1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zehn Monate Kofler-Vorwort, zehn Monate Lüge und Betrug

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Atletico, 27. August 2003.

  1. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Anzeige
    Seit nunmehr zehn Monaten schreibt Premiere-Chef das Vorwort im Premiere-Magazin und versorgt die Kunden mit Infos "aus erster Hand". Zeit, zum Jubiläum einmal zurückzublicken und ccc zu schauen, was aus den vollmundigen Ankündigung Deutschlands Schönfärber Nummer 1 geworden sind.

    Kofler im November 2002

    "Über 100.000 neue Abonennten haben sich alleine im August und September für Premiere entschieden."

    Schön und gut, nur wie viele Kunden haben im gleichen Zeitraum frustiert gekündigt? Kofler bleibt die Antwort schuldig. Es ist sowieso eine besondere Fähigkeit des Italo-Österreichers, immer nur die Zahlen zu gebrauchen, die ihm gerade in den Kram passen. Manipulation einfach gemacht.

    Kofler im Dezember 2002

    "Betrachten Sie mich einfach als ersten Interessenvertreter aller Premiere-Abonennten."

    *lol* - lachhafter geht es wohl nicht mehr. Auf die Interessen der Kundschaft wird überhaupt nicht mehr eingegangen, irgendwelchen Marktforschungsinstituten wird ein größeres Vertrauen entgegengebracht. Kofler arbeitet weiterhin gegen die Kunden und nur für ein besseres Ergebnis. Ein Verhalten, das nicht mehr lange funktionieren wird.

    Kofler im Januar 2003

    "Sport ist Emotion und Emotion ist live"

    Jaja, wieder so ein unglaublich blumiger Satz unseres Hobby-Philosophen. Fakt ist aber, dass die Zahl der Sportübertragungen und vor allem Live-Events weiter nach unten geht. Kein Galoppsport mehr, kein Indy-Car, weniger Tennis und internationaler Fussball, sowie Golf immer öfter aus der Konserve. Wie war das noch mit den Emotionen?

    Kofler im Februar 2003

    "Premiere-Abonennten können das Fernsehen der Zukunft schon heute erleben: bessere Bildqualität, perfekter Klang dank Dolby Digital, mehr Auswahl, neue TV-Erlebnisse."

    Jaja, wenn gar nichts mehr hilft, vertraut man auf die ach so tolle Magie des digitalen Fernsehens. Bei Premiere bekommt man aber kaum etwas von der ganzen Palette geboten, da die Transponder über alle Maßen überlastet sind, was massivst auf Kosten der Bildqualität geht. Unvergessen teilweise die Bildqualität während der BL-Übertragungen, da war selbst das Fernsehbild von 1970 schärfer.

    Kofler im März 2003

    "Wir bieten ein weltweit einzigartiges Formel-1-Programm. Sechs Übertragungskanäle, die Ihnen zur Auswahl stehen, garantieren den vollen Überblick."

    Klar, wir haben uns seit Jahren interessante 'Kanäle' wie das F1-Portal oder den Interaktiv-Channel gewünscht. Nicht zu vergessen auch die mordsmäßigen Bilder im Cockpit-Kanal bzw. der interessante Highlight-Channel, der direkt zu Rennende abgeschaltet wird. Und wer braucht schon einen Info-Kanal? Zahlenfälscher Kofler setzt lieber auf nackte Tatsachen.

    Kofler im April 2003

    "Es klingt ein bisschen nach Happy-End: Premiere ist gerettet"

    Dem edlen Ritter Dr. Georg Kofler ist es also gelungen, das 'gute' Premiere aus dem Händen der 'schlechten' Kirch-Gruppe zu befreien. Kein Kunststück, wo Kirch doch praktisch nicht mehr existiert... Aber das darf so natürlich niemand sagen, ebensowenig, dass der neue Gesellschafter Permira bereits seine ersten Anteile an Premiere wieder veräußert hat. In den Medien heißt es natürlich nur "Kofler hat seinen Anteil erhöht". Wie war das noch mit den Halbwahrheiten?

