1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von dieweltist, 1. August 2007.

  1. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Anzeige
    Leider ist anscheinend kein Hersteller in der Lage, ein Gerät herzustellen, um gleichzeitig zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anzuschließen. Am besten ist es, man entscheidet sich für ein Gerät, mit dem man Monitor, Tastatur und Maus an einen PC anschließen kann. Dieses sollte am besten auch noch eine Möglichkeit haben, USB umzuschalten, falls man sich irgendwann eine USB-Tastatur/Maus zulegen sollte.

    Ich habe bei Herfag so ein Gerät erworben, nämlich das Gerät D-Link DKVM-2KU. Habe aber hier gelesen (klick), dass das Bild dann etwas unscharf sei. Ich habe aber das Gerät noch nicht angeschlossen; ich werde dann sehen, ob was dran ist.

    Aber was ist mit Audio? Zwar gibt es ein Gerät, wo auch Audio umgeschaltet wird; wo aber die Umschaltmöglichkeit für Tastatur/Maus fehlt. Und dann noch was: Wozu sollte der Ton überhaupt umgeschalten werden?

    Da zeigt sich meines Erachtens wieder mal eine doch etwas begrenzte Intellenz so eines Herstellers; denn wenn die zwei Audiosignale einfach mit zwei Widerständen zusammengeführt werden, was viel praktischer wäre, bedürfte es keiner Umschaltung mehr.

    Auch zeigte sich in diesem Punkt wieder mal das fehlende technische Verständnis vieler Fachhändler, mit denen ich über dieses Problem sprach. Da wurde mir stets fälschlich erwidert, dass Widerstände die Leistung der PC-Lautsprecher verringern würden. Irrtum, diese werden natürlich nicht direkt von der Soundkarte angesteuert, sondern haben einen Verstärker eingebaut.

    Dieses Problem habe ich aber lösen können, indem ich ein preiswertes passives Mischpult (Mixer) bei Conrad.de fand und mir schicken ließ. Es ist das Gerät B-Tech 2 Wege Stereo-Mixer. Zumindest bestellte ich dieses Gerät bei Conrad.de. Zugeschickt bekam ich aber ein anscheinend baugleiches Gerät, dass als "Camcorder Audio Stereo Mixer" bezeichnet ist. Das andere wäre mir lieber gewesen; egal. In der Beschreibung steht aber geschrieben:

    Eigentlich hätte ich nur eine Zwischenkupplung oder -stecker benötigt mit zwei eingebauten Widerständen um zwei Audiosignale zusammenzuführen. Um ein Audiosignal von einer Quelle auf zwei Geräte aufzusplitten, da gibt es solche Adapter. Man darf aber so ein Teil nicht einfach in der Gegenrichtung verwenden, weil dadurch die zwei Audioausgänge ohne Schutzwiderstand einfach parallel geschalten werden, was zu einem Kurzschluss und somit zum Durchbrennen führen könnte.

    Auch kann ggf. die Anschaffung eines zweiten PC-Lautsprechers kostengünstiger sein. Es gibt übrigens auch eine Software, wie man den eingebauten Lautsprecher als PC-Lautsprecher verwenden kann, der sonst ggf. nur Piep-Geräusche von sich gibt.


    Noch was: Bei dieser ganzen Problematik möge man auch an die Netzspannung denken, bzw. wie man jeweils das ganze mit Schaltern realisiert! Erst mal wird man am besten jeden der beiden Computer separat über jeweils einen externen Netzschalter mit Strom versorgen, um den Leerlaufstrom zu vermeiden. Monitor und PC-Lautsprecher müsste an einen dritten separaten Schalter anschließen.

    Oder gibt es eine Möglichkeit, um den dritten Netzschalter zu vermeiden? Praktisch wäre ein Gerät, dass mindestens zwei Netzschalter eingebaut hätte und wo es dann zusätzlich noch eine Steckdose wäre, die logisch ODER-verknüpft wäre; die also Netzspannung hätte, wenn mindestens einer der Schalter eingeschaltet ist. An diese Steckdose würde man dann Monitor und PC-Lautsprecher anschließen.

    Übrigens taugen diese breiten Netzschalter nicht viel, die i.d.R. in diesen allgegenwärtigen Steckdosenleisten mit Schalter eingebaut sind. Innen ist eine Stahlfeder eingebaut, die den Plastknopf sehr stark nach oben drückt, wodurch die beiden dünnen Plastachsen ziemlich schnell durchgescheuert sind. Ich empfehle Schaltbare Steckdosen-Zwischenstecker. Anscheinend sind diese sehr viel langlebiger und auch sehr praktisch.
     
  2. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    frage: wieso nicht einfach den 2. rechner per remote bedienen?
     
  3. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Dazu müste man aber
    1. wissen, was Remote überhaupt ist, und
    2. wie das geht.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    3. was ist google?

    Habe hier schon seit ewigkeiten mehre Rechner mit einer Tastatur, Maus an einem Monitor. geht problemlos.
     
  5. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Google allein nützt nichts. Es muss ja auch User geben, die entsprechend gute Anleitungen schreiben. Eigentlich wäre dazu Tutorials.de besser geeignet gewesen; egal.

    Man sollte meines Erachtens vielleicht nicht zu oft auf Google verweisen, weil es irgendwie im gewissen Sinne auch die dümmste Art ist, auf einen Forumsbeitrag zu reagieren. Ich verweise ja auch ziemlich oft auf Google (eben deswegen vielleicht :D ).
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.317
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    Tja, ich bin aber auf google gekommen weil ich so einen Umschalter auch nur so gefunden habe.
     
  7. Nala

    Nala Silber Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    869
    Ort:
    "Auf" Münster-Mauritz
    Technisches Equipment:
    VDSL25, DVB-T, DVB-C
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    Ja, ja, in Deiner Signatur unter "AIDS Kritik" gelangt man über den Link auch "nur" zu Google. :D
     
  8. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    die umschalter taugen alle nix, es gibt welche mit mondpreisen die sollen ok sein aber für den hausgebrauch tuts open-source remotesoftware genauso.
    kleiner tip für "dieweltist": einfach mal das wort "erfahrungen" oder "erfahrungsbericht" in die google suche miteingeben, das hilft.
    es mag alles arrogant liegen aber das internet steckt voller infos, man muss sie nur suchen...
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    Wieso taugen die umschalter nichts?

    Wir haben auf der arbeit viele solcher dinger rumliegen und die arbeiten alle zuverlässig...

    Eine remotesoftware ist doch nicht dasselbe ...
     
  10. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    AW: Zwei Computer an einen Monitor, Tastatur, Maus und PC-Lautsprecher anschließen

    google einfach mal nach erfahrungsberichten.
    was für welche habt ihr in der arbeit? es gibt wie gesagt hochwertige, aber für den preis kriegt man auch nen office pc :D

    ne remotesoftware ist wieso nicht dasselbe?
    schonmal den remotedesktop benutzt? funzt hervorragend.
    und wer kein xp prof hat kann eine der vielen alternativen benutzen

    @dieweltist: die dinger heissen übrigens kvm-switch. keyboard, video, mouse daher kein ton, gibt aber bestimmt schon welche mit hdmi...
    aber mit ton geht natürlich auch: http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=141272&showTechData=true
    kostet halt bissl mehr als das billig d-link teil
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2007

Diese Seite empfehlen