1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZDF,RTL geringes Signal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ichwerdverrückt, 17. November 2007.

  1. ichwerdverrückt

    ichwerdverrückt Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Guten Tag,

    ich habe mir gestern ein digitalen Receiver (WISI OR 20) gekauft und voller vorfreude angeschlossen. Leider musste ich feststellen, dass einige Sender nicht empfangen werden ("Kein oder Fehlerhafter Empfang"). :eek:
    Es handelt sich hierbei unter anderem um ZDF, RTL, VOX, Eurosport, DMAX, Terranova...!
    Da ich ungefähr 10m Kabellänge hinter dem Multiswitch liege habe ich den Receiver auch mal 1m Kabellänge hinter dem MS getestet. ZDF ist dann mit stark verzerrtem Bild zu sehen alle anderen Sender bleiben "weg".:wüt:

    Wenn ich wieder meinen analogen Receiver anschließe sind alle Sender, mit subjektiv gutem Bild, wieder da.

    Zur Beschreibung der Anlage:

    1. 1m Schüssel mit Metallhalterung
    2. Quattro LNB (0,3dB Rauschmaß)
    3. 2m Kabel (Neu)
    4. Multiswitch (Hama Lypsi)
    5. 1m/10m Kabel (neu)



    Die Schüssel ist gerade erst so gut wie irgend möglich, mit einem Sat-Finder, neu ausgerichtet. Dabei lässt die Signalstärke, bei machen Sendern (Pro 7, Sat 1...) allerdings immernoch zu wünschen übrig. Aber die Sender kommen wenigstens fehlerfrei auf der Mattscheibe an.
    Bei BBC zeigt der Receiver aber so um die 97% Signalstärke an.

    Über ein paar Fehleranalysen wäre ich sehr sehr dankbar. Ansonsten bin ich mit meinem stark begrenzten Latein am Ende. :(
     
  2. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Hallo,
    ich würde zuerst mal den SAT Finder wegwerfen und dann mit der Signal/Qualitäts Anzeige des SAT Receivers die SAT Antenne ausrichten.
    Wenn Du mit dem ZDF Probleme hast dann stellst Du das ZDF am Receiver ein und nimmst die Ausrichtung der SAT Antenne mit diesem Transponder vor.
    Wichtig : Die Signalqualität in der Anzeige ist wichtiger als die Signalstärke.
     
  3. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    ich kann nur aus eigener erfahrung sagen dass die anzeige der receiver mehr als ungenau ist.

    eine antenne sollte mit einem professionellen messgerät ausgerichtet werden, wenn du das nicht hast und auch nicht auftreiben kannst dann würde ich es machen lassen. es gibt nichts schlimmeres als ein signal das schon bei schönwetter schwach ist und von dem man genau weiss dass es nur durch korrekte justage besser sein könnte.
     
  4. Gav

    Gav Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    155
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Wobei Dir Terranova egal sein kann, denn den Sender gibt's ja nun leider gar nicht mehr! :winken:
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    @Frankenheimer: Receiver sind keine Messgeräte, das ist wohl war. Sie sind aber dennoch im Regelfall dazu ausreichend, bei der Ausrichtung einer Satelliten-Antenne unter Beobachtung der Signalqualitätsanzeige den Maximalpegel anzuzeigen. Wenn man dabei sorgfältig vorgeht, wird auch ein Profi mit Messgeräten kein oder nur ein geringfügig besseres Ergebnis hervorbringen können. Diese Beobachtungen wurden schon oft gemacht. Ich möchte damit keinesfalls die Verwendung von Messgeräten in Frage stellen. Bei großen Anlagen mit großer räumlicher Ausdehnung wäre man ein Narr, wenn man alles mit einem Receiver einstellen wollte, denn hier kommt es z.B. darauf an, absolute Pegel messen zu können. Auch bei der Fehlersuche können Messgeräte sehr hilfreich sein. Einzelanlagen in Privathaushalten, auch kleine Mehrteilnehmeranlagen lassen sich aber auch ohne prof. Messgeräte aufbauen und einrichten.

    Zutreffend, nur tritt dieser Fehler nicht auf, wenn man vorgeht, wie beschrieben: Antenne nach bester Signalqualität ausrichten, dabei beide Achsen (Elevation und Azimut) wechselseitig optimieren.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.436
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Vollste Zustimmung.
    Was Du schreibst deckt sich mit der Aussage von Member@Klaus am See (Sat/BK-Profi)

    Und wie macht man das nun richtig? Also man nehme ein Gerät welches die Signalqualität beurteilen kann, z.B. ein Antennenmeßgerät, oder auch einen digitalen Satellitenreceiver. Man muß den C/N-Wert bzw. Eb/N0 beobachten und das LNB drehen, bis hier das Maximum erreicht wird. Alternativ kann man auch einen Spektrumanalyzer nehmen und das Spektrum beobachten.

