1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ralfii, 2. Juni 2008.

  1. Ralfii

    Ralfii Senior Member

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    215
    Anzeige
    Hallo
    Es gibt ja eine zusätzliche Adapterplatte für die CAS 90:

    http://www.bfm-satshop.de/lnb/multifeed/kathrein-zas-90.html

    Wieveil Grad öffnungswinkel kann ich damit realisieren ?

    Ich würde gerne an einer CAS90 13, 19.2 und 23.5ost machen, geht das vom winkel her ?

    Es werden Orignale Kathrein LNBs verwendet

    besten Dank !


    Gruß
     
  2. TV Profi-Team

    TV Profi-Team Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    1
  3. E19.2E28.2

    E19.2E28.2 Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Limburg an der Lahn 50.388°N,8.066°O
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Vielleicht könnte jemand, der das Ding hat mal etwas zu den tatsächlich maximal möglichen Öffnungswinkel sagen.

    Die 10,5° (bezogen auf die Satpositionen/Greenwich) die damit gehen sollen entsprechen welchem realen Winkel ?

    Man müsste wissen: wie weit sind die LNB's auseinander, wenn sie auf den äußersten Positionen dieser Platte sitzen (von Mitte zu Mitte). Mit dem Abstand von LNB zu Reflektor könnte man dann über den Tangens den möglichen Öffnungswinkel bestimmen.
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    @E19,2E28,2
    die Differenz des Azimuthwinkels zwischen zwei Satellitenpositionen ist immer die gleiche, nur der Azimuthwinkel ändert sich je nach Standort von Greenwich aus gesehen, zum Bleistift beträgt bei mir der Azimuthwinkel für Astra 19,2° Ost 168,655° in Greenwich ist das für die gleiche Position 160,8°.
    Übrigens ist die Wortwahl des Öffnungswinkels falsch, in Bezug auf den Orbitabstand, eine z.B Offsetantenne hat eine Halbwertsbreite und einen daraus sich ergebenden Öffnungswinkel.
    Und zu Deinem Ansatz der Berechnung, der stimmt wenn die Feedschiene gerade ist, bei vielen verstellbaren Schienen ist dies aber nicht so, weil sie gebogen sind, dann berechnet man das über die Bogenlänge des Kreissegments b = r x π x α / 180°, der Radius entspricht dem Abstand des Brennpunktes zur Antenne und läßt sich bei bekannter Tiefe der Schüssel über das f/D Verhältnis (Brennpunkt zum Durchmesser des Parabols) ausrechnen. Im Regelfall liegen herkömmliche Offsetantenne bei einem f/D von ca. 0,65.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Nur leider wie! Wie dem Link zu entnehmen ist, ergibt sich wegen der fixen Kerbung auf 23,5° mit der CAS 90 ein schlechteres G/T als mit der kleineren CAS 75. Dann gibt es auch noch rätselhafte Differenzen zu älteren KATHREIN-Publikationen, wo noch schlechtere Werte ausgewiesen sind! Je größer der Orbitabstand, umso wichtiger ist eine exakte Brennpunktjustage. Also unbedingt die ZAS-Schiene am Satelliten mit der niedrigeren Elevation unterlegen, oder besser noch auf der anderen Seite etwas ausklinken, damit das Zentralfeed nicht unnötig hochkommt.

    Und wer die LNB-Einstellung ganz genau haben will, macht die Nocke weg und dreht die Schiene um. Bei 10° Orbitabstand rate ich statt der ZAS 90 zur 5 mm längeren ZAS 125 für die CAS 120 (oder der baugleichen ASTRO ADP 1200). Last but not least: Es gibt auch eine gebogene und ungekerbte Universal-Adapterplatte von ESC-KATHREIN.
     
  6. E19.2E28.2

    E19.2E28.2 Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Limburg an der Lahn 50.388°N,8.066°O
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Du hast Recht. Ich habe mich missverständlich/nicht korrekt ausgedrückt. Wie immer kommt es da aufs Bezugssystem an.

