1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.211
    Anzeige
    Düsseldorf/Hamburg - Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist nach Aussage von ZDF-Intendant Markus Schächter weiter auf die Einnahmen aus Werbung und Sponsoring angewiesen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tvhilfe

    tvhilfe Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    40
    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Ich bin für mehr Werbung bei den ÖR dafür geringere Gebühren. Die würde auch Arbeitpsplätze bei den Werbefirmen sichern.
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Werbung macht abhängig.

    Sendungen wie telenovelas durch werbung zu finanzieren ist sicherlich nicht das verkehrte.

    Den Rest sollte man aber werbefrei belassen damit die unabhängigkeit gewährleistet wird.
     
  4. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Wie wir gelernt haben, ist diese Aussage falsch, wie Herr Schächter als ZDF Intendant bekannt gibt:
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Was irgendein werbefuzzi des ÖRR sagt ist mir egal.
    Vielleicht meint er mit unabhängigkeit auch unabhängig vom auftrag?

    Keine Ahnung.

    Man sieht unter anderem an den Privaten das werbung abhängig vom werbepartner macht.
    Eine werbefinanzierte Politiksendung wird sicherlich nicht kritisch über "Knorr" berichten wenn der sponsor "Knorr" ist ;).
     
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Der ZDF Intendant ist "irgendein Werbefuzzi des ÖRR"? Ich denke, die Aussage im Kern von Herrn Schächter ist klar, das es in der Praxis wohl ehr umgekehrt ist als von Dir dargestellt. Die Gebühren und der Einfluss der Politik machen den ÖRR eher abhängig. Zusätzliche Werbeeinnahmen würden in der tat eher für eine größere Unabhängigkeit der entsprechenden Landesregierung, der KEK und dem Ministerpräsidenten gegenüber bedeuten.

    Wer behauptet, dass der ÖRR unabhängig ist, ist fern ab von der Realität. Ich denke, die meisten Privaten sind journalistisch weit unabhängiger. Insbesondere wenn es um Aufklärung und Recherche gegenüber Behörden und Regierungsstellen geht.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Dann muss ich mir sendungen wie Monitor und co wohl einbilden.

    Das einzige was ich beim PrivatTV immer kritisch berichtet sehe ist die Rundfunkgebühr und die GEZ.

    Kritische Berichte über Politiker, Firmen usw. sieht man dort sehr sehr selten.

    Aber egal. Ich bin jedenfalls nicht der Meinung das mehr werbung den ÖRR unabhängiger macht.
    Kritische Berichte über große Firmen wird es dann wohl nicht mehr geben. Man muss ja angst haben das die keine werbung mehr schalten.

    Die Privaten haben imho noch nie kritisch über die Machenschaften bei den arbeitnehmern von Discountern geredet. Warum wohl?

    Die Privaten senden nur das was quote bringt. Und das nennt man auch abhängig.

    Das die ÖRR zu 100 % unabhängig sind habe ich nirgends gesagt.
    Nur sind es die Privaten auch nicht. Und der ÖRR wird durch werbung und abhängigkeit zu den werbefirmen sicherlich dadurch nicht unabhängiger.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. März 2008
  8. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Es wird natürlich so nicht kommen aber mMn müsste das System der Werbefinanzierung beim ÖRR geändert werden. Der jetzige Zustand ist einfach nur schlecht.
    Zunächst ist die Werbefinanzierung eine gerechtere Form als das Modell der Gebühr, die den Millionär genauso wie die Putzfrau gleich trifft aber ungleich belastet, die den 5 Stunden TV Konsumenten genauso viel kostet wie den Weniggucker.
    Genauso ist es völlig fehl am Platze, daß im ÖRR zu einer bestimmten Zeit die Zuschauer mit einem quasi kommerziellen TV oder im Rundfunk mit quasi kommerziellen Wellen traktiert werden und andere Zuschauer/hörer von Werbung komplett verschont bleiben.
    Ich persönliche fände es gut, wenn man dem ÖRR einen gedeckelten Betrag für Werbeeinahmen zugesteht, dafür Werbung aber in allen Programmen mit einer Deckelung pro Stunde ohne Programmunterbrechung geschaltet werden kann. D.h. also ein ör Sender darf bspw 100 Mio €/Jahr durch Werbung einnehmen und kann dann maßvoll in allen Programmen verteilt Werbung schalten.
     
  9. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    So kommerziell, wie das Tagesprogramm vom Ersten und dem ZDF aufgestellt ist, bin ich dafür, dieses durch Werbung zu finanzieren.
    Dafür sollte das Abendprogramm (ab 20:00 Uhr) komplett Werbe- bzw. Sponsoringfrei werden.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ZDF-Intendant: ARD und ZDF brauchen Werbeeinnahmen

    Wird das Tagesprogramm nicht schon durch die werbung zumindest mit getragen?
     

Diese Seite empfehlen