1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bothmeraner, 4. August 2010.

  1. Bothmeraner

    Bothmeraner Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Da ich in den Genuß von möglichst vielen Sendern kommen wollte, habe ich vor ca. 9 Monaten bei mir eine Multifeedanlage installieren lassen. (Wave Frontier) Sie ist mit 6 LNBs bestückt genutzt werden derzeit doch nur 4 ** sprich 4 Satelliten, so gut so schön.

    Jedoch mußte ich feststellen, das ich durch diese Multifeedantenne "langsamere Bilder" hatte.

    Das klassische Beispiel (wohne in einem Mehr-Parteien Haus) während mein Nachbar schon jubelte, war bei mir der Ball noch nichtmal in der Nähe des Tores.

    Das hat vermutlich irgendwas mit Diseqc zu tun, kam man dieser Verzögerung trotzdem irgendwie entgehen oder benötigt man für jeden Satelliten, wenn man ihn nahezu unverzögert geniessen will eine eigene Antenne? Oder gibt es sonst irgendwelche Möglichkeiten diese Verzögerung zu umgehen? :confused:
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Das hat überhaupt nichts mit DiSEqC zu tun. Es gibt aber Laufzeitunterschiede zwischen Kabel, Satellit und DVB-T, je nach Zuführung und Empfangsart.

    Werden über Kabel die Signale via Glasfaser zugeführt, so kommt man am schnellsten in den Genuss der Bilder (wobei hier auch das analoge Kabelfernsehen gewinnt), danach dürfte Analog-Sat, dann Digital-Sat, danach dann Sat-HD und letztlich DVB-T kommen.

    Dass der Satellitenempfang etwas "langsamer" ist, liegt vor allem daran, dass ja knapp 72.000 km überbrückt werden müssen. Nimmt man als Beispiel die Lichtgeschwindigkeit von 300.000 km/s, dann sieht man, dass ein DVB-S-Signal knapp 1/3 s verzögert am Empfänger ankommt. Nimmt auch der Kabelnetzbetreiber als Zuführung den Satellitenempfang, dann sollte es keinen merklichen Unterschied zwischen den Programmen geben, solange zwei Vergleichsreceiver auch das gleiche Signal empfangen. Zwischen SD und HD gibt es aber wieder Laufzeitunterschiede.

    Die zeitlichen Unterschiede sind also primär abhängig von der Zuführung und der jeweils eingesetzten Modulationsart.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2010
  3. scheibli

    scheibli Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Nein, die Multifeedantenne hat mit diesem Effekt rein gar nichts zu tun.
    diseqc schaltet lediglich die betreffenden Satelliten und deren Ebenen um. Einen Zeitversatz gibts dabei nicht (kann ja nicht, es wird ja nichts gepuffert oder umgewandelt.)
    Das Phänomen das Du erlebt hast läßt sich anders erklären :
    Verschiedene Empfangswege (Kabel, SAT analog, SAT digital,DVB-T) haben allesamt unterschiedliche Laufzeiten. Früher war das analoge terrestrische Fernsehen nahezu real live. Heute dagegen wird erstmal digital gesendet, was eine gewisse Berechnungszeit braucht. Dazu kommt das der Satellit in ca. 36000 km Höhe steht. Das Signal muss einmal rauf und wieder runter, macht einen ordentlichen Versatz. Einige Kabelnetzbetreiber (KDG) schicken das TV Programm ein weiteres Mal hoch und kodieren die Signale neu was nocheinmal einige Sekunden ausmacht. Das SD Signal auf ASTRA iat wiederrum nicht synchron mit dem HDTV Signal usw.
    Wenn also Dein Nachbar noch SAT analog hat oder DVB-T, dann ist sein Bild immer schneller als Dein digitaler SAT Empfang (wenn Du HD hast vielleicht noch etwas mehr !).
    Das ist leider so ganz normal und in der modernen digitalen Technik nicht zu ändern. SAT-TV richtig live gibts also nicht !
    Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Wie schon von anderen geschrieben, ist das technisch überhaupt nicht möglich, weil die Antenne keinen Speicher hat, in welchem sie die Bilder zwischenlagern müsste, um sie mit Verzögerung abzugeben.

