1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.230
    Anzeige
    München - ARD und ZDF sind im Durchschnitt ihrer Zuschauer in den ersten drei Quartalen 2008 gegenüber 2006 gealtert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.000
    Ort:
    Hamburg
    AW: Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

    Da ist der Vorwurf "Kinderkram" wohl doch nicht von so weit hergeholt. :D
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

    Rentner TV auch nicht:D
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

    Jetzt versteh ich auch, warum Dumm-Dumm-TV die Werbegruppe 14-49 ändern möchte. Die waren ja schon bei 48 im Durchschnitt.
     
  5. modus333

    modus333 Platin Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2.787
    AW: Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

    Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter – Bei RTL und Pro Sieben jünger


    Endlich ist der Menschheitstraum erfüllt:
    Wir müssen nur RTL und Pro Sieben einschalten und werden anstatt senil infantil.
     
  6. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Zuschauer von ARD, ZDF und Sat 1 werden älter - Bei RTL und Pro Sieben jünger

    Obwohl erst über 40 sprechen mich bei den ÖR grössere Teile des Programminhaltes (in den Bereichen Nachrichten, Informationen, Reportagen und auch Unterhaltung) an, wie bei den Privaten. Die Privaten können nur bei Serien und Filmen punkten. Pay-TV ist ebenfalls keine Alternative. Nachrichten (regional wie auch international) gibt es bei den Privaten so gut wie gar keine die den Namen wirklich verdienen. Selbst bei der aktuellen Bankenkriese wird bei den Privaten noch ihren Geldgebern (Banken und Versicherungen) gegenüber schöngeredet oder zumindest beschwichtigt.
    Und Musikalisch? Zwar werden mit Superstar etc. die Kinder und Jugendlichen angesprochen, aber alle Gruppen die älter als 16 sind finden gar nichts mehr. Die "Rentnersender" haben in der Primetime zwar überproportional viel Musikantenstadel, aber bereits Carmen Nebel spricht bereits ein breiteres Publikum an. Und nimmt man die Feiertagsspecial 24Std. am Stück Queen, Police, PinkFloyd, Madonna, etc. da sind dann durchaus Perlen für alle Altersgruppen dabei, demnächst vielleicht sogar TokioHotel.
    Und haben die Privaten wiederum nur für das Jungvolk Serien (Gute Zeiten ..), so ist das Spektrum bei ARD/ZDF ebenfalls grösser, von Rosamunde Pilcher bis zu Rote Rosen, Verbotene Liebe, Marienhof, oder Lindenstasse. Und die Robben oder Schimpansen zur Vorabendzeit sind allemal besser als irgendwelche tumben Schuhverkäufer.
    Die ÖR erfüllen ihre im Staatsvertrag auferlegten Pflichten für jede Altersgruppe Nachrichten (Lokal wie International), Infos, Reportagen, Kultur, Ratgeber UND Unterhaltung zu bringen immer noch zigfach besser, als die Werbe- oder Abonentenfinanzierten Privaten.
    Nimmt man dann noch den Demoskopische Aufbau des Volkes, dann fehlt bei den Privaten ein Programm für die über 40jähren, also die Mehrheit der Bevölkerung, komplett. Allerdings fahren über 40jährige weniger auf Ü-Eier, Klingeltöne ab, sind somit werbetechnisch uninteressant, da sie eher überlegen, ob sie ihr Geld ausgeben sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2008

Diese Seite empfehlen