1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Yeti82, 8. November 2004.

  1. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    Anzeige
    Jetzt, wo (fast) ganz NRW versorgt ist, könnte man ja mal überlegen, sich als Bürgerinitiative "DVB-T-Gucker" zu vereinigen und ein Bouquet "von der Basis her" selbst zu finanzieren, damit man nicht wieder vom ökonomischen Rational der Sender abhängig ist.
    Für RTL z.B. wird der jährliche Aufwand für eine NRW-weite Ausstrahlung auf 2,7 Mio. € geschätzt. (Quelle) Bei angenommenen 20.000 DVB-T-Guckern sind das 135 € pro Jahr und Haushalt oder 11,25 € pro Monat, weniger als ish verlangt. Bei mehreren entsprechend weniger.
    Damit könnte man doch vier von den Zuschauern favorisierte Sender einspeisen, die sich aus klammen-Kassen-Gründen nicht beteiligt haben.

    Mein erster Vorschlag: XXP, n-tv, MTV und DSF. :winken:

    *träum* :rolleyes:
     
  2. felixf

    felixf Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    10
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    wieso sollte ich dafür noch ne mtl. gebühr zahlen, ich zahle 18 € und noch was an GEZ, sollen die lieber den sendern mal einen ausgleich geben, anstatt teure firmenwagen und 20 orchester und aufgeblasene webseiten zu betreiben. Wenn die mehr in DVB-T rienstecken, dann sehe ich auch die GEZ als gerechtfertigt

    das problem ist aber auch, die transponder sind doch wohl schon alle belegt, wenn das stimmt was die schreiben, dass nur max. 24 sender übertragen werden können
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2004
  3. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Naja, vielleicht könnte man es ja auch als Pay-TV aufziehen. ;)
    OK, würde bestimmt nicht klappen.

    Guck dir doch mal den Umstiegsplan an, da sind noch einige Frequenzen frei. In Köln sind z.B. schon heute 5, 34 und 40 abgeschaltet, 56 in Düsseldorf. Ergo sind 4x4 mehr Programme möglich. Mindestens.
    Es liegt einzig und allein am Geld. Ich glaube nicht, dass du die ÖffRech dazu bewegen kannst, nur weil du GEZ-"Kunde" bist, ihre Programme zurück zu stellen und lieber die Top 5 der Zuschauer einzuspeisen...

    Eigeninitiative ist gefragt! :D
     
  4. Simi La Bimi

    Simi La Bimi Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2004
    Beiträge:
    638
    Ort:
    Köln
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Ich mach einfach meine eigenen Sendestation auf! :eek: :D
     
  5. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    OK, dann bestech ich die RegTP für dich. :LOL:
     
  6. ÜberallSchauer

    ÜberallSchauer Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    65
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Die Idee gefällt mir, aber bitte keinen Doku-Sender mehr, davon gibt es mittlerweile genug (seit heute ja auch noch Terra Nova).

    Mein Vorschlag: Tele 5 (wegen den Filmen); MTV 2 (da läuft NUR MUSIK); ORF1 (die gleichen Filme wie auf RTL und Pro7, nur ohne Werbung); Bayern
     
  7. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    K
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Hätte lieber XXP als TerraNova... steh nicht so auf Natur. ;)

    Noch keinen guten gesehen...
    ... und Klingeltonwerbung am laufen Band *würg* Krieg ich über SAT analog, guck ich auch nie.
    Nun ja, für die paar Abendstunden ... vielleicht in Bayern interessant, aber ein Ösi in NRW? I woiß net.
    Hmm, lieber br-alpha. ;)

    Wie gesagt, man könnte diskutieren. Einige würden bestimmt auch liebend gerne das DSF haben.
     
  8. tregatti

    tregatti Junior Member

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    131
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Sicher, oder den HR, den BR, oder, oder, oder.....
    Alles Geschmackssache - von mir könntet ihr dafür die gesamte RTL-Gruppe, oder Pro7/Sat 1 geschenkt haben......;)
     
  9. streamhunter

    streamhunter Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    147
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    n'abbend!

    ich will 'n musiksender und dasse alles analoge von flensburg bis münchen sofort abschalten und stattdessen auch radio über DVB-T senden!

    ach ja:

    bezahlen will ich leider nix dafür, denn wer soll die ganzen zigaretten, die ich in den werbepausen rauchen muß nur bezahlen??!!

    :rolleyes:

    MfG
     
  10. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Zuschauer-finanziertes Bouquet? *rumspinn*

    Äh......ja.......

    DAS WIRD LEIDER NICHT IN DEUTSCHLAND PASSIEREN! :(

    Es ist zwar technisch möglich, über DVB-T auch Radiosignale zu verbreiten, jedoch hat die Regierung Kohl, insbesondere ein gewisser Günther Rexrodt, verfügt, dass es in Deutschland digital terrestrische Radiosender NUR via DAB/DRM und NICHT via DVB-T geben wird! (-> Initiative Digitaler Rundfunk 2010 (TV)/2015 (Radio)) Unsere europäischen Nachbarn, insbesondere das Vereinigte Königreich (UK), machen das anders.

    Dort ergänzen sich DVB-T und DAB/DRM. Man kann dort sowohl über DVB-T, als auch über DAB/DRM digital terrestrische Radiosignale empfangen.

    Beim Digitalradio gibt es zwar kein Rauschen mehr, da das Verfahren binär ist, allerdings kann es zu einem "Blubbern" kommen, wenn das Signal unter einen gewissen Signalpegel sinkt. -> Vergleichbar mit den Pixeln beim Digitalfernsehen.

    Die Situation in D sieht wie folgt aus:

    - bezüglich DAB/DRM findet eine Desinformation statt.
    - es findet keine öffentliche Förderung von DAB/DRM statt, bzw. dort wo es
    sie z.Z. noch gibt, wird sie zum 31.12. eingestellt.

    - Über 80% der Fläche Deutschlands ist mittlerweile digital mit DRM/DAB versorgt, dennoch ist die Senderauswahl, mit Ausnahme Bayern (da gibt es über 100 Sender), mehr als mau. Insbesondere Nordeutschland schaut in die Röhre, dort gibt es gerade mal 6 NDR Sender, davon einen "Traffic Channel", der vom NDR NICHT gepflegt wird, und 1 Privatsender in NDS (= Klassik Digital Nord), der zum 1.1.2005 mangels Förderung eingestellt wird.

    - die norddeutschen Intendanten haben KEIN Interesse an DAB/DRM und meinen, sie könnten aus der weltweiten Vereinbarung ausscheren und fördern permanent die Desinformation. Mit so einem Verhalten sorgen sie natürlich nicht für eine Akzeptanz der neuen Radioformen, denn wer nichts von DAB/DRM weiss, kann es auch nicht empfangen wollen.

    - womit wir BEI DEM Grund wären, den die Intendaten, gerne als Rechtfertigung für Ihr Verhalten bringen:
    Fazit: Was ich nicht weiss, kann ich nicht empfangen wollen und somit auch nicht akzeptieren.

    Glossar:

    DAB = Digital Audio Broadcasting = digitale UKW -> DD 5.1 - Qualität möglich
    DRM = Digital Radio Mondiale = digitale KW, LW, MW -> UKW-Qualität

    Weitere Infos:

    www.digitalradio.de (DAB in Deutschland, besonders
    das Forum ist interessant!)

    www.worlddab.org (DAB Weltweit)

    www.drm.org (DRM)
     

Diese Seite empfehlen