1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zimmerantenne / Aussenantenne / Aktiv oder passiv ???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Marja, 15. Januar 2004.

  1. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Anzeige
    Hallo ich weiß es wurde schon öfters besprochen, aber ich würde es gut finden, wenn es ein Thread gibt der nur die Antennen beinhaltet.

    Nun zu meinem Problem.

    Ich wohne in Potsdam/Stern, der Schäferberg ist also ein Steinwurf entfernt.

    Ich habe die Digipal + eine ganz einfache Zimmerantenne (Stab was an den 37cm Bildschirmen dran ist). Super Empfang.

    Im PC habe ich jetzt die Win Nova T, aber welche Antenne nehme ich dazu. Ich wohne im 10 Stock und werde mir noch für den Fernseher den Digicorder T1 gönnen.

    Ich habe mit dem Gedanken einer Außenantenne gespielt, aber die sind ja sau teuer !

    Gibt mir bitte Tipps und günstige Möglichkeiten !

    <small>[ 15. Januar 2004, 20:04: Beitrag editiert von: Marja ]</small>
     
  2. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Bei mehreren Empfängern (Box bzw. PC Karte oder der spätere Recorder) würde ich in Deinem Fall folgende Vorgehensweise empfehlen:
    1. Zimmerantenne: Wenn der Empfang jetzt störungsfrei ist und der Empfangspegel ausreichend hoch (mind. 70%) so kann sie auch zur Versorgung der anderen Empfänger dienen. Natürlich sollte sie auch nicht im Wege stehen. Bei sehr hohen Empfangspegeln kann auch ohne Verstärker ein Verteiler hinter die Antenne geschaltet werden; es gibt 2-3- oder noch mehrfach Verteiler; welche die anderen Geräte versorgen können. Da Du den sowieso brauchst wäre das die erste Investition. Anderenfalls gibt es sog. Verteilverstärker, die direkt hinter die passive Antenne geschaltet werden sollten.
    2. Der Empfang ist jetzt nicht durchgehend störungsfrei -&gt; besseren Standort für die Zimmerantenne suchen (Fenster, in Richtung Sender), dann weiter wie 1)
    3. Erst wenn in Innenräumen kein störungsfreier Empfang (damit meine ich die für DVB-T relevanten Unterbrechungen durch Großverbraucher, schlecht entstörte Geräte etc.) möglich ist, sollte man zur Unterdach- oder Aussenantenne greifen. Ist ja oft auch immer die Frage ob der Vermieter da mitspielt.
    Also auf alle Fälle eine Antenne für alle Geräte !

    Cheers
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
  4. GeorgP

    GeorgP Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Berlin
    Hallo, der Schäferberg sendet auch m.W. bevorzugt Richtung Potsdam, das sollte dann wirklich kein Problem sein. Außenantenne wäre wohl rausgeschmissenes Geld/Aufwand. Allerdings hat Asket recht, was die nicht entstörten Geräte angeht. Mein Vater hat dicht neben seiner 0815-Stabantenne eine Energiesparlampe, die sollte man bei Videoaufzeichnungen möglichst nicht einschalten.

    Unterschied zu denen, die vom Alex versorgt werden, Schäferberg polarisiert die VHF-Kanäle vertikal http://www.garv.de/dvb_t_programme.htm , falls Du eine Kombiantenne hast sollten die langen Teleskopstäbe immer schön senkrecht stehen. Falsche Polarisation der Antenne macht nach Profi-Messungen (IFA-Vortrag) ca. 75% Leistungsverlust aus. Sollte aber in Deiner Empfangslage immer noch kein Problem sein.

    <small>[ 17. Januar 2004, 05:30: Beitrag editiert von: GeorgP ]</small>
     

Diese Seite empfehlen