    Wenn ich Greenwich als Bezugspunkt nehme, benutze ich ja die allseits bekannten Längen/Breitengrade als Koordinatensystem. Und auf dem ist die Position und Winkeldifferenz zwischen den Satelliten immer gleich (sind ja schließlich stationär)

    Wenn ich aber einen variablen Standort als Bezugspunkt hernehme (und das ist ja eigentlich ein praxisnaher Ansatz, da wir ja nicht alle in Greenwich wohnen) ändern sich die Winkel und auch die Differenzen je nach Standort. Deswegen ist es ja auch eigentlich Quark, daß es diese Kerben in der ZAS90 gibt.

    Wenn z.B. mein Standort der Äquator ist, kann es sein daß von dort aus gesehen der Azimuthwinkel zur Beobachtung von Astra1 / Astra2 genau derselbe ist oder um 180° verschieden. (mal abgesehen davon daß die dort keinen Footprint haben :D )

    Wenn man mal drüber nachdenkt ist es auch ganz gut, daß es am Äquator wenig schneit, bei ner nötigen Elevation der Satelliten dort von nahe 90°

    Auch da hast du mich erwischt ;) Ich hätte wohl besser schreiben müssen : maximal möglicher Azimutalwinkelabstand zweier Satelliten, der mit dieser Multifeedplatte möglich ist.

    Die Kathrein ZAS90 ist ja komischerweise nunmal gerade. Wäre eine Platte , die einen Kreisbogenausschnitt beschreibt nicht eigentlich sinnvoller ? Mit ein wenig Übung in Metallverarbeitung müsste sich doch eine ganz gute Schiene für die Kathrein herstellen lassen die ohne Nocken auskommt und mit der auch Elevationsunterschiede berücksichtigt werden können...

    Hab' ich jetzt erst gelesen. Klingt ja ganz gut - gibt's davon irgendwo ein Bild ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2008
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Die gebogene Platte gibt es ja und sie ist m. E. auch sehr zweckmäßig aber sehr teuer. KATHREIN hat -allerdings auch erst nach jahrelanger Verzögerung- immerhin bei der CAS 120 die Wippe für die Elevationsfeineinstellung realisiert. Bei den CAS 90 und auch CAS 75 ist dies und die Azimut-Feineinstellung m. E. überfällig. Ich bohre da schon seit einem Jahrzent und höre immer wieder die gleiche Begründung: Man will es den Endverbrauchern und Installateuren möglichst einfach machen. Im Klartext: KATHREIN traut den meisten Elektro-Installateuren die Feineinstellung nicht zu. Daran wird sich so lange nichts ändern, wie sich nicht im Markt herumspricht, dass es z. B. mit den TRIAX-/HIRSCHMANN-HQ-Modellen qualitativ vergleichbare Produkte mit AZ- und EL-Feineinstellung gibt!

    ASTRO vertreibt die CAS 90 unter eigenem Label auch zusammen mit Invacom-LNBs in speziellen Wetterschutzgehäusen. Die sind breiter als die UAS-LNB, weshalb dafür eine gebogene Schiene gebraucht wird, die aber nur mit diesen LNBs vertrieben wird und die leider ebenfalls gekerbt ist. Einstweilen muss also der Trick mit der Drehung der Schiene oder einer angepassten Kerbung weiter praktiziert werden
    Leider nicht bei KATHREIN, da die Universal-Adapterplatte nur als Ersatzteil über ESC-KATHREIN und den Fachhandel vertrieben wird. Ich meine aber, dass hier im Forum schon mal ein Bild eingestellt wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2008
  8. E19.2E28.2

    E19.2E28.2 Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Limburg an der Lahn 50.388°N,8.066°O
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    was für einen krümmungsradius bräuchte denn die adapterplatte ? das wäre ja wohl der abstand mitte adapterplatter - reflektor ?
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Ich werde Grognard im Berechnen keine Konkurrenz machen und mal morgen im Büro die Universal-Adapterplatte aufmessen.
     
  10. E19.2E28.2

    E19.2E28.2 Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Limburg an der Lahn 50.388°N,8.066°O
    AW: ZAS 90 Adapterplatte für CAS 90

    Oww, das wäre furchtbar nett, danke :winken: :)
     

Diese Seite empfehlen