1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von UM-Patal, 7. Dezember 2012.

  1. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    Anzeige
    Mögen sie für immer und ewig im Fegefeuer der Hölle schmoren und niemals von ihren Qualen befreit werden.

    Joe Cocker verklagt Sozialarbeiter... weil er eine Live-CD von 1981 verkaufte - Ruhrgebiet - Bild.de


    Ein armer Typ war mal so ehrlich, sich eine CD zu kaufen, statt zu saugen, und hat diese eine CD dann weiterverkauft.

    Der war so ehrlich, dass er den Blödsinn von wegen Datenträger und Urheberrecht mitgemacht hat.

    Leider hat er nicht bemerkt, dass seine CD "illegal" war.

    Konsequenz: Ein "Wirtschaftlicher Schaden" für den ach so armen Joe Cocksucker, und eine Strafe von 5000 Euro.



    Und dann gibt der Richter dem Joe Cocksucker auch noch recht.





    Das zeigt eben, das wir längst da angekommen sind, wo Dystopien wie 1984, Brave New World und Fahrenheit 451 uns gesehen haben.



    Das Individuum hat keine Rechte. Alle Rechte liegen beim Konzern. Und es wird eine Drohkulisse aufgebaut, indem ein einziges Individuum hier völlig fertig gemacht wird.

    Schläger gehen auch so vor, dass sie sich einen greifen und ihn tot schlagen und treten, und der Rest so eingeschüchtert wird, dass er nichts unternimmt.



    Der demokratische Weg durch die Parlamente ist gescheitert, nachdem die frisch gegründete Piratenpartei von Kommunisten, Exhibitionisten und Pädophilen übernommen wurde.


    Es bleibt jetzt eigentlich nur noch der Physische Widerstand. Der Zusammenschluss zu einer Bürgerinitiative, einer Aktionsgruppe, die mit den Büros der Plattenlabels, GEMA und deren Anwaltskanzleien und den Gerichten so verfährt, wie die nach Freiheit strebenden ägyptischen Oppositionellen mit den Parteizentralen der Müslibrüder verfahren.




    ICH FORDERE DIE KOMPLETTE ZERSCHLAGUNG UND ZERSTÖRUNG DER PLATTENFIRMEN! NIEDER MIT DIESER DRECKSINDUSTRIE! JAGD DIE WIRKLICH KRIMINELLEN UND STELLT UNSERE RECHTSSTAATLICHKEIT WIEDER HER! :wüt::wüt::wüt:
     
  2. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.866
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.83
    MR 400
    MR 200
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Joe Cocker hat wohl seine eigene perfekte Drogenkarriere schon vergessen denn er war immer perfekt.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2012
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Es geht offenbar um die sog. Bootleg-CDs welche auf Live-Konzerten und -Auftritten der Künstler von nicht offizieller Seite produziert werden.

    Das Problem hierbei: Woher soll ich als "Otto-Normal-Verbraucher" wissen ob es sich um eine erlaubte oder nicht erlaubte Aufnahme eines Konzertes handelt?
    Muss ich selber erst mal Erkundigungen über das Plattenlabel einholen? Das kann es wohl nicht sein.

    Angenommen ich habe die CD ganz legal in einem CD-Laden gekauft weil diese dort (offen ausgestellt) angeboten wurde u. nun soll eine solche CD beim Wiederverkauf plötzlich illegal sein.
    Das kann doch kein normaler Mensch nachvollziehen.

    Die Konsquenz kann für mich deshalb nur lauten dass ich Bootleg-CDs aus meinem Besitz nicht weiterverkaufen werde – zumindest nicht ohne den/die KäuferIn zu kennen.

    Jetzt ganz konkret einen Künstler "abzuwatschen" halte ich allerdings ebenfalls für keine gute Lösung...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2012
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Genau.

    Doch, und es ist dein Problem. Hinweis könnte ja beispielsweise die Örtlichkeit sein, wo man die CD erwirbt.

    Sie wurde ja nicht legal gekauft. Hehlerei.

    Zum Beispiel. Oder vielleicht nicht bei eBay. Nebenbei, die einfachste Möglichkeit ist ja rauszufinden, obs die CD eigentlich weltweit noch ein zweites mal gibt. Wer eBay benutzt, wird's ja mal schaffen, bei Google eine Suchanfrage zu starten.
     
  5. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Es gibt Künstler, die kriegen den Hals nicht voll. Wie dieser Cocksucker, der PERSÖNLICH die Anwälte beauftragt hat, dem armen Sozialarbeiter sein Fleisch von den Knochen abzuziehen, damit der Anwalt 4500 Euro einsteckt und Cocksucker für 500 Euro einmal schön ordentlich Essen gehen kann.


    Ist genauso wie diese Lars Ulrich Hanswurst von Metallica, die Napster verklagt hatte, oder die ACDC-Hirnis, die sich bis zum Dezember 2012 verweigert hatten, ihre Songs als MP3 im Internet zu verkaufen.



    Es gibt gute Künstler und es gibt schlechte. Unter den schlechten gibt es gute Menschen und sehr schlechte. Sogar Diether Bohlen (!!!) gibt zu, dass die CD-Abzocke nicht mehr reisst, und Künstler sich ihr Geld mittlerweile ehrlich mit Konzertauftritten verdienen müssen!

    Nur wollen das offenbar einige fette übersättigte Künstler nicht wahrhaben.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Und falls ich die Bootleg-CD in einem Plattenladen welcher einen renommierten Namen trägt gekauft habe?
    Ich habe z.B. eine Live-CD von der Gruppe Nirvana in meinem Besitz – in einem Geschäft einer sehr bekannten Ladenkette gekauft, lag offen auf einem Verkaufsständer. Das Plattenlabel war mir allerdings vollkommen unbekannt.

    Und wer kann jetzt was dafür? Der Händler weil er illegale Ware angeboten hat oder weil ich als Kunde diese gekauft habe.
    Woher soll ich als Kunde das wissen wenn diese CD neben tausenden anderen CDs liegt?

    Von denen gab es min. 30 weitere, identische im Regal des Geschäftes.

    Nachtrag:
    Ok, ich habe gerade mal schnell meine CD-Sammlung durchforstet.
    Das Label nennt sich cdm Digital Production
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2012
  7. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Ist schon gut, komm' und nimm' deine Tabletten... :rolleyes::eek::LOL:
     
  8. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.728
    Zustimmungen:
    1.145
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Notstand ausrufen und Kriegsrecht verhängen!

    SOFORT
     
  9. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Das Problem ist doch die Rechtslage in Deutschland, die den Abmahnanwälten viel Geld in die Kasse spült.

    Wer z.B. bei Ebay seine gebrauchten Import-CDs verkaufen will, läuft auch Gefahr, abgemahnt zu werden. Siehe u.a. auch www.abmahnwahn-dreipage.de
     
  10. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    2.399
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    AW: Zur Hölle mit Joe Cocker, der Musikindustrie und den Anwälten

    Sozialarbeiter sind eh alle Verbrecher :D
    Aber gut, dass wir drüber gesprochen haben - wer möchte noch ein Tässchen fair gehandelten Kräutertee aus biologisch-dynamischen Anbau? ;)
     

Diese Seite empfehlen