1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitung: TV-Berieselung schadet Kleinkindern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    München - Wie schlecht sich Fernsehkonsum auf die Entwicklung von Kleinkindern auswirkt, ist bekannt. Doch selbst im Hintergrund sollten Eltern die Flimmerkiste besser nicht laufen lassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Zeitung: TV-Berieselung schadet Kleinkindern

    Zeitung gegen Fernsehen - also verdächtig ist das schon.
     
  3. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: Zeitung: TV-Berieselung schadet Kleinkindern

    Aber nichts Neues:

    http://www.welt.de/print-welt/article175145/Fernsehen_ist_nichts_fuer_Kleinkinder.html

    Zitat:

    "...Daß Fernsehen zu schlechteren Schulleistungen führt, zeigte sich auch bei einer Studie aus Neuseeland. Hierfür wurden über 1000 Kinder bis zu ihrem 26. Lebensjahr untersucht und befragt. Das Ergebnis: Der Bildungsgrad eines 26jährigen wird in hohem Maße davon bestimmt, wieviel Zeit er im Alter von fünf bis 15 Jahren vor dem Fernseher verbrachte. Dieses Ergebnis gilt unabhängig von der sozialen Herkunft der Eltern und unabhängig vom Intelligenzquotienten der Kinder. Umgekehrt erhöht ein geringer Fernsehkonsum im Kindesalter die Chancen, einen Universitätsabschluß zu erreichen.
    ...
    Manfred Spitzer kritisiert aber auch die sozialen Auswirkungen eines hohen Fernsehkonsums. "Das Weltbild der Vielseher wird ganz erheblich vom Fernsehen geprägt. Und dieses Bild hat mit der Wirklichkeit wenig zu tun." Darüber hinaus sind Vielseher öfter allein und verbringen weniger Zeit mit Freunden. Diese Entwicklung verschärft sich mit der Zeit. Bei Elfjährigen ist der Unterschied zwischen Viel- und Wenigsehern in Studien schon deutlich erkennbar. Bei 15jährigen ist die Diskrepanz noch ausgeprägter, verstärkt sich also in den Jugendjahren."
     

Diese Seite empfehlen