1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von UM-Patal, 16. November 2012.

  1. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    Anzeige
    Die gesamte TV-Branche zittert. Was versteckt sich hinter den letzten Worten von Steve Jobs:"I finally cracked it!" ?

    Was steht hinter dem großen Fragezeichen betreffend Apple-TV ?

    Ein Artikel in den MacRumors brachte mich zum grübeln, aber jetzt scheint es so, als ob ich die Strategie von Apple erkennen kann.

    U.S. Cable Companies Reportedly Assessing Potential Infrastructure Impact of 'Imminent' Apple TV Product - MacRumors Forums





    Zunächst einmal:

    Apple wird einen Fernseher heraus bringen. Klar, Top-Design, Top-Benutzeroberfläche und hoher Preis. Soviel wird klar.

    Ähnlich wie bei iOS und wie im iTunes Store kann der Zuschauer sich seine Benutzeroberfläche anpassen. Vieles, was wir aus anderen Apple-Produkten kennen, wird einfliessen: Facetime und iPhoto, über iCloud synchronisiert sind da zwei wichtige Beispiele. Ob sich der Fernseher über iPads, iPods und iPhones steuern lässt, oder gar eine neue (fantastische) Fernbedienung zum TV dazu gehört, ist eine offene Frage.

    Doch kommen wir nun zu den Inhalten.

    Ohne Inhalte bringt der Apple-TV gar nix.

    Und es kommt nicht nur auf das Angebot an, sondern auch darauf, wie leicht sich der Zuschauer die Sendungen zurecht legen und anschauen kann.

    Dafür braucht Apple ganz dringend PARTNER, wenn man es hätte alleine schaffen können, gäb es schon längst Apple-TV. Und damit meine ich nicht die kleine Murkskiste.

    Die Amerikaner gehen davon aus, dass Apple KNBs und Sat-Betreiber als Partner gewinnen will. Als erstes ist hier Time-Warner im Gespräch, so wie AT&T beim iPhone.


    Toll wäre es, nur glaube ich überhaupt nicht dran! Der Grund ist, dass die KNBs nicht darauf verzichten wollen

    -ihre eigene Software zu betreiben
    -eigene Preise zu diktieren
    -eigene Senderpakete zusammen zu stellen
    -Senderlisten vorzugeben
    -eigenes PPV-Angebot durchzuboxen
    -Hardware möglichst nur vermieten, um den Kunden lange zu binden.

    Dies sind alles gründe, warum bisher SÄMTLICHE TV-HARDWARE ein reiner Murks, geradezu ein Trauerspiel war. Die KNBs werden sich mit Händen und Füßen dagegen wehren, dass Apple "in ihr Netz" eindringen möchte.

    Deswegen sehe Ich keine Möglichkeit, mit Kabel-TV zu kooperieren. Mit Sat-Betreibern wie Astra ist das schon eher möglich, mit DirecTV in den USA aber sicher nicht, die haben auch ihre Schrott-Hardware-Vorgaben.


    Nein, die Zukunft lautet anders, die Zukunft heisst "Internet-TV". Und Apple hat die Kraft und die Macht, Internet-TV so zu etablieren, wie niemand zuvor. Klar werden die Apple-Kritiker sagen, dass es IPTV, Hulu, und weiß der Kuckuck was alles schon vorher gab, was ja auch stimmt. Smartphones gab es auch schon vorher, aber Apple schafft es, in eine Branche vorzustoßen, mit unglaublich einfacher Benutzersteuerung, ästhetischen Geräten und einer Marktmacht wie kein zweites Unternehmen.

    Apple wird sich Partner aussuchen, diese werden aber "Breitband-Internetanbieter" sein. Vielleicht sogar pro Land nur ein Anbieter, wie hier in Deutschland die Telekom, oder man läd jeden ein, der will. Klar, Vodafone wäre dabei, 1&1 auch, die klassischen KNBs würden jedoch wahrscheinlich Apple die Stirn bieten wollen und großen Datenverkehr ihrer Endkunden nicht zulassen.


    Denn im Prinzip braucht Apple nur eines -> eine starke Internetverbindung zum Endkunden. Den Rest erledigt man selbst. Eigener Verkauf der Geräte im Apple Store, eigener Kundenservice, und, jetzt platzt die Bombe:

    Ein eigenes TV-Hauptquartier.

    Apple baut ein eigenes Empfangszentrum mit eigener Serverfarm auf. Ziel ist es, ALLE Fernsehsender der Welt zu bekommen. Jeder Sender, der sich Apple-TV anbietet, wird pro Abonnent belohnt.

    Das bedeutet, dass dem Käufer eines Apple-TV die ganze TV-Welt , je nach Angebot in HD-Qualität, offen steht. Ich kann mir nach Lust und Laune mein eigenes TV-Angebot zusammenstellen, ohne dass mir irgendwelche Heuschrecken-Manager in ihren Chefetagen die Entscheidung abnehmen, was ich zu gucken habe. So könnte ein Abo-Paket folgendermaßen aussehen:

    CNN International -> 1€
    Euronews -> 0€
    Nat Geo HD -> 2€
    New York1 -> 1€
    BBC One HD -> 2€
    Classica HD -> 1€
    ABC -> 3€
    NBC -> 3€
    Sky Sport HD -> 10€
    Primera Division HD -> 10€
    Fox HD -> 3€
    Sky One HD -> 4€

    Gesamtpreis -> 40€ pro Monat

    Dabei geht ein Anteil X an Apple, der Rest direkt an den Sender.

