1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zu Überwachungszwecken: Posteo muss IP-Adressen aushändigen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Januar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    100.642
    Zustimmungen:
    861
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Der E-Mail-Provider Posteo weigert sich grundsätzlich, die IP-Adressen seiner Anwender zu protokollieren. In einem Strafverfahren sollte der Provider gezwungen werden, die Daten doch herauszurücken.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    126.061
    Zustimmungen:
    10.881
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Schön blöd vom Anbieter die Daten nach der Androhung nicht einfach zu löschen.
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    9.301
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    Welche Daten? Bisher loggt Posteo nicht die IP-Adressen der Kunden, genau darum ging es in dem Urteil.
     
    Redfield gefällt das.
  4. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    8.772
    Punkte für Erfolge:
    273
    So wie ich es verstehe, gibt oder gab es gar nicht s zum Löschen, weil die IP Adresse nicht gespeichert wurde.

    Posteo zeigte sich von dem Urteil "sehr überrascht". Die Entscheidung stelle die bisherige rechtliche Auskunftssystematik auf den Kopf. "Bisher war unbestritten, dass sich die Auskunftspflicht nur auf Daten bezieht, die bei TK-Anbietern nach § 96 TKG tatsächlich auch vorliegen. Nun sollen Daten auch alleinig zu Ermittlungszwecken erhoben werden: Daten, die beim TK-Anbieter im Geschäftsbetrieb nachweislich so gar nicht anfallen – und die er für im Geschäftsbetrieb auch nicht benötigt", argumentierte Posteo.
     
  5. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    123
    Den Sinn der Speicherung von IP-Adressen verstehe ich nicht so wirklich, Emails über Posteo haben eine richtige Verschlüsselung (also nicht nur die Transportverschlüsselung sondern auch noch eine Inhaltsverschlüsselung) und ausser Betreff und Emailadresse ist alles verschlüsselt.