1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitung: Neubürger verlässt Aufsichtsrat von ProSiebenSat.1

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. August 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.158
    Anzeige
    München - Der frühere Siemens-Finanzvorstand Heinz-Joachim Neubürger hat nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag) nach nur einem Jahr den Aufsichtsrat des Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1 Media wieder verlassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Zeitung: Neubürger verlässt Aufsichtsrat von ProSiebenSat.1

    Franz Beckenbauer meinte mal in einem Interview, er hätte (iirc in Frankreich) irgendeinen Job nicht lange gemacht, weil ihm bestimmte französische Mentalitäten nicht gefallen haben und er keinen ***** am Stecken haben wollte.(Euphemistisch vorsichtig formuliert).

    Vielleicht haben ihn (den Ex-Siemens-Manager) die anderen herausgeekelt. Oder er sieht, das das Schiff untergeht und will damit nix zu tun haben. Oder er sieht Dinge, die er nicht mag und womit er nichts zu tun haben will.

    Erfundenes Beispiel: Baldiger Verkauf von Teilen und Permira/... macht irgendwie die fette Kohle und die klein-Aktionäre haben nur noch Verluste oder Insolvenz. So läuft das nämlich oft. Ich weiss nur nicht, ob Börsensender mal darauf hinweisen. Höchstens mal als Versprecher in Dokumentationen.
    Unterschied Pro7/Sat1 zu ÖR: Bei ÖR gehts nicht um Gewinn sondern Beraterkosten (iirc irgendeine Kabel-Firma, u.U. KabelBW 80 Millionen DM(?) Beraterkosten für KreditUmschuldungen!) und Pöstchen usw. Die Firma/Geldgeber (Volk, Kleinanleger,...) sind denen voll egal, deswegen wollen sie und ihre Meschpoke auch Deutschland führen und glauben vermutlich sogar, es führen zu können.
     

Diese Seite empfehlen