1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zuwachs bei UHD-TV-Absätzen verlangsamt sich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Januar 2022.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    112.974
    Zustimmungen:
    1.632
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Im vergangenen Jahr ist der Anteil von UHD-Fernsehern gemessen am Gesamtmarkt TV weiter angestiegen, jedoch langsamer als zuvor. Smart-TVs sind derweil bald überall Standard.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Xezo

    Xezo Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2020
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    53
    Gerade bei Fernsehern herrscht oft die "Ach, der aktuelle funktioniert ja noch, da brauche ich keinen neuen!"-Mentalität. Jedes zweite Jahr ein neues Handy kaufen ist kein Problem, oder der jährliche kostspielige Urlaub im Ausland, aber ein Fernseher muss schon mal gut und gerne bis zu zehn Jahre halten, bis man erwägt, einen neuen anzuschaffen.

    Dabei ist doch gerade der Fernseher für viele das wichtigste Unterhaltungsgerät im Haus. Da "glotzt" man täglich stundenlang drauf.
     
    kawadriver gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    139.169
    Zustimmungen:
    21.099
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Was ja auch so richtig ist!
    Deswegen braucht man aber keinen neuen wenn der alte noch funktioniert!
    Wenigstens! Nächstes Jahr hat meiner dann auch das Alter, mal sehen ob der auch 15 Jahre schafft.
     
    Mario789, brixmaster und KayHawayy gefällt das.
  4. Sofa-Sklave

    Sofa-Sklave Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2021
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich habe mir zuletzt im Schnitt alle 4-5 Jahre einen neuen gekauft. Fernseher sind für mich ein wesentlicher Bestandteil meiner Freizeitbeschäftigung mit Multimedia bzw. Streaming und Gaming. Da will ich einfach ein Gerät, welches technisch auf der Höhe der Zeit ist und mir das möglichst beste Bild bietet. Meine alten Geräte werden deswegen aber nicht entsorgt, sondern einfach weitergegeben und verrichten ihren Dienst anderswo.
     
    kawadriver gefällt das.
  5. Xezo

    Xezo Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2020
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    53
    Genau so sehe ich das auch. 4-5 Jahre ist ein gesunder Zeitraum, in dem sich die Technik merklich weiterentwickelt und es sich auch lohnt. Und man zudem mehr Bildschirmdiagonale fürs Geld bekommt. Über Kleinanzeigen oder verschenken an Freunde wird man die Altgeräte auch los. Da muss, auch der Umwelt zuliebe, nichts Funktionstüchtiges vernichtet werden.

    Ich vermute, ohne jemanden zu Nahe treten zu wollen, das ist stückweit auch eine Generationenfrage.
    Meine Eltern hätten sich vermutlich in den nächsten Jahren keinen neuen Fernseher gekauft ("funktioniert ja noch"), obwohl ihrer mittlerweile schon 7 Jahre alt war und sehr oft benutzt wird, also haben mein Bruder und ich ihnen zu Weihnachten einen nagelneuen LG OLED gekauft. Tja, und nun wollen sie den natürlich nicht mehr missen und sind begeistert.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    139.169
    Zustimmungen:
    21.099
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das hast Du aber mit einem alten Gerät genauso. Es entwickelt sich da ja kaum etwas weiter (wenn man von der OLED Display Technik absieht).
    Alles andere was Apps angeht ist ein Betrieb mit einem externen Receiver viel effektiver, zumal dort dann wirklich das Potetial ausgenutzt wird was DVB und Internet liefert. Ich habe noch keinen TV gesehen der nurr halbwegs mit dem Bedienkonzept eines guten Receivers mithalten konnte, schon gar nicht was den EPG angeht.
    Ja leider, einige haben offenbar zu viel Geld.
     
    Mario789 und Pedigi gefällt das.
  7. Insomnium

    Insomnium Wasserfall

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    7.206
    Zustimmungen:
    7.279
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Onkyo 656 AV-Receiver
    Dolby Atmos 5.1.2 von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    DVB-T2
    Jetzt, wo ich mir einen große OLED leisten konnte, würde ich mir auch keinen neuen Fernseher mehr kaufen wollen. Wofür? Der hat ja jetzt alles. Aber vor paar Jahren war das noch etwas Anderes. Viel ändert sich jetzt an der Bildqualität ersteinmal nicht mehr.
    Sowas von absolut NEIN. Bildqualität mit einem alten Gerät? Selbst mein 55" LCD von Samsung war ein Meilenstein zu meinem alten Plasma oder LCD von 2006.
    Mag ja stimmen für lineare Funktionalität, aber wem die nicht oder weniger wichtig ist, den interessiert das halt nicht. Da sind die Apps und andere Funktionen wichtiger, wie z.B. der eARC, HDMI 2.1 zum Spielen etc. pp.
    Das hat damit nichts zu tun. Es gibt Menschen, die geben halt für nichts Anderes Geld aus, außer für Technik. Kann doch jeder sein Geld "rauswerfen", wie er möchte, oder?
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    57.205
    Zustimmungen:
    17.202
    Punkte für Erfolge:
    273
    Hier :winken:

    Mein HD TV läuft seit 11 Jahren einwandfrei. Netflix UHD ist mir zu teuer, Amazon Prime reicht mir allein nicht für einen Umstieg auf 4k, meine PS4 kann auch kein 4k und bei den ÖR die ich im FreeTV schaue läuft kein 4k. Wozu also 4k TV ohne Not. Dann sollen erstmal die Contentlieferanten in ausreichend Vorleistung treten.
     
    Pedigi und KayHawayy gefällt das.
  9. grunz

    grunz Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    3.308
    Punkte für Erfolge:
    213
    Naja OLED plus ATV 4k plus 4k Filme um 3,99 im Angebot sind schon ein netter Grund zu wechseln. Oder Disney+. Dort sind sogar schon die ersten National Geographic Dokumentationen in UHD zu finden. Selbst Curiosity Stream hat schon UHD Dokus.

    Geht es nach den ÖR und Privaten im DA Raum ist SD noch vollkommen ausreichend. Die sind da leider ein wenig rückständig.

    Von OLED nun gleich auf QD OLED zu wechseln kommt für mich aber noch nicht in Frage. Dafür ist mein OLED noch zu neu. Außerdem werden Early Adopters gerne gemolken.
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.100
    Zustimmungen:
    3.386
    Punkte für Erfolge:
    213
    Aha!

    Warum bieten sie denn eine HD Version an, wenn SD vollkommen ausreicht?