei Dosen besser weg. winken
    Gruß Gorcon
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Jeder zitiert das aber jeder liest das irgendwie anders.

    Wo ist das problem? Im wz machst du es genauso wie im sz breites_

    ..rein in die box, von dort wieder raus und rein in die glotze..
     
  8. Rolo

    Rolo Junior Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    32
    Technisches Equipment:
    Phillips DB2 mit Asus WL 40GB
    Nokia DB2 mit IF 150GB
    Hallo
    Ich hab das auch schon gemacht, allerdings bei SAT. Mein einziges Problem war, das die Fernbedienung beide Boxen "bedient" hat...
    Ich würde mir einen Receiver (keine DBox) kaufen..
    Tschau
     
  9. Thomas Schillo

    Thomas Schillo Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2001
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Saarlouis
    Unsinn. Das ist eine Rechenaufgabe. Jetzt hat er ein Dose auf der ein T-Stück steckt. Macht er hinter das T-Stück nochmal eine Dose im Schlafzimmer hat er an der Dose keine Durchgangsdämpfung die zählt sondern 13dB Anschlussdämpfung
     

Diese Seite empfehlen