1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zinsen/Mahngebühren

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von heinzi184, 15. Dezember 2012.

  1. heinzi184

    heinzi184 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Diese ist eine ernstgemeinte Frage und würde da auch gern Antworten lesen, die nicht wieder ausarten und das Thema verfehlen. Danke.
    Heisst auch nicht, dass ich davon betroffen bin.
    Ich versuche mich kurz zu fassen und nenne nur Beispiele:
    Otto-Normalverbraucher.
    -Rechnung nicht bezahlt...Mahnung kommt...3-6 € muss mehr bezahlt werden
    -Rechnung nicht bezahlt...Zinsen kommen drauf...manchmal enorme
    Werde also "sofort" in die Enge getrieben, diese zu bezahlen.
    Weitere Beispiele:
    -Hab nen Autounfall...Gegnerversicherung muss bezahlen...dauert ewig...
    -Mein DSL geht nicht...Anbieter kommt nicht in die Pötte...
    -DVB-C ist weg...dauert ewig bis es wieder da ist
    Unterm Strich will ich damit sagen:
    Wenn irgendwelche Instutionen Geld vom Otto-Nomi "fordern", geht es direkt über Mahnbescheide, oder mit Zinsen raus.
    Der kleine Mann aber, hat Möglichkeiten(die aber über den Rechtsverdreher laufen und Kosten entstehen) auch, aber im Endeffekt wird der kleine Mann von diesen Institutionen unterdrückt.
    Noch ein Beispiel:
    Unfall gehabt, wo ich in Vorkasse treten muss und warte auf die Zahlung der Gegnerversicherung.
    Geld flöten, dass ich für die Miete und laufende Kosten brauche.
    Gegnerversicherung lässt sich natürlich Zeit(sind ja Zinsen).
    Dadurch kann ich meine Miete und laufenden Kosten nicht zahlen.
    Wer kommt denn dafür auf?
    Zahlen die mir die Zinsen?
    Schreibe ich ein Brief und lege da noch Mahngebühren drauf?

    Man überlege, kein Geld, Rechnungen offen, diejenigen wollen Zinsen und Mahnung bezahlt haben.
    Was hat der Bürger?
    Der ist doppelt dran.
    Dadurch ist er im Verzug, muss die Mahngebühren zahlen und auch Zinsen.
    Oder hat von euch schon jemand mal Zinsen verlangt und ist damit durchgekommen?
    Hat von euch mal jemand Mahngebühren angerechnet?
    Ohne Rechtsanwalt?
    Der Staat und die Institutionen treiben uns in den Ruin.

    Bei einer Bekannten wurde eine Jahresabrechnung für eine Eigentumswohnung gemacht, dass hat 2,5 Jahre gedauert.
    Was ist mit den Zinsen?
    Da kümmert sich niemand drum.
    Wäre es eine Versicherung, oder die Stadt und müsste man das zahlen, wäre man im Knast.
    Und warum sind je nach Institutionen die Zinsen verschieden?
    Können die sich das aussuchen?
    Das ist Deutschland.
     
  2. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Da ich selber im Einzelhandel gearbeitet habe kann ich verstehen das man Mahngebühren nimmt. Normalerweise hast du bei einer Rechnung schon mehr als genug Zeit sie zu bezahlen, wenn du es nicht tust muss sich die Buchhaltung wieder damit beschäftigen ein schreiben aufsetzen und neues Porto bezahlen.
     
  3. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.261
    Zustimmungen:
    6.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Sobald jemand in Verzug kommt, hat die Gegenpartei Anspruch auf Verzinsung. Das gilt für den kleinen Mann genau so wie für große Konzerne.

    §§ 286 BGB ff.

    Nur musst du dich halt selbst darum kümmern und nicht darauf warten, dass dir gebratenen Tauben in den Mund fliegen, also der Schuldner selbst die Zinsen berechnet :rolleyes:
     
  4. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Es gibt jedes Jahr etliche Handwerker und kleine Firmen die genau an der schlechten Zahlungsmoral zugrunde gehen. Da ist es nur verständlich, dass Mahngebühren, Zinsen und Vollstreckungskosten aufgeschlagen, bzw. angerechnet werden.

