1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zukunftssicher verkabeln

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Bergeumel, 26. Oktober 2003.

  1. Bergeumel

    Bergeumel Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Liebe Spezialisten,

    wie würdet Ihr ein Haus zukunftssicher verkabeln? Ich baue ein Zweifamielienhaus um und kenne bisher folgenden Bedarf: 2 getrennte Familien, 2x Wohnzimmer mit Radio,TV+Video, 2x Zweitfernsehr im Schlafzimemr, 2x Zweitfernseher im Kinderzimmer.

    Alle Wände sind aufgebrochen, so daß ich nach herzenslust verkabeln kann!

    Wie wäre es mit einem Rohr vom derzeitigen Kabelanschluß im Keller auf den Speicher und von dort sternförmig in die gewünschten Räume. Wäre das zukunftssicher und offen für Kabel/Satellit/Digitalantenne?
    BRauche ich für Video jeweils ein zweiets Kabel in die Zimmer?
    Wie würdet Ihr vorgehen?
    Welches doppelt geschirmte CoaxKabel soll ich nehmen (Werte)?
    Dürfen Coaxkabel und Telefonkabel parallel und nah zusammen verlegt werden?
    Ich würde mich über Eure Anregungen sehr freuen

    Bergeumel
     
  2. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Deine Überlegungen sind schon richtig. Vom ÜP (Kabelübergabepunkt) unters Dach eine sehr gute Coax-Leitung, oder eine gute und davor einen 10-18db Verstärker. Unters Dach gehört die SAT-Verteilung - denn die ist zukunftsicher. Von dort dann sternförmig in jeden Raum mindestens 1-2 mal.
    Wenn du ein TV/Musik Fetisch bist würde ich das WC und die Schlafräume nicht vergessen.
    Die klassische Telefonleitung ist out (YSTY),statt dessen werden in Neubauten heute nur noch KAT5/KAT6 Kabel verlegt. An die 8 adrigen Leitungen können Computer, Telefone(AB/ISDN), NF-Audigeräte, Rauchmelder, Hausklingeln, Temperatursensoren, Steuergeräte für Satanlagen!!! usw. angschlossen werden. Auch hier gibt es besonders gut geschirmte Kabel (SSTP)
    KAT5/6 und SAT KAbel dürfen nebeneinander verlegt werden - nur NYM-Kabel sieht der Elektriker nicht so gern daneben.
    (persönlicher Tip: Ich habe vor 5 Jahren ein 12 Zimmer Haus mit 300 Meter versch. Kabeln durchzogen - das war viel zu wenig - jetzt bin ich bei etwa 1600. Nie ist die Gelegenheit wieder so günstig wie jetzt - rein mit dem besten Kabel dass du bezahlen kanst). Wenn du noch Fragen hast...
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Am besten Leerrohr verwenden. Dann kann man die Kabel auch wieder austauschen bzw. neue unkompliziert verlegen.

    Zu den Kabel:
    Das Koax Kabel sollte um die 90dB Schirmung haben (mehr ist besser) und die Dämpfung sollte um die 30dB auf 100m bei 2000MHz liegen (weniger ist besser).
    Gute Kabel: Triax GKA273, Kathrein LCD95, Wisi MK95C, Hirschmann KOKA799

    Blockmaster

    <small>[ 26. Oktober 2003, 11:31: Beitrag editiert von: -Blockmaster- ]</small>
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Ja, das ist eine sehr gute Idee, den Stammkanal ( also von Dach in den Keller ) würde ich einen sehr grossen Durchmesser nehmen, da wenn Du eine Sternverteilung vornimst, schon einige Kabel im Stamm auf die Stockwerke laufen, gute Kabel mit 7 mm Aussenduchmesser mal X, da kommt schon was zusammen. Und dann in die einzelnen Zimmer, das ist eine sehr schöne Sache ( gefällt !!! ).

    P.S.: Denke noch gleich an das Boxenkabel für die Rückwertigen Kanäle für DS oder besser noch Dolby Digital !

    digiface
     
  5. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Digiface, was sind Boxenkabel? welcher Type? oder wo gibts im WEB darüber Infos?
     
  6. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    @Bergeumel:

    Hau, wie -Blockmaster- richtig sagt, Leerrohre bis zum Abwinken rein. Zugdrähte nicht vergessen. Dann hast Du ausgesorgt. winken
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    mit Boxenkabel meinte ich das Kabel vom Audioversterker zur Box, zur Lautsprecherbox.
    Also auch Lautsprecherkabel genannt.

    Nur wenn Du Dir DS oder Dolby Digital zulegen wolltest, dass Du dann nicht mit Kabel auf der Bodenleiste oder unter der Bodenleiste anfanngen musst.

    digiface
     
  8. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Danke - ich hatte etwas Neues vermutet, aber der Hifi-Fan braucht natürlich auch seinen Draht.
     
  9. Bergeumel

    Bergeumel Neuling

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Danke nach einem Monat????

    Ging nicht früher!

    Wegen PC-Problemen danke ich Euch allen zwar spät aber HERZLICH für die RAtschläge!!!

    Bergeumel
     

Diese Seite empfehlen