1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.865
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Westdeutsche Rundfunk hat am Montag harte Kritik von der "Rheinischen Post" einstecken müssen. Zu groß, zu teuer, chaotisch und maßlos sei die Rundfunkanstalt. Der WDR wies diese Vorwürfe nun als haltlos zurück und betonte, dass diese lediglich auf Sand gebaut seien.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. stephanweiss

    stephanweiss Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver
    Neidisch ?
    Man könnte ja auch alle Anstalten auflösen, privatisieren. Per Gesetz eine max. Anzahl von Mitarbeitern festlegen, das selbige auf Printmedien ausweiten und als i-Tüpfelchen alle Gehälter, von der Putzfrau bis zum Chefredakteur, auf 40000€ p.a. Brutto Deckeln.
    Dann wär was los.......gr
     
  3. KanarZ

    KanarZ Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Naja wer sich schon mal das Gelände des WDR z.B. in Köln angesehen hat der weiß das das übermäßig ist. Die Vorwürfe sind bestimmt nicht haltlos.

    Das es eine Milchmädchenrechnung ist mit den 485 Millionen Euro für die Programmkosten stimmt. Aber diese Art Milchmädchenrechnung macht der WDR SELBST in seinen Geschäftsberichten. Wenn er transparent aufschlüsseln würde wofür das Geld ausgegeben wird dann müsste man nicht solche Rechnungen aufstellen.

    Selbst "nur" Rückstellungen von 899 Millionen sind doch irre hoch? Wofür braucht man Rückstellungen von fast 900 Millionen für Jubiläen und Urlaubsgelder? Wie viele Jubiläen werden dort gefeiert und wie viel Urlaubsgeld bekommen dort die Angestellten?
     
  4. stephanweiss

    stephanweiss Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver
    Kennt jemand die Anzahl der Mitarbeiter beim WDR ?
    Vielleicht sind in den Rückstellungen ja auch die Renten mit drin.
     
  5. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.454
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Ja Renten, Pensionen sind damit auch abgesichert.

    Die genaue Zahl der Mitarbeiter kenne ich nicht.
    Ein paar Tausend Mitarbeiter haben die bestimmt.
     
  6. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.454
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Das Traurige an der ganzen Geschichte ist das der WDR viel Geld ausgibt für ein eigenes TV Programm das so gut wie keiner schaut.

    Aktuelle Stunde, Lokalzeiten, Tageschau die laufen ganz gut un der Rest ist unterirdisch.

    Kann jeder Nachlesen auf der Teletextseite 398.

    Ich weis das die 9 Rundfunkanstalten jeder sein Beitrag leistet und Sendungen produzieren die dann auf ARD Kanal ausgestrahlt werden.

    Irgendwann werden die bestimmt Reformen einleiten.
     
  7. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Festangestellte Mitarbeiter ca. 4.500 (http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a1...m_ausbildung_qualifiaktion_assion_ashauer.pdf)
     
  8. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    200
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Ja, wenn man dort entlanggeht, nimmt der WDR mittlerweile fast die Größe eines ganzen Stadtviertels ein.
     
  9. stephanweiss

    stephanweiss Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver
    Du weißt schon wie groß die Veedel in Kölle sind ? Und Bocklemünd ist auch größer als das WDR Gelände!
     
  10. kabelanschluss

    kabelanschluss Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    3x samsung led 40/32/31,5/32/telefunken.alienware Laptop,horizon allstarHD 400mb+UM surfstick,FreenetDVBT2.ipod touch,iphone6+netzclub, galaxy s6edge+telekom allnetflat.sky komplett hd.simvalley smartwatch
    AW: Zu groß, zu teuer und langsam: WDR weist Vorwürfe zurück

    Unglaublich.
    Und das fuer ueber 4000 mitarbeiter die dort hauptsaechlich
    Fuers kaffeekochen bezahlt werden.
    Der verein widert einen nur noch an.
     

Diese Seite empfehlen