    Wer eigene Forderungen hat, die er nicht eintreiben kann, kann sich ja auch jederzeit an einen Anwalt oder Inkassoinstitut wenden, der die notwendigen (und teuren) Schritte für einen erledigt. Ich bin eigentlich auch immer sehr geduldig mit meinen Rechnungen. Nur manchmal treiben es einige doch wirklich zu weit und ich gebe die Dinge dann an ein Inkassoinstitut ab. Da kommen dann auch mal durchaus sehr ordentliche Gebühren zusammen, von denen ich aber nicht hab, nur gerade mal meine Rechnungssumme.
     
  5. heinzi184

    heinzi184 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Danke erstmal für die Antworten.
    Darauf^ wollte ich eigentlich hinaus.
    Aaaaber, komischerweise verzinsen Institutionen immer anders.
    Wo steht es geschrieben, bzw. ist es festgelegt, welche Zinsen man dafür nehmen "darf"?
    Wer macht das als Privatperson?
    Haben Privatpersonen auch das Recht die Zinsen frei festzulegen?-Nein-
    ______________________________________________________
    Hier ein Beispiel von meiner Person:
    -Hundesteuer nicht pünktlich bezahlt, zack 6 € Mahngebühren
    -Telekom nicht sofort bezahlt, zack 3 € Mahngebühren
    Wer legt das fest?
    Warum ist das so unterschiedlich?
    Sowas muss festgelegt werden, denn ich habe auch unterschiedliche Verzinsungen festgestellt.
    ______________________________________________________

    Ok, nächstes Mal, wenn ich eine Rückzahlung der Betriebskostenabrechnung habe und es wird nicht sofort bezahlt, fordere ich eine Verzinsung von 3% pro Werktag.
    Ist nicht bös gemeint, aber wisst ihr, wie ich das meine?
    Kann doch nicht jeder seine eigenen Zinsen, bzw. Mahngebühren angeben, wie er das will.
    Das ist der springende Punkt.


    Edit:
    Hab mir grad §§ 286 BGB ff durchgelesen.
    Das ist doch ein Witz, da wird von 30 Tagen Zahlungsverzug gesprochen.
    Hier hat man im Höchstfalle 2 Wochen, dann geht`s Einem an den Kragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2012
  6. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    1.171
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Vielleicht solltest du lesen, was in Absatz 3 drin steht.

    Da steht höchstens 30 Tage. Man kann durchaus nach zwei Wochen die erste Mahnung schreiben. Diese sind meistens ohne Bearbeitungsgebühr oder sonstigen Schnickschnack.
     
  7. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.261
    Zustimmungen:
    6.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Steht alles im § 288 BGB:

    § 288 BGB Verzugszinsen - dejure.org

    Der aktuelle Basiszinsatz der Deutschen Bundesbank beträgt seit 1.7.2012 0,12 %

    Bei Verbrauchergeschäften nach Abs. 1 (also bei denen Privatpersonen beteiligt sind) beträgt der Zinssatz somit aktuell 5,12%, bei Handelsgeschäften nach Abs. 2 (also unter Geschäftsleuten) = 8,12% pro Jahr

    Berechnen kannst Du die Zinsen hier: Basiszinssatz - Informationen zu Basiszins, Basiszinssatz, Verzugszinsen, Zinsrechner, Verzug, Zinsen, Zins[​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2012
  8. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.261
    Zustimmungen:
    6.895
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Nach 30 Tagen kommt man automatisch per Gesetz in Verzug. Der Gläubiger kann und darf dir aber auch geringere Fristen setzen und dies vorher anmahnen.
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Zinsen/Mahngebühren

    Ich persönlich habe noch keine der großen Firmen erlebt. Die vor 30 Tagen eine Mahung schicken.

    Bei Lastschriftrückzahlung etc. sieht das natürlich anders aus.
     
  10. r123

    r123 Guest

    AW: Zinsen/Mahngebühren

    O2/Telefonica, die haben mir knapp 2 Wochen nach erhalt der (unberechtigten) Rechnung eine Mahnung geschickt, in der (wahrheitswidrig) vermerkt wurde, dass sie mir bereits zahlreiche (in 2 Wochen seit Rechnungserhalt!) Zahlungserinnerungen zugesandt hätten und bei Nichtzahlung in Kürze ein Inkassounternehmen beauftragen würden. Tatsächlich hatten Sie mir zuvor nicht eine einzige Zahlungserinnerung zugesandt, die Rechnung enthielt nur eine völlig unberechtigte Forderung, was ich Ihnen umbegehend nach Erhalt der Rechnung mehrfach mitgeteilt hatte und was sie schlussendlich auch nach x-Wochen eingesehen haben.
     

Diese Seite empfehlen