1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. September 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    München/Köln - Die deutschen Fernsehrechte für die Leichtathletik-Serie Golden League sind umstritten. "Wir haben im Mai dieses Jahres den Vertrag mit dem Weltverband IAAF gekündigt und haben weder für 2008 noch für 2009 einen Vertrag", sagte Premiere- Sprecher Ralph Fürther am Donnerstag.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Darklord

    Darklord Silber Member

    Registriert seit:
    7. September 2001
    Beiträge:
    960
    AW: Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

    Darüber habe ich mich auch schon unheimlich aufgeregt, da kauft Premiere die Rechte und zeigt dann nichts.

    Es war im schön die Golden League bei Eurosport zu gucken, dies hat Premiere zerstört, dann aber trotz Rechtbesitz auch noch nichts zu übertragen ist die größte Frechheit.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

    Schön :mad:

    Und am 13.05. hat man den Vertrag über die DFB Pokal Spiele unterzeichnet. Da müssen eben finanzielle Prioritäten gesetzt werden :mad:
     
  4. stuttgart4ever

    stuttgart4ever Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    673
    AW: Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

    Genau richtig gemacht von IMG, dass die auch mal kontrollieren ob auch alles mit rechten dingen läuft, denn dies ist bei Premiere nicht oft der Fall. Premiere kauft praktisch Rechte ein, damit andere Sender ihnen in Sachen Sportprogramm keine Konkurrenz wohl machen können und sendet selbst spärlich oder gar nichts, da die Abonnenten es ja so wünschen. Die Leichtathletik Freunde (in diesem Fall) ignoriert man einfach.
    Ich finde es sollte jeder Vermarkter mal mehr kontrollieren ob die gekauften Rechte auch verwertet werden. So sollte z. B. bei einem Sender wie Premiere die vorhandenen Rechte nur wenig nutzen, die Vermarkter drohen künftig ein großteil der Rechte zu kündigen (wenn z. B. nicht mind. 50% der Rechte genutzt werden). Wenn nichts gezeigt wird komplett kündigen.

    So nenne ich mal noch Beispiele mit Vor- und Nachteil:
    -Premier League 3 von 10 Spielen werden nur Live gezeigt.
    -Primera Division 2 von 10 Spielen werden nur Live gezeigt.
    -> Hier sollte man eingreifen und Premiere die Rechte von den anderen 7 bzw. 8 Spielen pro Spieltag wegnehmen, wenn Premiere nach einer gewissen Zeit aufstockt.

    Vorteile:
    -Premiere müsste weniger für Rechte bezahlen bei einer Rechte vergabe
    -Premiere würde bei vielen PL Fans wohl beliebter werden.

    Nachteile:
    -Premiere hätte keine Exklusivrechte mehr
    -Mehr Konkurrenz
     
  5. tyu

    tyu Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    RT
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder S2, Galaxis Easy World, Galaxis Easy S CI, Technisat Digit MF 4S-CC, Technisat Digit PK, Hirschmann CSR 3000 FTA, Skymaster DS 4050 CI
    AW: Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

    Und wer sollte die anderen Recht kaufen?
    Sportdigital.tv ? Wärst du dann auch bereit den Sender zusätzlich noch zu abonnieren?
     
  6. stuttgart4ever

    stuttgart4ever Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    673
    AW: Zoff um Fernsehrechte für Golden-League-Serie

    Nein, nicht unbedingt, aber es gäbe einen offeneren Markt und die Rechteinhaber(Tv-Sender) würden mehr unter Leistungsdruck stehen. Die Verbraucher werden so mehr in Schutz genommen werden, dass man auch ausreichend Programm zu sehen bekommt.
     

Diese Seite empfehlen