    Zudem hätten die Sender die Möglichkeit, ihre Serien und Shows als PPV anzubieten, jederzeit, wenn man eine Sendung verpasst hat. Dies könnte jedoch nur von Erfolg sein, wenn die Sender die Aufnahmefunktion und das Vorspulen bei der Werbung je nach Wunsch unterbinden können. So muß der Kunde entscheiden: Hole ich mir RTL im Abo für 2€ im Monat, oder lade ich mir jede Folge von Cobra 11 für 1 Euro das Stück runter, um es werbefrei zu sehen, und zwar, wann ich will.


    Gerade die Sportligen hätten die Möglichkeit, ihre Events DIREKT zu vermarkten und keine Sender zwischen zu schalten. So könnte die Bundesliga ab 2016 ihre eigenen Kanäle anbieten bzw. mannschaftsspezifische Dauerkarten anbieten. Man muß sich mal vorstellen, dass man jede Fußball-Liga der Welt, jede Rugby-Meisterschaft, jedes Autorennen und jeden Leichtathletik-Wettbewerb auf die Mattscheibe kriegen kann, wann man will!

    Apple hat die Macht und den Willen, das durchzusetzen, das einzige Nadelöhr bleibt die Internetverbindung zum Endkunden. Sollten sich Breitbandanbieter stur stellen, kann ich mir sogar vorstellen, dass Apple eigene Satelliten über Nordamerika und Europa hochschießt und die Kunden so erreicht... das man bei denen entschlossen ist, den TV-Markt zu erobern, davon bin ich überzeugt.




    Und ach ja, wenn Apple damit Erfolg hat, wird 2 Jahre später natürlich Google-TV mit dem gleichen Geschäftsmodell kommen, so dass ich davon ausgehe, dass bis 2018 über 70% aller Haushalte über Apple oder Google fernsehen.
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Die Sache hat einen Haken, wie weit ist der Ausbau mit schnellem Internet? Obwohl ich hier eher im städtischen oder Stadtrandbereich wohne, sogar mit einem Industriegebiet in der Nähe, sind bei mir nicht mehr als 6MBit verfügbar, und damit gibt es kein brauchbares HD Streaming.
    Ich glaube Unitymedia bietet hier demnächst 50 MBit an, das könnte eine interessante Alternative zu DSL werden, das ist aber noch nicht so weit.

    Wie sieht das denn bundesweit aus? Mit dem Ausbau des schnellen Internets?
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert


    Das sind pure Tagträumereien, völlg utopisch, vor allem im genannten Zeitraum. Mal darüber nachgedacht wie viele 100erte Milliarden in die Netzinfrastruktur gesteckt werden müßte? Viieleicht mal in 100 Jahren, aber nie und nimmer bis 2018!
     
  4. ahnungsloser_

    ahnungsloser_ Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    "Und ach ja, wenn Apple damit Erfolg hat, wird 2 Jahre später natürlich Google-TV mit dem gleichen Geschäftsmodell kommen, so dass ich davon ausgehe, dass bis 2018 über 70% aller Haushalte über Apple oder Google fernsehen."

    Das glaubst du ja wohl selber nicht. Wer kauft sich den freiwillig einen Apple TV, wenn er weiß das er ständig über die eingebaute Webcam überwacht wird. Wenn sein Nutzerprofil täglich an Apple übermittelt wird. Der vermutlich auch noch vollkommen überteuert ist.

    Apple. Das ist Billigstschrott zu Horrorpreisen. Daran sieht man mal, was gutes Marketing ausmacht.
    Wer einen vernünftigen, zukunftssicheren Fernseher mit guten Preisleistungsverhältnis und einer noch nie dagewesenen Fernbedienung haben will, kommt an Bang&Olufsen nicht vorbei.
    Da Sch*** ich doch auf Apple.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Träumer. :rolleyes:
     
  6. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Also ich wohne in der Stadt und habe die Wahl zwischen 50 Mbit (VDSL) und 50 Mbit (Kabel).

    Und eigentlich gehe ich davon aus, dass in allen Großstädten die Versorgung ähnlich gut ist.

    Auf dem Land ist das was anderes ... und mit 70% meinte ich nur diejenigen, die auch einen echten Breitbandanschluss haben.


    Gerade in den USA sind die Metropolen an sich sehr gut ausgebaut...


    Und was ist, wenn Apple einen völlig neuen Komprimierungsstandart erfunden hat? 1 Stunde HD-Video nur 1 GB?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  7. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.641
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert


    Das wird dann schon ne lausige Qualität sein! Es bleibt dabei: pure Tagträume und reine Utopie! Das ist so ähnlich wie zu glauben , einen Sprung aus 39 km Höhe nur mit der Badehode bekleidet zu überleben [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  8. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Eben, du gehst davon aus, wissen tust du es aber nicht.
     
  9. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Richtig, wobei ich schon lachen mußte, als ich dies

    gelesen habe. Apple mag zwar häufig in den Schlagzeilen sein, aber weder kennen alle, zum Glück, deren restriktiven und proprietären Produkte und sind damit auch nicht mit deren Handhabung vertraut.
    Eine schreckliche Zukunftsvision, die nur einem wirren Kopf entsprungen sein kann. Ich hatte schon gedacht, HD+ wäre das absolute Schreckgespenst. Das würde aber alles bisherige toppen. :D
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Zukunft ohne DVB - Wie Apple für uns das TV-Erlebnis revolutioniert

    Denk immer daran, als Deutscher bist du für Apple nur ROW (rest of world). Wie die LTE Frequenzen gezeigt haben, interessiert sich Apple nur für seine amerikanischen Kunden, der Rest der Welt ist ihnen relativ Sche*ssegal. Die dürfen zahlen und sich ihre amerikanischen Produkte kaufen, aber das war es auch schon.
    Das wird bei Apple TV nicht anders sein als bei den LTE Frequenzen. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen