1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Atreides, 6. Oktober 2005.

  1. Atreides

    Atreides Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Heidemetropole Lüneburg
    Anzeige
    Hallo,

    nach langer Zeit bin ich mal wieder hier. :winken:

    Nachdem bei uns DVBT eingeführt wurde (Region Lüneburg) habe auch ich meinen Kabelanschluß gekündigt und bin auf DVBT umgestiegen.

    Nun meldet sich plötzlich die Kabelgesellschaft wieder und wollte mir Horrorgeschichten erzählen, das DVBT wieder auf dem absteigenden Ast wäre und sich z.b. die privaten Sender aus der Sat 1 Gruppe dort wieder zurückziehen würden.

    Speziell soll dies wohl in NRW der Fall sein, weil es den Privaten zu teuer ist.

    Stimmt das, oder ist das nur unnötige Panikmache ?
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Die Sender, die im Moment auf Sendung sind, bleiben das für die nächsten Jahre auch, das ist vertraglich beschlossen.
    Die Kabelfirmen wollen natürlich ihre Kunden zurück, da schreibt man so einiges.
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Momentan ist das Panikmache.

    Da wo die Privaten drin sind werden diese auch zunächst auf DVB-T bleiben.

    Verdienen mit den momentanen DVB-T Einschaltquoten auch schon gutes Geld.

    Wie aber immer, die weitere Zukunft schweigt.

    Evtl., wenn mal 50-95% der Programme auf HDTV gibt kann es sein das die Private Terrestrik oder die gesamte Terrestrik abgeschaltet wird, da HDTV wesentlich besser über Satellit und Kabel zu verbreiten ist.

    Aber das wissen noch nicht mal die Gurus, wann HDTV jemals soweit sein wird.

    Zumal natürlich DVB-T auch HDTV fähig ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2005
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Theoretisch, praktisch aber nicht. (viel zu teuer danur maximal 1 Sender pro Transponder Sinn machen würde)

    Gruß Gorcon
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Jaja..habe ich ja geschrieben, das evtl. mit HDTV es für DVB-T ein aus gibt.

    Aber wann wird das sein? In 15-20 Jahren..oder so.

    Bis dahin gibbet es vielleicht schon wieder eh was anderes.
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Dass immer mit HDTV gekommen wird. HDTV wird im Massenmarkt frühestens in 5 Jahren überhaupt eine Rolle spielen.
    Die derzeitige Lage hat mit HDTV gar nichts zu tun. Es geht einfach um den digitalen Kabelpoker. Und dazu darf man eben nicht kostenlos digital ins Haus senden.
    DVB-T war von den Privaten am Anfang ja nur akzeptiert worden, weil man Angst vor einem Kabelmonopol hatte ( Stichwort Callahan, der das dt. Netz 2002 kaufen wollte)
    Die Lage hat sich aber geändert, die Kabelbetreiber sind jetzt in der Defensive.
     
  7. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Ich kapiers einfach nicht. Was macht DVB-T denn verdammt nochmal so teuer? Die Technik wirds ja wohl nicht sein. Ist es etwa der Staat, der hier mit Lizenzen die große Kasse macht?

    Schaut euch doch mal an wie es die Finnen gemacht haben: DVB-T in Finnland

    Zwei Multiplexe erreichen 99,9% der Bevölkerung dort. Ein dritter Multiplex erreicht nochmal 78%. Und das obwohl Finnland ziemlich groß ist, aber wesentlich weniger Einwohner hat. Entsprechend schmal ist das BIP. Und auch dort ist es bezahlbar und lohnt sich!!
    Zugegeben, dort wird eben voll auf DVB-T gesetzt. Über Sat gibt es die finnischen Programme zwar mittlerweile auch, aber da kommt man wohl nicht so leicht ran.
    England ist ein ähnliches schönes Beispiel für gutes DVB-T

    Aber hier ist es mal wieder ein riesen Drama. Ich finde DVB-T gut und wichtig. DVB-S ist zwar hochwertiger, aber ich würde niemals auf ein Pferd alleine setzten, alleine schon um den Satellitenbetreibern Druck zu machen bei den Preisen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2005
  8. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Bei uns sind eben 50% der Zuschauer so blöd und zahlen den TV Sendern die Verbreitungskosten ->Kabelgebühr.
    In anderen Ländern eben nicht, dort erwartet man, dass die Hauptprogramme terrestrisch zu sehen sind.
     
  9. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Wobei angemerkt werden muss, dass im europaweitem Vergleich T-Systems die Hand am weitesten aufhält. Dies begünstigt nicht gerade solch eine Markteinführung. Die Würfel sind nun aber gefallen. Selbst wenn sich in einigen Jahren die privaten zurückziehen, sollten die öRA`s diese Kapazitäten für ihre eigenen, inzwischen 20 Sender nutzen. Das Ziel müsste sein, für 90% der Bevölkerung bis 2008 auf 5 Kanälen alle 20 TV-Sender via DVB-T empfangbar zu machen. Ob dann nicht irgendwann die privaten anfangen, an ihrer Strategie zu zweifeln?
     
  10. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: Ziehen sich die privaten Sender von DVBT zurück ?

    Hallo,

    ich hoffe, dass DVB-T in den nächsten Jahren den Kabelgesellschaften derart Feuer unter den Hintern macht, dass die meisten dieser Monopolabzocker pleite machen oder kundenfreundlicher werden müssen.
    Für mich als Satuser ist DVB-T eine interessanten Zweitempfangsmöglichkeit geworden, die ich auch oft nutze, wenn mal verschiedene Programminteressen in der Familie vorhanden sind und eins der Programme über DVB-T zu empfangen ist.

    Deshalb glaube ich auch nicht, dass sich die privaten Anbieter nach Ablauf der derzeitigen Verträge von DVB-T zurückziehen werden, da sie damit in den grossen Ballungsräumen ein nicht unerhebliches Verbreitungsplus haben.

    Gruss

    Martin G
     

Diese Seite empfehlen