    Die C/N-Methode ist allerdings am einfachsten, zumal das fast jeder Digital - Receiver anzeigt. Nach dieser Anzeige ist die Ausrichtung der Antenne optimal möglich, jedes noch so teure Meßgerät hilft dabei nicht mehr. Ob es nun 13,5dB oder 14dB sind ist auch eher egal, schließlich geht es nur darum das Maximum zu finden.

    Die Ausrichtung nach Signalstärke geht nicht, da man so den Unterschied zwischen Nutz- und Störanteil nicht sieht. Die Anzeige des BER ist auch nicht hilfreich, da die Anzeige viel zu träge ist und man die Reserve nicht sieht.

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
     
  7. ichwerdverrückt

    ichwerdverrückt Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    6
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Der Satfinder war mit 50€ doch sehr teuer (für meine Verhältnisse). Also wegwerfen ist nicht. Aber ich habe den Vorschlag mit der Ausrichtung der Schüssel mit Hilfe des Receivers probiert. Es wird aber nicht besser und die Programmauswahl ist immernoch die Gleiche.
    Ich habe also keine andere Chance als Profis zu holen und die müssen die Schüssel ausrichten?
    Warum kommen alle üblichen analogen Sender (meiner Meinung nach) super an? Ich meine RTL bleibt doch RTL oder nicht.
     
  8. ichwerdverrückt

    ichwerdverrückt Neuling

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    6
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    PS ich muss aber dazu sagen, dass das Wetter bei mir, mit dicker Wolkendecke und Schauern, nicht gerade das beste Wetter zum Einstellen der Anlage ist.
     
  9. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Nun, ein paar Dinge kannst Du schon noch probieren.

    Hast Du wirklich beide Achsen der Antenne wechselseitig optimiert? Der Fehler, so wie Du ihn beschreibst, erfordert oft wirklich nur ganz minimale Korrekturen am Spiegel. Dazu die Schrauben etwas locker machen, so dass sie noch "lauwarm" sind, und dann vorsichtig drehen. Ein paar mal hin- und her und die Sache ist perfekt.

    Wenn sich damit nichts heraus holen lässt, kommen als Fehlerquelle noch der LNB, der Multischalter, der Receiver und auch die Ableitung in Frage.

    Ableitung: zu alte Kabel (hohe Dämpfung im Bereich der Sat-ZF), aber Du schreibst ja, die Kabel sind neu. Scheidet also aus.

    Receiver: obwohl der neu ist, kann er grundsätzlich auch erstmal einen Defekt aufweisen, obwohl das nicht wahrscheinlich ist. Ich würde ihn aber mal an einer anderen Anlage testen, bzw. als Gegenprobe auch mal einen anderen Receiver (leihweise) an der eigenen Anlage testen.

    Um den Multischalter als Fehlerquelle auszuschließen, kannst Du die Ableitung mal direkt an den HH-Ausgang des LNBs anschließen (F-Verbinder zwischen Kabel vom LNB und Ableitung).

    Den LNB könntest Du evtl. auch mal noch probeweise tauschen gegen einen Single-LNB (6€), ich habe sowas immer herumliegen für solche Fälle. Wenn man keine Messgeräte hat, dann muss man sich mit Teilen behelfen, von denen man weiß, dass sie funktionieren, so kann man dann andere Teile als Fehlerquelle identifizieren oder ausschließen.
     
  10. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: ZDF,RTL geringes Signal

    Nö. Das sind zwei verschiedene Signale. RTL analog sendet auf dem Lowband vom Satelliten Astra 1F, digital wird auf dem Highband vom Satelliten Astra 1H gesendet. Komplett verschiedene Transponder, sogar verschiedene Satelliten (Auf der Position 19,2°E gibt es nicht nur einen, da gibt's mehrere).
    Der Inhalt (RTL) ist zwar der selbe, aber technisch haben die beiden Transponder keinen Bezug zueinander. Ob man RTL analog empfangen kann aber digital nicht ist letztendlich nichts anderes wie meinetwegen KIKA analog empfangen aber Pro7 digital nicht (gut, hinzu kommt, dass die Transponder nicht alle gleich stark sind).

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2007

Diese Seite empfehlen