1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Hamburg - Die Gerüchte über ein Gebot des US-Medienkonzerns Walt Disney für die Rechte an der Fußball-Bundesliga verhärten sich.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Grauhaar

    Grauhaar Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    865
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Richtig, in den USA. Und das sehr viel was von dort kommt Bankrott machen kann, sehen wir ja an der momentanen Krise.

    @ DFL Wenn ihr ein weiteres Experiment al´a arena machen wollt , bitte.

    Nur weil der Sender dann ESPN heist, heist das noch lange nicht, das es funktioniert.

    Und genau davon gehe ich aus.

    Was soll das Paket kosten 40€ im Monat?!
     
  3. Phr0zenPhara0

    Phr0zenPhara0 Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Commecticut

    Commecticut -> Meinten Sie: Connecticut ? Lol....
     
  4. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.601
    Ort:
    Auf diesem Planeten Erde
    Technisches Equipment:
    ATV4
    iP6s 128GB
    iPad Air 2 128GB LTE
    MBP Retina 13" early 2015
    MB12"
    X-Box ONE
    LG 55"
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    ob nun ESPN oder Murdoch mit Premiere...ist eh beides das gleiche, wer auch von beiden die Rechte ersteigert wird die Gebühren erhöhen....
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Ohne unterschriebene (mit Vorbehalt des Rechteerwerbs versehene) Einspeiseverträge braucht Disney garnicht bei der DFL auftauchen. Für so dämlich halte ich die DFL nicht, dass sie nach ARENA nochmal die Rechte an jemanden verkaufen, der ausser hochfliegenden Luftbuchungs-Einspeisungsverträge-Plänen nichts handfestes vorweisen kann.
     
  6. sunny2k1

    sunny2k1 Platin Member

    Registriert seit:
    8. März 2002
    Beiträge:
    2.117
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Richtig. Aber bei Disney sitzen keine Anfänger. Immerhin betreiben sie weltweit diverse ESPN-Ableger (Asia, Pacific, etc.). Weiter hat ESPN genug finanzielle Ressourcen (ähnlich wie Murdoch).

    Ausserdem könnte ich mir durchaus einen Einstieg Disney's bei ArenaSat vorstellen.

    Fakt ist, dass Premiere die Bundesliga braucht. Das gilt auch für ein Murdoch geführtes Premiere, ansonsten ist Premiere nichts mehr wert.

    Als weiteres würde sogar es endlich wieder mehr Live-Sport geben, da einfach derzeit kein potenzieller Kontrahent für Premiere da ist und deshalb sich bei Premiere nichts tut, was den Rechteausbau fördert.
     
  7. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    xxx
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Na ja, mit solchen Bundesligarechten kann man die Kabelnetzbetreiber und Entavio/ Premiere Star ganz schön unter Druck setzen...

    Nur ist diese Bundesliga total überbewertet, schon Premiere hat damals zu viel dafür bezahlt.
     
  8. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.248
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Und?

    Arena hat gezeigt, dass sich nur mit der Bundesliga nichts gescheites aufbauen läßt, die bringt schlichtweg nicht genug Abonnenten. Da können ESPN/Disney soviel finanzielle Resourcen haben, wie sie wollen. Das nützt nichts, wenn die Abonnenten ausbleiben. Und für den Rest, den ESPN in Deutschland derzeit zu bieten hat, gibt es noch weniger Interessenten.

    Arena hat doch gezeigt, dass selbst für nen 20er die Leute das nicht abonnieren wollen. Sogar für 2,50 € ist es bei UM im Kabel verschenkt worden, ohne nennenswerte Auswirkung.

    An der Marktmacht von Premiere mit 2,4 Mio Abonnenten kommt so schnell keiner gegen an. Arena ist ja gerade so mit Ach und Krach und tatkräftiger Hilfe des "weißen Ritters" Kofler der Insolvenz entgangen.

    Ich denke, das weiß auch die DFL mittlerweile.
     
  9. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Siegerland
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    Das hört sich allerdings so an, daß ESPN dauerhaft und auch über die Buli hinaus in Deutschland und Europa Fuß fassen will.
    Insofern wäre die Buli nur ein erster Schritt.

    Bleibt abzuwarten, ob sie es wirklich Ernst meinen. Könnte auf jeden Fall ein interessanter Bieterwettstreit entstehen. Vielleicht kommt ja am Ende mehr dabei für die DFL rum, als mit Kirch rausgekommen wäre.
     
  10. sunny2k1

    sunny2k1 Platin Member

    Registriert seit:
    8. März 2002
    Beiträge:
    2.117
    AW: Zeitung: ESPN verhandelt mit Kabelnetzbetreibern über Sportkanal

    @ horud:

    Die Situation gegenüber Arena ist meiner Meinung nach eine andere. Wieso? Ganz einfach, Arena musste eine komplette Platform selbst aufbauen. Deswegen ist arena gescheitert. Zudem wird ESPN sich wohl nicht auf die Bundesliga total fixieren, sondern nur als Mittel zum Zweck. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ein ESPN Germany Interesse auch an anderen Sportarten hat (NASCAR, NBA und sonstigen freien Sportrechten).

    Arena bestand ja nur aus Fußball und im Winter aus Bobfahren, Skeleton und Rodeln. Wenn ESPN neben der Bundesliga Rechte erwerben würde, könnte sich durchaus dort was entwickeln. Zumal man auch gucken muss, was aus Premiere wird. Ich bin sehr auf die Zahlen gespannt, die in zwei Wochen auf den Tisch kommen.
     

Diese Seite empfehlen