1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZDF stellt Sendeabwicklungen auf 1080p50 um !

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Terranus, 28. Oktober 2018.

  1. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Den Begriff "nativ" habe ich im TV-Bereich schon längst gestrichen. Streng genommen ist "nativ" wirklich nur das Material, welches per SDI aus der Kamera in den DVB-Encoder geführt wird.

    Die Praxis schaut doch ganz anders aus: das Material wird in der Regie skaliert, gezoomt und sonstwie "behandelt" (zu sehen an den unterschiedlich dicken schwarzen Balken an den Bildrändern, wenn der Overscan am TV ausgeschaltet ist). "Nativ" ist jedenfalls kaum noch etwas, wenn es aus der Regie bzw. den Bildmischern kommt - auch wenn das Signal in 1080i ausgegeben wird.

    Wie man also 1080p "nativ" (von der Quelle bis zum Konsumenten) anbieten möchte, erschließt sich mir überhaupt nicht - insbesondere, da Quellmaterial in 1080p kaum / gar nicht produziert wird.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.591
    Zustimmungen:
    7.553
    Punkte für Erfolge:
    273
    Gerade aber bei den vielen Dokus wie zB Terra X oder auch den Serien, Filmen müsste es einen klaren Vorteil geben: dieses Material liegt in 1080p25 oder besser vor. Keine Halbbilder, höhere Auflösung, einiges sogar in HLG.

    Und beim ZDF Studiomaterial weiß man nicht so recht, da soll so einiges auch schon 1080p50 tauglich sein in Mainz...

    Dass da nicht alles sofort besser erscheint ist klar, aber selbst wenn so manche Terra X Doku vom 720p Flaschenhals befreit würde, wäre das schon was.
     
    Klaus K. gefällt das.
  3. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    Da stimme ich zu. Reines 1080p, und dann noch HLG, das ist ein echter Mehrwert - wenn auch nur ein paar Stunden pro Woche im regulären Programm.

    Warten wir's mal ab, wie das Ergebnis über DVB-T2 aussieht. Hoffentlich killt nicht die Datenrate den Gesamteindruck.

    Ich mag ja auch nicht miesepetrig erscheinen, jedoch war bei technischen Neuerungen für meinen Geschmack schon zu viel heiße Luft angepriesen worden - und vor allem: wo "Plus" dran steht, ist für den Kunden meist ein "Minus" drin.
     
    FürstvonWaldeck gefällt das.
  4. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.591
    Zustimmungen:
    7.553
    Punkte für Erfolge:
    273
    Zuviel erwarten darf man sicher nicht, aber wenigstens geht irgendwas vorwärts... aber die ARD mit ihrem internen 1080i und nach außen hin alles nach 720p ... das war schon 2010 antik, und jetzt ist es völlig aus der Zeit gefallen. Nativ ist da natürlich nix.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    1.421
    Punkte für Erfolge:
    163
    Also im Idealfall spricht schon ein Aspekt für 1080i, nämlich die höhere Bildauflösung von unbewegten Bildinhalten, aber bei bewegten Bildinhalten bringt 1080i tatsächlich keinerlei sichtbaren Vorteile (gegenüber 720p).
    Die Notwendigkeit 1080i zu de-interlacen für die Bildschirmdarstellung reduziert die Bildqualität v.a. von Bewegtbildern. Statische Bildinhalte lassen sich jedoch perfekt de-interlacen... falls der De-interlacer das so hinbekommt.
     
    Klaus K. gefällt das.
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.513
    Zustimmungen:
    1.652
    Punkte für Erfolge:
    163
    Weil es eben bestenfalls nur ein paar Stunden wöchentlich betrifft, hat es auch niemand eilig, das schnellst möglich auch anzubieten. Ist bei UHD-4K TV ja auch nicht (viel) anders.
     
  7. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.663
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    73
    Halb Deutschland guckt eh noch in SD.
     
    DVB-T2 HD und Kirk^ gefällt das.
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.513
    Zustimmungen:
    1.652
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und viele haben noch analoges KabelTV genutzt, bis es nicht mehr ging. Hab ich letztens erst bei einem Bekannten gesehen, der gefragt hat, warum er (nach der Abschaltung der Analog-Programme) mit seinem „modernen“ HD-TV keinen TV-Empfang mehr hat.;):)
     
  9. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    10.798
    Zustimmungen:
    1.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    Laut letztem Digitalisierungsbericht schauen knapp 70% in HD.

    Wo hast Du denn deine "Zahlen" her?
     
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.312
    Zustimmungen:
    9.701
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Nö, es haben wohl 70% HD-fähiges Equipment, so wie der Bekannte von DVB-T2 HD - wie sie schauen steht auf einem anderen Blatt. ;)
     
    DVB-T2 HD gefällt das.

Diese Seite empfehlen