1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. November 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.655
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Seit der Absetzung des ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender 2009 wird immer wieder die Frage laut, ob das ZDF zur Beute der Politik geworden ist. Mit einem Antrag in Karlsruhe wollen Rheinland-Pfalz und Hamburg den Einfluss des Staates im Fernsehsender beschränken.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.451
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    Find ick jut! Heißt ja schließlich öffentlich-rechtlich und nicht politisch-rechtlich! Verstehe ohnehin nicht was Politiker bei öffentlich-rechtlichen Anstalten zu suchen haben in Gremien und Ämtern.
     
  3. duddelbacke

    duddelbacke Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Homecast 8100 CIPVR
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    Das die Medien zu sehr in Politik eingebunden sind zeigt der tägliche beweis aller Sender worüber sie berichten-demnach darf man gar keine eigene Meinung mehr haben und muss mit der Masse schwimmen.

    Rattenfänger von Hameln -prinzip.
     
  4. the great sparky

    the great sparky Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sat-Schüssel
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    was für ein traum: politisch unabhängige ör medien.

    die realität dagegen in den ör sendern und anstalten: auf political correctness getrimmte mainstream-medien, die die taten und untaten der regierenden oder opponierenden zumeist unterwürfig begleiten und kommentieren - warum sollten sie sich auch selbst in die pfanne hauen?

    um den anschein der unabhängigkeit zu wahren, werden ab und an auch mal kritische dokumentationen gezeigt. und nein, damit meine ich nicht diese sog. politmagazine die ab 21 uhr nach bild- oder spiegel-methode bestimmte themen oberflächlich ankratzen und dadurch einen gezielten vorübergehenden aufschrei erzeugen, der aber durch das präsentieren immer neuerer themen in absehbarer zeit wieder verstummt. reine betroffenheits-inszenierungen.

    mit der lupe muss man hintergrund-dokus zu themen wie euro-, bankenkrise oder von verstrickungen zw. politik und wirtschaft zumeist zu unchristlichen zeiten oder in sparten-sendern versteckt in den programmzeitschriften suchen. dem normalo werden im abendprogramm oder zur prime-time telenovela-trash oder rate- bzw. wetten-quatsch als narkose zur bewältigung der realität geliefert. und der normalo zeigt sich sogar erfreut, dass er abends mal abschalten und sich berieseln lassen kann, nach einem so stressigen tag. so gewöhnt man dem eigentlichen souverän im land das denken stück für stück ab und er wird empfänglich für drohkulissen und alternativlosgeschwätz.

    werden richter des bverfg nicht auch nach politischem proporz berufen? na wie deren prüfung wohl ausfallen wird. :D
     
  5. caScho78

    caScho78 Silber Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    Ich finde es auch gut, dass ein Bundesgericht sich dieser Machart annimmt.
    Bleibt nur zu hoffen, dass diese Richter den Einfluss der Politik auch "problematisch" sehen.
     
  6. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    Was in Sachen Nikolaus Brender beim ZDF gelaufen ist war mehr als offensichtlich. Als öffentlich-rechtlicher Sender ist man zum Hofberichterstatter für die schwarzen geworden; man steht dem Bayerischen und dem Mitteldeutschem Rundfunk in nichts nach. Das hier eine gerichtliche Prüfung erfolgt, ist mehr als überfällig.
    Dasa man durchaus auch politisch ausgewogen berichten kann beweisen jeden Tag aufs neue NDR und WDR; obwohl die CDU beim NDR auch ständig versucht, den Sender auf deren "Linie" zu bringen.
     
  7. caScho78

    caScho78 Silber Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2009
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Zu viel Politik-Einfluss? Bundesrichter prüfen ZDF-Staatsvertrag

    Hier der LINK zur offiziellen Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema:

     

Diese Seite empfehlen