1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zukunft des Digital-TV's?

Dieses Thema im Forum "Lob, Kritik, Anregungen" wurde erstellt von fleptin, 20. Mai 2007.

  1. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    Anzeige
    Ich denke immer darüber nach wie in 10 bis 15 Jahren die Empfangstechniken für Digital-TV sein werden. Wird da immer noch der Standard sein, dass die Satelliten 2 Bänder auf 2 Polarisationen im Ku-Band übertragen und wir mit Quattro-LNB und Multischalter verteilen?

    Wird es nur mehr HDTV-Sender geben und das Frequenz-Spektrum erweitert, die Verteiltechnik aufwändiger?

    Wird IP-TV der Standard sein und echtes Web-Multicasting (im Gegensatz zur jetzigen Unart von Unicast-Streaming der Web-TV-Neuling-Sender) funktionieren mit entsprechender Bandbreite in HDTV? Wird ein erfinderischer Mathematiker einen Algorithmus zaubern der HDTV mit 1 MBit ermöglicht?

    Ich habe mal so eine Vermutung: In ca. 10 Jahren werden DVB-C/S/T-Receiver nicht mehr der Standard sein. Es wird zwar Digital-Receiver geben aber nur mehr LAN-Anschluss haben. Ein Koaxkabel-Verkabelung im Haus wird durch LAN-Verkabelung abgelöst. Irgendwo am Dachboden steht ein Gerät (ich taufe es jetzt mal Channel-Router) das Eingänge wie ein Multischalter hat und einen LAN-Ausgang hat über der im Hausnetzwerk hängt und alle Receiver (Streaming-Clients) mit TV-Sender versorgt. Ein gleichartiges Gerät wird auch am Hausübergabepunkt bei einem Kabelanschluss sein. Somit gibt es gleiche Endgeräter egal welchen Empfangsweg wir haben werden. Ich denke auch dass es keine Telfon/Kabel-TV/Handy/Internet-Anbieter im klassischen Sinn mehr geben wird. Es wird nur mehr kabelgebunden und mobile Daten-Anschlüsse. Über diese Anschlüsse holt man sich die Services wie VoIP, IPTV, Internet usw.

    Werden die Satelliten ganz vom Himmel gefallen sein und keine mehr hochgejagt, weil die Erde mit einem so leistungsvollen Datennetz umspannt ist das Satelliten keinen wirtschaftlichen Sinn mehr machen?
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Zukunft des Digital-TV's?

    einerseits garnicht mal so eine unrealistische überlegung...andererseits wäre das normale internet damit wahrscheinlich überfordert. da bräuchte es wohl schon internet 2 (oder was es bis dahin gibt)...auf jeden fall ein leistungsfähigereres weltweites netzwerk (was anderes ist das internet ansich ja nicht) als jetzt.
     
  3. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Zukunft des Digital-TV's?

    naja, vor 10 jahren hätte man auch nicht gedacht dass mehrere mbit/s standard sein werden beim heim-internet zugang. in 10 jahren sind dann einige 100 mbit/s standard und wir können 10 hdtv-kanäle parallel schauen, was aber nur notwendig wäre falls man auch 10 tv-geräte am selben anschluss gleichzeitig betreibt.
     
  4. antennenfuzzi

    antennenfuzzi Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    8
    Technisches Equipment:
    Gibertini 100, 2xInverto Quad LNB, MS Axing SPU 512-03, Kathrein 702, Kathrein 601, Grundig DSR 2530 an Medion Plasma, Sharp Aquos LCD und Sanyo 55-er Röhre
    AW: Zukunft des Digital-TV's?

    In 10 Jahren wirst du in den Städten (Ballungszentren) vielleicht über WIMAX, UMTS, DVB-T, 100 mbit-Anschlüsse etc. 1.000.000 Werbe- oder Sex-Sender empfangen können, auf dem Land werden weiterhin die Schüsseln in den Himmel zeigen.
     

Diese Seite empfehlen