1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitverzögerung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bezzi, 25. Juni 2008.

  1. bezzi

    bezzi Senior Member

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Rhein-Main
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    gerade jetzt, wo die Fußball EM läuft mache ich mir mal wieder Gedanken darüber, ob und wieviel das Live Signal über Digi Sat der Realität hinterherhinkt.
    Normalerweise müsste es gerade beim Satellitensignal je eine deutliche Verzögerung geben, denn das Signal muss codiert werden, zum Satelliten geschickt werden, von dort wieder zurück auf die Erde und von meinem Receiver dekodiert werden.

    Nun ahe ich aber eher aus Zufall folgende Beobachtung gemacht: Mein altes Transistorradio in meinem Bad empfängt den örtlichen Radiosender (Radio FFH, analog terrestrisch) absolut synchron mit der Stereo Anlange in meinem Wohnzimmer, die durch meinen Digitalreceiver über Sat gespeist wird.
    Wenn überhaupt, so kann ich lediglich einen wirklich minimalsten Zeitversatz feststellen, der sich durch ein unscharfes "hallen" bemerkbar macht. Ich hatte dabei sogar eher das Gefühl, dass das Signal aus dem Wohnzimmer (digital Sat) einen Hauch schneller ist als das analoge, terrestrische.

    Wie kann das denn bitteschön sein ? Wird das analoge/terrestrische Signal künstlich verzögert um gleichzeitig mit dem digitalen Sat Signal zu sein ?
    Ist das nur beim Radio so ? Beim Fernsehen kann ich es schlecht überprüfen.
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Zeitverzögerung

    Die Frage ist doch auch woher dein Sendeturm das Signal bekommt, vielleicht bekommt dein Sendeturm das Signal ja auch über Satellit?

    Gruß
    emtewe
     
  3. SD³

    SD³ Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Zeitverzögerung

    Richtig. FFH führt seine terrestrischen Sender alle über DVB-S zu.
    Daher auch kein Zeitversatz. Ich frage mich sowieso, wieso Du, wenn du den Versatz des ZDF/der ARD wissen willst,
    1. einen anderen Sender und
    2. einen Radiosender
    überprüfst.

    Der Versatz bei den Radio- und Fernsehsendern auf DVB-S schwankt von Sender zu Sender. Bei den ARD-Radios kann man sagen, dass DVB-S dem UKW-Signal ca. 0,5 Sekunden hinterher hängt. Deswegen muss das aber nicht für andere Sender gelten.
    Da spielen viele Faktoren mit. Durch wie viele Encoder das Signal gejagt wird, etc.

    Wenn bei dir das ZDF oder Das Erste noch irgendwo her analog terrestrisch empfangbar sind, vergleiche das analoge TV-Signal mit dem DVB-S
    -Signal. Dann weißt Du den Versatz.
     
  4. bezzi

    bezzi Senior Member

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Zeitverzögerung

    Das ist genau der Grund zu 1. und 2.

    Ich habe keinen analogen Recveiver mehr und bei uns gibt es keine analogen, terrestrischen Fernsehprogramme.

    Aber Danke für die Antwort, jetzt ist mir einiges klarer.
     
  5. SD³

    SD³ Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Zeitverzögerung

    OK, dann ist es schwer zu überprüfen. Also hier gibt es noch das ZDF analog. Und DVB-S hab ich auch.
    Ich kann also heute Abend mal testen, um wie viel das analoge Signal dem DVB-S Signal voraus ist.
     
  6. SD³

    SD³ Junior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    53
    AW: Zeitverzögerung

    Der Versatz des ZDF von DVB-S zu Analog terrestrisch beträgt bei mir 2 Sekunden. +/- 0,1 Sek.

    Schwankt auch je nach Decoder im Receiver um bis zu 1/10 Sekunde.
     
  7. grtweb.de.ms

    grtweb.de.ms Board Ikone

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Dreieich
    AW: Zeitverzögerung

    obs nun 10sek sind sind 3 ist doch wurscht... ihr bekommt alle das Bild.
     
  8. firerunner

    firerunner Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    49
    AW: Zeitverzögerung

    Nur der eine früher, der andere etwas später. Selbst in meiner Wohnung mit gleichen Empfangsbedingungen gibt es eine Verzögerung. Das Nervt, im Arbeitszimmer hinke ich bestimmt 3 Sekunden hinter dem Wohnzimmer.
    Im Wohnzimmer sind wir schon Europameister, während im Arbeitszimmer Ballack gerade zum entscheidenden Elfer anläuft.
    PS: Der Nachbar mit seinem analogen Kabel, hat wahrscheinlich schon vorher alles Verraten.

    Ich habe übrigens nur digital Receiver, bzw. im Arbeitszimmer DVB-S in Rechner.

    Gruß mitten aus Deutschland

    Firerunner
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.851
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Zeitverzögerung

    ... wenn das analoge Kabelsignal nicht von DVB-T abgegriffen wird ...
     
  10. Sako

    Sako Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    293
    Technisches Equipment:
    Cinergy HT USB XE (für DVB-T), Cinergy PCI C (für DVB-C)
    AW: Zeitverzögerung

    http://blog.ors.at/stories/27874/

    Datenübertragung über Satellit hinkt nur ungefähr 300 ms hinten nach, problematisch ist das statistische Multiplexing ;)
     

Diese Seite empfehlen