    Kofler im Mai 2002

    "In ihren Händen halten Sie das neue Premiere-Magazin. Wir haben in den vergangenen Monaten tausende von Abonennten befragt, wie wir unsere Zeitung noch nützlicher gestalten können."

    Was ist am neuen Format denn bitte nützlich? Für die Westentasche ist es noch immer zu groß und für ein richtiges Magazin zu klein. Man stelle sich vor, der Spiegel würde künftig im gleichen Format gedruckt. Aber keine Angst, unser Premiere-Chef mit dem aufgesetzten Lachen hat bereits die nächste 'Verbesserung' auf Lager: Ein kostenpflichtiges Heftchen, das alle zwei Wochen erscheinen soll. Was ist wohl teurer: Zweimal ausgiebige Neuausrichtung eines Magazins in einem Jahr. Mit anderen Worten: Massive Verschwendung!

    Kofler im Juni 2003

    "Damit Sie jeden Tag das beste sehen, empfehle ich Ihnen außerdem 'Inside Premiere', unsere neue, tägliche Sendung mit Programmtipps, Stars und News rund um das schönste Fernsehen Deutschlands".

    Vielleicht sollte mam Kofler mal verklicken, dass durch das x-fache Wiederholen der gleichen Floskel, Premiere noch längst nicht zum schönsten Fernsehen wird. Unabhängig davon ist dieses Magazin beileibe nichts neues. Wir erinnern uns noch an eine gleichartige Sendung, die auf dem alten Premiere Analog ausgestrahlt wurde. Aber dass man alte Sendungen nur in ein neues Format kleidet und das ganze als 'Innovation' verkauft, erleben wir ja immer aufs Neue bei Premiere.

    Kofler im Juli 2003

    "Der Juli wird sexy"

    Das unangefochtene Lieblingsthema unseres Schönrednes. Was haben wir uns nicht zu Tode gefreut, als zusätzlich noch auf Premiere 5 Koflers Endlos-Erotikschleifen liefen, wie sie bereits ganze FÜNF (!) Sendeplätze zumüllen. Aber wenn jemand den Hals nicht voll genug bekommen kann, wird eben abermals zugelegt. Da spielt es auch keine Rolle, dass die meisten Kunden längst die Nase voll haben von seichten Filmchen, deren Bezugspreis auch noch erheblich angehoben wurde. Und das mit der Vollerotik bekommen wir auch noch hin, gelle?

    Kofler im August 2003

    "Wieder einmal waren die öffentlich-rechtlichen Zwangsgebühren das Doping im Wettbewerb um Sportrechte".

    Bei manchen Menschen scheinen sich Frühformen von Alzheimer bereits wesentlich früher auszuprägen entwickeln. Wer ist es denn, der die Abogebühren teilweise massivst erhöht und den Kunden dann aufgrund von Knebelverträgen nicht aus den Verträgen aussteigen lässt? Wie viele Menschen haben wohl noch Premiere, obwohl sie längst schon gekündigt hätten, wenn sie es denn könnten? Und wer hat jahrelang von den staatlichen Subventionen profitiert? Ohne Steuergelder gäbe es Premiere längst nicht mehr. Aber das will man nicht wissen, Hauptsache man kann hetzen.

    Freuen wir uns also auf weitere zehn Monate voll blumiger Aussagen, mit die Wahrheit leider größtenteils verschwiegen wird. Man kann nur darauf vertrauen, dass Lügen doch kurze Beine haben...

    <small>[ 27. August 2003, 00:27: Beitrag editiert von: Atletico ]</small>
     
  2. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Guter Beitrag, wird aber warscheinlich nur wieder das Klappern der Blindenstöcke erhöhen, denn die nicht sehen wollenden sind hier sehr stark vertreten.

