1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zukunft der ARD-Polit-Magazine

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Atletico, 25. Januar 2005.

  1. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Anzeige
    Von Digitalfernsehen:

    Wie WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn am Dienstag in einem Interview sagte, wird derzeit ein Vorschlag diskutiert, wonach vier der insgesamt sechs TV-Magazine donnerstags jeweils 60 Minuten laufen sollen und im Vier-Wochen-Rhythmus ausgestrahlt würden. Die übrigen zwei Sendungen könnten dann montags 30 Minuten lang alle zwei Wochen aktuelle Themen vom Wochenende aufgreifen.

    Hintergrund sind Überlegungen, "Panorama", "Monitor", "Report Mainz", "Report München", "Fakt" und "Kontraste" grundsätzlich um 15 auf 30 Minuten zu kürzen. Darüber wollen die ARD-Intendanten am Montag auch auf ihrer Sitzung in München beraten. Eine Entscheidung ist allerdings noch nicht zu erwarten. Vielmehr sei die Programmierung der Sendungen auch von dem Gespräch abhängig, dass ZDF-Intendant Markus Schächter am Dienstag mit ARD-Vorsitzendem Thomas Gruber führen wird, hieß es bei der ARD.


    Mit dem Vorschlag von Schönenborn könnte ich mich durchaus anfreunden. Die Magazine am Donnerstag auf eine Stunde zu verlängern ist allemal besser, als die Beibehaltung des derzeitigen Sendetakts bei nur noch 30 Minuten Länge. Das reicht einfach nicht aus, um komplexe Themen im notwendigen Rahmen zu beleuchten. Zudem wäre es eine Frechheit, im Stile von ZDF-Daueridiot Schächter die Informationsschien noch weiter zugunsten seichter Unterhaltung zu kürzen. Ich bin sehr gespannt, welche Lösung die ARD letzrlich präsentieren wird.
     
  2. mayday68

    mayday68 Senior Member

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Bochum
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Wahrscheinlich die Günstigste ;=((
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Nämlich alle 6 Magazine einzustellen... ;)
     
  4. AliG

    AliG Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    19
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Das wäre aber äußerst schade, ich meine sowohl eine Kürzung als auch eine komplette Streichung, da die Politmagazine in der ARD eine sehr lange Tradition von 30 bis über 40 Jahre haben! Da kann man doch nicht so mir nix dir nix, einfach ein drittel streichen, oder?
     
  5. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Perfide sind auch die Absprachen von ARD und ZDF über eine gemeinsame Programmgestaltung. ARD und ZDF wurde als zwei eigenständige Sender geschaffen, gerade um einer Vereinheitlichung des Programms entgegenzuwirken, als demokratisches Mittel einer eigenstädnigen Meinungsbildung.

    Das was da gerade unter dem Deckmantel der Quote (die für gebührenfinanzierte Sender sowieso nicht relavant sein dürfen und wo auch jede Randgruppe und Minderheit bedient werden müsste) passiert, widerspricht so jeder Grundlage geltenden Medienrechts.

    Primärer Auftrag sind Bildung, politisch neutrale Berichterstattung und Nachrichten. Erst dann kommen Krankheiten wie Marienhof und Lindenstraße.
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.005
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    hier klemmt wirklich was, diese Magazine sind ja dazu geschaffen worden, dass der NDR (als die Sendeanstalt, die die Tagesschau produziert) nicht zuviel Macht hat. Darum haben die auch kein eigenes Magazin, insofern sollten die wirklich eher ausgebaut als noch weiter reduziert werden. Die Lösung 2er kurzer und 4 Langer Magazine ist imho gut.
    Zum ZDF: die haben aus dem gesamten Informationsbereich bitte ihre Finger rauszuhalten, immerhin existieren sie nur, um eine zweite bundesweite Redaktion zu haben! Andererseits wäre direkte Konkurrenz, falls es darum geht, auch witzlos.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Ähm... Der NDR hat sehr wohl ein Magazin, und zwar PANORAMA, das laut Website 1961 als erstes politisches Magazin auf Sendung ging. Die einzigen ARD-Anstalten, die keine eigenen Magazine haben, sind HR, RB und SR.

    Panorama (NDR)
    Monitor (WDR)
    Report aus Mainz (SWR)
    Report aus München (BR)
    Kontraste (RBB, früher SFB)
    Fakt (MDR)
     
  8. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Die Sendeformate sind unseren Politikern allesamt ein Dorn im Auge.
    Deswegen werden sie, auf kurz oder lang, auch aus den Sendelisten verschwinden.
     
  9. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Um diese Magazine lohnt es sich zu kämpfen. Es darf nicht sein, dass unbequemer Journalismus zugunsten von noch mehr Pussy-Berichterstattung (siehe ZDF unter Schächter) geopfert wird. Im Übrigen ist Fakt aus meiner Sicht kein Politmagazin, sondern eher eine audiovisuelle Illustrierte. Auf das Magazin könnte ich problemlos verzichten. Für den Rest gilt: Finger weg!
     
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Zukunft der ARD-Polit-Magazine

    Sehr gut analysiert, Atletico! :)
     

Diese Seite empfehlen