    Wohl aber hat Dein Sat-Receiver einen Speicher. Und wenn das gar noch ein Gerät mit Timeshifting-Funktion ist, ist auch schon klar, wo da für unnötige Verzögerungen gesorgt wird.

    Also ggf. mal im Sat-Receiver die Timeshifting-Funktion komplett abschalten, oder auch mal nach anderen Geräten umschauen, die etwas "knapper" Puffern. Zu knapp darf es allerdings auch nicht sein, denn dann kann es zu Bild- und Tonaussetzern kommen...
     
  5. Bothmeraner

    Bothmeraner Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Schonmal vielen lieben Dank für eure Antworten. :winken:
    Leider klärt das noch nicht ganz mein Problem, war bevor ich zur Multifeedanlage griff auch an die Hausantenne angeschlossen. (Schüssel mit einem LNB ausgerichtet auf 19,2° Astra mehrerer Parteien)

    Dort hatte ich diese Verzögerung noch nicht, nun mit der Multifeedanlage schon. Meine Nachbarn sind ebenfalls an die Hausantenne angeschlossen, geniessen also ebenfalls SAT digital, daher war meine Vermutung das es irgendwas mit den LNBs zu tun haben muß, würde den Selbstversuch gerne durchführen (sprich ein TV Gerät an die Multifeedanlage und ein TV an die gemeinschaftlich genutzte Hausantenne mit nur einem LNB) aber leider ist die Wohnung nur mit einem Koaxkabel ausgelegt und bevor ich nicht weiß das es daran liegt wollte ich kein weiteres Kabel vom Dach in meine Wohnung verlegen lassen.

    Das Kabel die schnellsten Bilder liefert hatte ich auch schon gehört und das danach analoges SAT TV kommt am Selbstversuch erfahren, auch das DVB-T sehr langsam ist konnte ich vor kurzem selber überprüfen. Gleiches gilt für HD Programme.

    Vielleicht kann mir ja doch noch jemand dieses Phänomen erklären. :winken:


    Edit: Eine Timeshifting Funktion besitzt der genutzte Receiver nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2010
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.835
    Zustimmungen:
    3.472
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Stimmt aber in den meisten Fällen nicht. Denn Kabel wird auch von Sat oder DVB-T gespeist, in einigen Fällen sogar zweimal per Sat.

    Das Signal wird immer verzögert wenn es per Muliplex auf einen Transponder aufgeteilt wird, dann nochmal wegen der größen Entfernung zum Satelliten und zurück. Im Recever wird es auch nochmal minimal verzögert. Die LNBs selbst verzögern das Signal überhaupt nicht.
     
  7. Bothmeraner

    Bothmeraner Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Hmm, kannte das Phänomen bislang nur von einzelnen Sendern, bsw.als Arena die Buli Rechte hatte, aber Premiere die dann zurück kaufte konnte man das gut beobachten das Premiere deutlich schnellere Bilder hatte als Arena.

    Auch bei der normalen Anlage hatte ich bei Eurosport 2 immer das Gefühl das die Bilder sehr verzögert sind, aber nun ist es eben bei jedem Sender so. :confused:
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Hast du neulich zufällig nen neuen TV gekauft?

    Und lasse deine Multifeedtheorie fallen, da kann es keine Verzögerung geben.

    cu
    usul
     
  9. Bothmeraner

    Bothmeraner Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch ein neues TV Gerät gekauft, vorher HD Ready, dann FULL Hd,allerdings nutze ich keinen HD Receiver, sondern den gleichen wie vorher auch.
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Zeitverzögerung durch Multifeedantenne?

    Dann wird der neue TV eine grössere Verzögerung in der Signalverarbeitung haben. Kannst ja mal versuchen einige Bildverbesserer abzuschalten.

    BTW: Schliesse mal Lautsprecher direkt an den Receiver an, dann merkst du wie viel der TV verzögert (weil der Ton kommt ja gleichzeitig mit dem Bild aus dem Receiver).

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen