1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZVEI für Ausbau des Vorsprungs bei Digital Radio

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von W. Neuert, 29. Januar 2003.

  1. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    ZVEI für Ausbau des Vorsprungs bei Digital Radio

    "Entscheidung für DAB war und ist rundfunk- und industriepolitisch wichtig"

    Frankfurt am Main, 27. Januar 2003 - Auf eine weitere forcierte Verbreitung des Digital Radios (Digital Audio Broadcasting) setzt der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) e. V.. Die Entscheidung für Digital Radio, so betonte auch Peter Voss, Intendant des Südwestrundfunks (SWR), zur Eröffnung der Tagung Hörfunk 2010, "war und ist rundfunk- und industriepolitisch richtig und wichtig."

    Nur mit dieser weltweit standardisierten Technologie ist das von der Bundesregierung vorgegebene Ziel zu erreichen, innerhalb der nächsten 10 bis 15 Jahre den Rundfunk in Deutschland flächendeckend zu digitalisieren, so die Auffassung des ZVEI. Zudem mache sich der Vorsprung in dieser maßgeblich in Deutschland entwickelten und bereits in rund 30 Ländern eingeführten Hoch-Technologie nur bezahlt, wenn ihre Einführung konsequent fortgeführt wird. Der für den Ausbau von Digital Radio zweckgebundene Teil der Rundfunkgebühren solle daher weiter eingesetzt werden.

    Bereits heute können in Deutschland mehr als 150 private und öffentlich-rechtliche Digital Radio-Programme empfangen werden - Tendenz stark steigend. Diese Innovation bringt dem Hörer gegenüber dem analogen Hörfunk einen ganzen Strauß von Vorteilen. Dazu gehören in erste Linie Radioempfang in CD-Qualität und zusätzlich die Möglichkeit einer Übertragung von Zusatzdiensten wie Verkehrsinformationen oder Text- und Bildinhalten bis hin zur Übertragung von Börseninformationen.

    Auch Blaupunkt, europäischer Marktführer im Bereich Autoradios, sieht den Markterfolg von Digital Radio. Wolf-Henning Scheider, Blaupunkt-Geschäftsführer und Beirat im ZVEI-Fachverband Consumer Electronics: "Mit der Einführung unseres digitalen Autoradios "Woodstock" im vergangenen Jahr haben wir bereits knapp 20.000 Digital Radio-Empfänger verkauft, eine in der Preisklasse um 500 EUR in so kurzer Zeit bisher nie erreichte Stückzahl. Radiohörer setzen also mit dem Kauf dieser kombinierten Digital Radio/UKW-Radioempfänger auf eine neue, zukunftssichere und begeisternde Hörfunktechnologie."

    Hinweis für die Redaktionen: Diese Presseinformation finden Sie auch im Internet unter http://www.zvei.org.
     

Diese Seite empfehlen