1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zentralrat der Juden kritisiert ZDF, WDR und Arte

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juni 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.817
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weil die drei öffentlich-rechtlichen Sender eine Dokumentation über steigenden Anti-Semitismus einbehalten, werden sie vom Zentralrat der Juden kritisiert. Arte hat mittlerweile reagiert.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Willi Hirsekorn

    Willi Hirsekorn Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    73
    Darf muslimisch motivierter Antisemitismus nicht thematisiert werden? Ist das politisch inkorrekt?
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.485
    Zustimmungen:
    3.318
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Jedweder Antisemitismus gehört angeprangert.
    Wobei mir Israelis (Juden) sympathischer sind, als Moslems; da dürfte große Einigkeit in D herrschen.
    Da sollte man verfolgte Juden konsequent in D aufnehmen.
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.645
    Zustimmungen:
    2.828
    Punkte für Erfolge:
    213
    Warum "nur" Antisemitismus?
    Jede Form der Unterdrückung, Herabsetzung, Beleidigung, Verunglimpfung von Personen oder Personengruppen gehört angeprangert! In gleicher Weise! Das auf eine einzige Form zu beschränken, ist eine Herabsetzung aller anderen Personen oder Personengruppen.
     
    FilmFan, Gorcon und grummelzack gefällt das.
  5. Wuslon

    Wuslon Telonarius Premium

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    595
    Punkte für Erfolge:
    138
    Da es im Eingangsposting deutlich um Antisemitismus geht, ist die Bemerkung von brixmaster doch durchaus passend.
    Eine Verallgemeinerung, wie Du sie gerade forderst, wäre in dem Zusammenhang doch völlig sinnfrei.
     
    Willi Hirsekorn und brixmaster gefällt das.
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.485
    Zustimmungen:
    3.318
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Ja hier ging es aber um Antisemitismus, und da gibt es mehrere Arten davon.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.645
    Zustimmungen:
    2.828
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es geht eher um zu wenig Antisemitismus.
    Wenn ich das richtig verstehe wurde der Film abgelehnt weil er sich mehr der Rolle europäischer Fördergelder im nahen Osten widmet, wozu es im Vorjahr schon eine Reportage gab. Der Film wurde also abgelehnt weil er sich eben zu wenig mit dem Thema Antisemitismus in Europa befasst.
     
    grummelzack gefällt das.
  8. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    983
    Punkte für Erfolge:
    123
    Um Antisemitismus in Europa. So war die Vorgabe an die Filmemacher. Die Filmemacher sind vom Thema abgewichen und drehten einen Film über den Antisemitismus im nahen Osten. Da Arte dieses Thema aber schon filmisch abgehandelt hatte und es bei dieser Sache auch um Fördergelder geht, wird der Film zunächst zurück gehalten um formales zu beheben. Der Vorwurf der Zensur ist unbegründet.
    Vorwürfe wegen Antisemitismus-Doku: Arte-Programmchef reagiert mit offenem Brief - SPIEGEL ONLINE - Kultur
     
    Fragensteller, tvjunkie88 und emtewe gefällt das.
  9. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der Vorwurf der Zensur ist schon deshalb unbegründet, weil offenbar der Auftraggeber entschieden hat, das von ihm in Auftrag gegebene Produkt nicht zu senden, weil der Inhalt erheblich von dem abweicht, was vereinbart war. Außerdem ist arte nicht der Staat.

    Strotti
     
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.807
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sehr unglückliche Formulierung!
     
    Wuslon gefällt das.

Diese Seite empfehlen