1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zentrales Aufnahmearchiv für mehrere Receiver auf NAS-Server

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von websurfer83, 4. Dezember 2016.

  1. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    schon länger besitze ich einen TechniCorder ISIO STC, welcher auf eine Netzwerkfreigabe eines NAS-Servers (Synology) seine Aufnahmen ablegt. Nun habe ich zusätzlich noch einen Digit ISIO STC angeschafft und diesen mit demselben Benutzernamen und Passwort ebenfalls für dieselbe Netzwerkfreigabe des NAS eingerichtet, so dass beide Geräte ihre Aufnahmen dort hin ablegen und das Ansehen mit beiden Geräten möglich ist. Prinzipiell funktioniert das auch, jedoch gibt es ein sehr störendes Problem:
    Bei jedem Zugriff (schon nach dem Einschalten) des Digit ISIO STC wird das Änderungsdatum der .ts-Dateien auf der Netzwerkfreigabe auf das jeweils aktuelle Datum plus Uhrzeit geändert. Die "dvr.db" ist davon nicht betroffen, hingegen die Dateien 2000 und 2001 ebenfalls. Diese Änderung führt dazu, dass meine automatische tägliche Datensicherung des NAS-Servers die .ts-Dateien jedesmal vollständig neu auf einen externen Datenträger sichert, obwohl es gar keine Änderung der Dateien selbst gab, sondern lediglich der Zeitstempel durch den Digit ISIO STC geändert wurde. Das ist leider sehr ärgerlich, da dies die Funktion "Inkrementelles Backup" untergräbt und die Datensicherung extrem lange dauert!
    Beim TechniCorder ISIO STC besteht dieses Problem nicht, er macht keinen neuen Zeitstempel der Dateien beim Zugriff.

    Ich habe das Problem an den Support von TechniSat gemeldet und erhielt folgende Rückmeldung:
    Doch damit ist der Gedanke, ein zentrales Aufnahmearchiv zu haben, nicht möglich. Auf nochmalige Nachfrage teilte man mir mit, dass es keine andere Möglichkeit gibt.

    Bei Kathrein UFSconnect ist das Anlegen eines Archivs für alle Geräte kein Problem.

    Hat jemand eine Idee, ob und wie man das bei TechniSat vielleicht doch lösen könnte?

    Vielen Dank und viele Grüße
    websurfer83.
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73

    Ich bin jetzt bei netzwerkaufnahme nicht der Spezialist, aber die beiden Ordner wären ja schon zentral auf einem Speicher. Du müsstest doch dann nur mal auf den einen, mal auf den anderen Ordner zu greifen, je nach dem wo der Film liegt.
    Was wäre, wenn man Filme von einem Ordner in den anderen kopiert?
     
  3. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo,
    Umkopieren hift nichts, da die Problematik mit dem Erstellen eines neuen Zeitstempels auch vorhanden wäre.
    Zwei separate Ordner klappt auch nicht, da man nur direkt in den Hauptordner einer Netzwerkfreigabe aufnehmen kann (Unterordner sind nicht möglich, habe ich gestern getestet).
    Dann bliebe nur die Möglichkeit, zwei separate Freigaben, wobei man dann durch Drücken der DVR-Taste nur auf die "eigene" Freigabe Zugriff hat.

    Leider ist das von TechniSat nicht glücklich gelöst. Das können andere (Kathrein) deutlich besser.

    Ich weiß mir jetzt nicht anders zu helfen, als dass ich den DVR-Ordner aus der automatischen Datensicherung ausgeschlossen habe und ihn nun manuell sichere, sobald eine Aufnahme dazu gekommen ist bzw. eine gelöscht wurde.

    Das ist zwar keine Lösung des Problems, aber der einzige Workaround, um das Problem zu vermeiden.

    Gruß
    websurfer83.
     

Diese Seite empfehlen