1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von FlorianH, 30. Mai 2006.

  1. FlorianH

    FlorianH Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    383
    Anzeige
    Hallo,
    im Moment wird ja immer mehr von IP-TV gesprochen. Inzwischen scheint die technische Entwicklung also schon so weit zu sein, dass wir demnächst unser Fernsebild über die Telefonleitung empfangen können.
    Was mich dabei mal interessieren würde, ist Eure Meinung darüber, wo die Entwicklung in den nächsten Jahren hingehen wird, vor allem im Hinblick auf den Empfang ausländischer Programme.
    Etwas konkreter: werden wir denn bald über "peer-to-peer"-Lösungen ohne jegliche Probleme Fernsehprogramme aus aller Herren Länder empfangen können? Man kann sich ja so eine Arte Napster vorstellen, wo individuelle User Fernsehprogramme austauschen, z.B. ABC aus den USA gegen ARD aus Deutschland. Vermutlich werden das auch dann die Rechteinhaber nicht gerne sehen, aber sobald sich diese neuen Übertragungswege erschliessen, werden sie es ja wohl kaum verhindern können.
    Was meint ihr denn dazu?
     
  2. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

    hmm, überlege mal, wie lange Napster überlebt hat, und überdenke dann deine Aussage nochmal. Verhindern im technischen Sinne können es die Unternehmen vielleicht schwer, aber inzwischen sind Sachen wie Emule auch nicht mehr ganz gefahrfrei zu nutzen.

    Wenn die grossen Hollywoodstudios und USA-Networks die Erlöse Ihrer Europarecht in Gefahr sehen, dann werden die schon schnell reagieren.
     
  3. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

    Oh doch, nennt sich dann "Digital Rights Management".

    Es wird dann beim bekannten Wettlauf zwischen Hacker und Rechteinhaber bleiben, den man schon von Musik- und Filmindustrie kennt.
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

    Ich denke das Angebot an ausländischen Sendern über IPTV wird praktisch gleich null sein. Das sieht man ja sehr schön an der Ankündigung von Hansenet, die wollen im Prinzip das gleiche senden was man über Kabelanschluss empfangen kann.
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

    Ist ja nicht gerade so, daß es solche Programme noch nicht geben würde. Mit den meisten kann man die Sender sogar nahezu in Echtzeit anschauen.
    Aber halt überwiegend nur Sender aus China, woher auch die Programme kommen...
    Soweit ich mich erinnern kann, wollte irgend eine deutsche Firma ein ähnliches Konzept in Deutschland verwirklichen... wurde dann aber schon totgeklagt, bevor überhaupt ein fertiges Produkt auf dem Tisch lag. Premiere sei dank...

    Im heutigen überregulierten Europa kann man sich solche Spässels garnicht mehr erlauben, wenn man nicht gerade Morgen am Bettelstab hängen oder zur Abwechslung ein paar Jahre hinter Gittern verbringen will.

    Gruß Indymal
     
  6. Sat Frank

    Sat Frank Silber Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    552
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme

    Ich befürchte, IPTV wird sogar zu einer Ausdünnung des ausländischen Programmangebots führen. Denn IPTV wird in den kommenden Jahren die klassischen TV-Satelliten bei der Signalzuführung mehr und mehr ersetzen, so dass sich das Angebot auf Satellit verringern wird. Diese Zuführungen spielen sich dann aber nur auf den großen Backbones ab, der Endkunde kommt da nicht dran. IPTV für den Endkunden wird dagegen genauso "schön" lokal begrenzt wie das Kabel. Sender, die eine Region nicht abdecken sollen, werden für den Endverbraucher auch nicht verfügbar sein, genau die gleiche Situation wie im Kabel. Einziger Ausweg wären komplette Videosharing-Lösungen, mit den schon angesprochenden rechtlichen Problemen und auch der begrenzten Uploadbandbreite, die klassische Privatkundeninternetzugänge so anbieten.
     
  7. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: Zukunft des Empfangs ausländischer TV-Programme


    Das gibt es bereits: BitTorrent.
    Man muss sich auf TorrentSeiten nur mal die aktuelle Auswahl ansehen. Es ist hochaktuell und wie man so liest stimmen wohl auch die Quali und Geschwindigkeit (Auswahl ansehen dürfte noch legal sein, die Sachen selbst ziehen ist es dann nicht mehr).
    Damit wären wir auch schon beim Problem: Es ist legal nicht zu machen.
    Einzig die Sender haben das Recht zur Distribution, und das wird hier unterwandert. Die Rechte sollen schließlich noch ins Ausland verkauft werden. Ein kostenloses Verteilen geht dem zuwider.

    Und selbst Pay-Angebote liegen kaum im Interesse der Vermarkter. Wenn ein Unternehmen die Vermarktung eines Programmes für Deutschland kauft, darf der US-Anbieter des gleichen Programmes nicht auf dem deutschen MArkt aktiv sein und dem deutschen Lizenznehmer schaden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2006

Diese Seite empfehlen