    Ich geh schonmal Popcorn holen, wird bestimmt wieder ein interessanter thread, desweiteren stelle ich das Explorerfenster noch auf 16:9 Format dann ist es so schön wie auf Premiere 1 winken

    <small>[ 27. August 2003, 00:41: Beitrag editiert von: digitalreceiver24 ]</small>
     
  3. epapress

    epapress Gold Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Freiburg
    Nun, ich bin dafür, dass:

    - der Beitrag hier unverändert bleibt (Diskussion)
    - diese Fragen ins Magazin müssen
    - direkt per Einschreiben/Rückantwort zu Kofler


    Bin gespannt, was die Anderen hier denken!

    Fakten, Fakten, Fakten! Bitte!! Doppelbelege!!!

    Gruß
    Manfred
     
  4. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Bin auch der Meinung, dass hier zu viele Threads geschlossen werden und so tiefergehende Diskussionen immer seltener stattfinden. Aber darum hat man sich hier längst gewöhnt, ebenso an gewisse User, die jede Streichung als innovativere Neuerung verkaufen. Ich stehe nicht nur Fernsehsendern grundsätzlich kritisch gegenüber und verbinde mit der Werbefloskel "alles wird besser" immer für mich persönlich weitere Verschlechterungen.

    Das Premiere-Magazinchen ist nichts weiter als ein Kofler-Selbstbeweihräucherungeblatt. Da werden Fakten verdreht, Tatsachen weggelassen und nur einseitige Leserbriefe abgedruckt. Bloß keine Kritik an "Deutschlands schönstem Fernsehen". Früher in der NS-Zeit gab es solche Publikationen auch zuhauf, die den Leuten die Wahrheit vernebelten.
     
  5. Stefan.

    Stefan. Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    499
    Ort:
    Daheim
    Wenn solches mal im DF Magazin stehen würde dann würde ich es auch Abonnieren.
    Leider Schreib DF aber nur das was man Ihnen Vorsetzt bzw. den gleich mist den Kofler Schwatzt.

    Guter Beitrag, einer der besten des Jahres den ich hier Lesen durfte!
     
  6. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
     
  7. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    1mit*, wirklich eine schöne Fleißaufgabe der erste Beitrag.

    Warum sollte der Beitrag verschwinden?

    Nur weil Atlectico keine Ahnung von Geografie hat? Es gibt keine "Italo-Österreicher", entweder Italiener oder Südtiroler. Wenn Atletico natürlich selber weiterhin menschenverachtende Vergleiche zieht, könnte gesperrt werden müssen.

    Welche investigativen Fragen seht ihr da?

    Wo sind Fakten, Fakten, Fakten?

    Ich sehe nur Behauptungen, Behauptungen, Behauptungen (von "beiden" Seiten).
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.649
    Ort:
    Magdeburg
    Ich lege "Atletico" ins selbe Schubfach wie den "Verkünder". Der eine hasst Premiere um des Hasses willen, weil er lange Weile hat und hier auch provozieren will, der andere hebt Premiere in den Himmel aus den selben Gründen. Beide kann ich nicht für ernst nehmen, da sie in der Art und Weise wie sie das tun, eigentlich ärztlichen Beistand brauchen.
    Gruß Eike
     
  9. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Da kann ich dir nicht zustimmen, Eike. Atletico legt nur schonungslos offen, woran es bei P hapert. Und das ist zuallererst die miserabelste Informationspolitik mit der schlechtesten Kundenkommunikation in D. Da ist die Dt. Telekom noch (auch die Deutsche Bahn) noch besser. Und das will schon was heißen.
    Einziger Einspruch: Ob das Magazin kostenpflichtig wird, werden wir sehen. Aufgrund der gestrigen Meldungen wage ich es zu bezweifeln.
     
  10. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Bei aller Kritik, natürlich ist Premiere Deutschlands schönstes Fernsehen. Ich kenn kein besseres hier in Deutschland. RTL, SAT1, Pro7 oder die gute alte ARD ?!?

    Für mich ist das keine Floskel. Er sagt ja nicht der Welt.
     

Diese Seite empfehlen