1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von PC Booster, 14. Januar 2011.

  1. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.881
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    Anzeige
    Im Streit zwischen dem Hersteller Technisat und Fernsehsendern um die Nutzung von ausführlichen Programminformationen für den Elektronischen Programmführer "SiehFern Info" ist keine Lösung in Sicht. Die Kunden müssen dauerhaft auf Programminformationen verzichten.Auf Anfrage der SAT+KABEL schob Technisat den Privatsendern die Schuld in die Schuhe, die über ihre Organisation VG Media Geld für ausführliche elektronische Programmdaten kassieren wollen. Da man den Kunden "SiehFern Info“ weiter kostenfrei anbieten wolle, verzichte man "bis auf weiteres auf die Übertragung der Programmdaten der Sender". ARD und ZDF sowie andere Kanäle, die sich noch nicht der VG Media angeschlossen haben, sind nicht betroffen.
    "Es ist schade, dass viele Privatsender diesen Weg gehen und ihre Programmdaten nicht mehr unentgeltlich für kostenfreie Dienste zur Verfügung stellen wollen", sagte Marketing-Abteilungsleiter Tyrone Winbush. Dadurch nähmen sie potentiellen Zuschauern die Möglichkeit auf ihre Sendungen aufmerksam zu werden und riskierten Reichweitenverluste. "Das gilt vor allem für kleinere Privatsender, die
    zumeist nicht prominent in Fernsehzeitschriften zu finden sind", erklärte Winbush. Man sei aber "guter Dinge", dass ein Umdenken bei den von der VG Media vertretenen Privatsender einsetze.
    Technisat hatte noch im alten Jahr über seine Facebook-Präsenz verkündet:
    Einige Sender haben jüngst die Verwendung ihrer Programmdaten in elektronischen Programminformationsdiensten wie "SiehFern INFO" untersagt. Daher dürfen derzeit zu diesen Sendern über SFI nur die Programmdaten gezeigt werden, die von ...den entsprechenden Kanälen in Ihren SI-Daten gemeinsam mit dem Programm angeboten werden – diese werden von einigen Programmanbietern jedoch zeitweise nicht oder unvollständig übertragen. "SiehFern INFO" bietet selbstverständlich weiterhin redaktionell gepflegte Programminformationen zu zahlreichen weiteren Programmen dauerhaft kostenlos auf allen digitalen Empfangswegen.
    Zuvor hatten sich zahlreiche Konsumenten u.a. in Foren und auch via Facebook darüber beklagt, dass für verschiedene TV-Sender keine ausführlichen Informationen über Technisat-Receiver mehr abrufbar sind. Aktuell dürfen also nur Standarddaten angezeigt werden, die die Sender in ihrem sogenannten SI-Datenstrom mitliefern. Hinter der Verbreitung von Programmführerdaten im digitalen Zeitalter stecken handfeste finanzielle Erwägungen: Fernsehsender wie RTL oder ProSiebenSat.1 dafür Geld kassieren. Ihre Rechte nehmen sie entweder selbst wahr oder beauftragen die Verwertungsgesellschaft VG Media damit.
    Die Organisation hatte sich erst kürzlich in einer anderen Auseinandersetzung vor Gericht durchgesetzt. Nach einem aktuellen Urteil müssen Verlage und Betreiber von Programmführern an die VG Media zahlen. Ein kostenfreier Anspruch auf die Nutzung des von den privaten Sendern erstellten Programmbegleitmaterials gibt es nicht. Dazu zählen Programmtexte, Bilder sowie die von den Sendern erstellten Trailer.

    Probleme für Technisat wegen unzufriedener Kunden?

    Für Technisat ist der Verzicht ein heikles Unterfangen, schließlich wirbt der Anbieter unverhohlen für seinen Luxus-EPG. Der wiederum ist ein Argument für potentielle Käufer. Wenn künftig nur noch ein Teil der Programmdaten eingepflegt werden kann, dürfte von Bestandskunden erheblicher Ärger drohen.
    Technisat wollte zu einem Fragenkatalog der SAT+KABEL keine explizite Stellungnahme abgeben. Die Redaktion hatte noch im Dezember angefragt, ob und wie das Problem gegenüber der Kundschaft kommuniziert wird, ob und wie die Kunden beim Neukauf von Receivern auf die Einschränkungen hingewiesen werden und ob Technisat möglicherweise den Klageweg gegen VG Media beschreitet.

