1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von MichiMe, 10. Januar 2008.

  1. MichiMe

    MichiMe Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    möchte mir einen SAT-Receiver (PVR mit Festplatte) und ggf. Ethernet/WLAN Anschluss zulegen... gibt es da ein Gerät, mit welchem ich vom Receiver auf mein Netzlaufwerk (Windows/Samba Freigabe) zugreifen kann?

    Würde gerne direkt per Fernbedienung mp3s bzw. ggf. auch Videos von meinem Netzlaufwerk abspielen...

    Ideen?

    Danke!
    Michi
     
  2. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    Dreambox.
     
  3. MichiMe

    MichiMe Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    Danke!

    Habe gelesen, dass die Dreambox eine Bootzeit von ~ 80Sec hat!?

    Für einen Receiver verdammt lang... irgendwelche alternativen?

    Gruß
    Michi
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    Du verlässt mit deinen Anforderungen eh den Receiver Bereich und landest im PC Bereich. Da darf man dann nicht so pingelig sein ;-)

    AFAIK soll der neue Humax iCord auch in diese Richtung gehen. Aber AFAIK kommt das erst irgendwnan mal in der Software. Also keine ahnung ob es brauchbar wird.

    Ferner definiere "Videos". Solls wirklich alles sein (DivX, WMV, RealVideo, FlashVideo) dann hast du mit nem Receiver eh schlechte Karten. AFAIK schafft die Dreambox eh nur DivX.

    Ich glaube du willst einen HTPC. Gerne auch mit Sat Karten zum TV schauen und aufnehmen.
    Da du kein HD forderst solltest du dir das mal anschauen: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Hauptseite
    Must dir den Rechner allerding selber zusammenbauen und installieren.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  5. MichiMe

    MichiMe Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    verstehe schon...
    einen eierlegende Wollmilchsau-Receiver für 100€ gibt es noch nicht. :)


    An einen HTPC dachte ich auch schon, allerdings wollte ich mich gerade im Wohnzimmer nicht mit den üblichen PC-Problemen (Update Virenscanner, Bluescreen, wacht aus dem Standby nicht mehr auf...) rumschlagen.

    Gruß
    Michi

    PS: Zurzeit habe ich noch einen analogen SAT-Receiver!
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    Nun, meiner hat 250EUR gekosten ;-) Billiger gehts aber wohl wirklich nicht (es sei denn man hat wirklich eBay Glück).
    (PC mit 200GB HDD und DVD Brenner und 2 TV Karten gebraucht gekauft. Die ALDI Funkfernbedienung neu gekauft)

    Und neben dem TV (und Verstärker und Lautsprecher) braucht man dann ja auch keine weiteren Geräte. Video-/DVD-Recorder brauchst du dann auch nicht mehr kaufen.

    Naja, die Probleme habe ich mit meinem LINUX PC nicht. Das Ding läuft absolut zuverlässig. Natürlich auch die Aufnahmen aus dem Standby.

    Nachteil (neben "HDTV geht nicht"): Man mus den Kram erstmal installieren und richtig konfigurieren. Da sitzt man dann die erste Zeit immer mal wieder ne Stunde dran. Und man muß in der Lage sein Probleme selbständig mit Hilfe von Google zu lösen. Für die "Hilfe alles geht nicht obwohl ich schon überall draufgeklickt habe" Fraktion ist das nicht ;-)
    Aber wenns dann läuft, dann läuft das wirklich super. Wenn man das nicht ständig die Plugins updaten will (neue Features) dann kann man das Ding ja einfach so laufen lassen wenn es einmal fertig ist.

    Und wenn man bedenkt was man dann später an Zeit spart...
    Immerhin schaut man sich nicht mehr den Vorlauf an (die Zeit die man vor dem TV wartet bis die Sendung startet) und die Werbung schaut man auch nicht mehr.
    Das gibt ein ganz neues TV Gefühl.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2008
  7. MichiMe

    MichiMe Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    da bin ich noch etwas unschlüssig.
     
  8. MichiMe

    MichiMe Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    ok, evtl. sollte ich einen neuen Thread starten, aber trotzdem:

    wie lange ist den die Bootzeit von anderen Linux Receivern (z.B. Abcom IPBox)?
     
  9. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    AW: Zugriff vom Receiver via LAN auf Netzfreigabe...

    Warum machst du es an der Bootzeit fest? :rolleyes: Dann fahre den Receiver nicht in den Deep-Standby und gut ist es.
     

Diese Seite empfehlen