    Quelle:sa t und kabel.de
     
  2. Maxel-DIGI

    Maxel-DIGI Talk-König

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Und ich hatte mich schon gewundert warum bei den Privaten nix vernünftiges mehr im TS EPG steht.. somit entfällt der letzte vernünftige Grund sich einen TS Receiver zu kaufen..alles andere können andere Hersteller auch.. und manchmal noch viel besser
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2011
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.198
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    @ Maxel-DIGI, gut, dass du das auch erkennst :).
    Die gleiche Abzock-Mentalität wie bei der HD+ Pay-TV Plattform und bei Viseo+,
    ein kundenfeindliches Verhalten, RTL fördert auch die weitere Verbreitung vom ungenormten CI+, die stecken bestimmt auch hinter den Vorgängen in Österreich (dort soll zukünftig auch CI+ genutzt werden).

    Die Konsumenten und Zuschauer können Widerstand leisten, wenn diese nur Receiver von kundenorientierten Herstellern kaufen (die kein ungenormtes CI+ einbauen und keine Geräte mit HD+ Technik produzieren) und überhaupt kein CI+ Modul benutzen.
    So können die Plattformbetreiber auch keine Karten verteilen, die nur in einem CI+ Modul funktionieren.

    Hier werden die Gängelmöglichkeiten genannt: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...satellit/255294-die-wahrheit-ueber-hd-38.html

    Discone
    :winken::LOL:
     
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.261
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Über Kabel gabs bei den Privaten (via Kabelkiosk) den ausführlichen SFI noch nie. Da ja aber EPG-Daten vorhanden sind und die Benutzeroberfläche gleich bleibt stellt das für mich kein Manko dar.
    Der EPG ist für mich zum leichteren Programmieren gut - zu Info ist jeder Videotext besser oder jede Zeitschrift.

    Und für den ÖR oder für Sky braucht man auch keinen redaktionellen SFI, denn deren EPG-Daten sind sehr ausführlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2011
  5. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Technisat sollte sich an dieser Stelle nicht so aufspielen. Denn was da teilweise über den redaktionell betreuten EPG geboten wird ist einfach lausig. Ich empfinde die Empörung von Technisat außerdem als recht unverschämt. Es liegt nun einmal an der propritären Lösung von Technisat und nicht an den Privatsendern, daß die Nutzer der SFI Lösung jetzt dafür den Kopf hinhalten müssen. Die Nutzung redaktioneller Daten von Technisat müßte darum normalerweise auch abschaltbar sein. Das wäre kundenorientiert.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.261
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Ähm, wenn kein SFI vorhanden ist werden ganz normal die EPG-Daten der Sender eingespielt. Dabei kann SFI ruhig eingeschaltet bleiben. Die SFI Bedienungsoberfläche Oberfläche händelt auch die normalen EPG-Daten. Sonst hätte ich ja im Kabel gar keinen Text außer ab und an bei den ÖR...

    Dennoch ist es ein Ding das die Privaten für ihre Inhalteangeaben ein Entgeld haben wollen.
    Das könnte ich nur verstehen wenn Technisat diese Inhalte nur gegen eine Abo-Karte herausrückt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2011
  7. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.881
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
  8. Johnny 23

    Johnny 23 Guest

    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Ja natürlich. Sollte auch normalerweise so sein. Ich konnte aber bisweilen auch beobachten, daß es hier und da zu Kollisionen führte. Sprich, wenn SFI Daten definitiv leer oder nur mit kurzen Infos versehen waren, wurden SI Daten eben auch desöfteren nicht nachgeladen. Fast so, als ob die SFI Daten gegenüber den SI Daten priorisiert wären.

    Da wünschte ich mir öfters schon mal eine Abschaltfunktion.
     
  9. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Mir ist das egal, wenn die Privaten Sender meinen das SFI resp. EPG beschneiden zu müssen.

    Ich schaue das meist alberne Werbefernsehen eh kaum. Und wenn denn mal, dann bleibt ja immer noch der Videotext vor der Aufzeichnung. Live tue mich mir ohnehin keiner dieser Sender an. Dieses Gebahren der Privaten in Sachen SFI zeigt aber wieder mal eindrucksvoll, wess Geistes Kinder hinter diesen durchgequirlten Sendern stecken.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.261
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Zoff um EPG: Technisats "Sieh Fern Info"-Dienst hat weiter Lücken

    Diese gibt es. Du kannst unter "Programmzeitschrift" pro Sender in Deiner Faforitenliste den SFI einschalten oder ausschalten.
    Wenn Du die SFI-Funktion allerdings auschaltet hast dann hast Du den Sender nur noch in der Senderliste, nicht in der SFI-Oberfläche.
    Also wenig praktikabel weil ich selbst auch noch keine Kollision beobachtet habe. Wenn mal kein Text vorhanden ist wird der sofort geladen für diese Sendergruppe beim Einschalten des Senders.
    Wie gesagt: Im Kabel haben die Grundverschlüsselten Privaten den SFI noch nie gehabt sondern nur die Senderseitigen Daten vom Kabelkiosk oder von KabelDeutschland.
     

Diese Seite empfehlen