1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Zahl des Monats - Windows Vista

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von octavius, 17. Februar 2007.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Online-Community!

    Das steht auf Seite 10 der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Gamestar":

    ZAHL DES MONATS

    95


    Prozent mehr zahlen Deutsche für Windows Vista (575 Euro) als die Amerikaner (378 Dollar).

    Quelle: Gamestar 03/2007, Erstverkaufstag 31.1.2007

    Was ist davon zu halten?

    Die Rechnung scheint mir ein klein wenig verfälscht, weil bei Amazon.de die Vollversion von "Microsoft Windows Vista Ultimate deutsch DVD" derzeit 492 Euro kostet und nicht 575 Euro.

    Der Preis für die "Microsoft Windows Vista Ultimate FULL VERSION [DVD]" ist allerdings mit 378 US-Dollar richtig angegeben.

    [​IMG]

    http://www.amazon.com/Microsoft-Windows-Vista-Ultimate-VERSION/dp/B000HCTYTE/

    In Deutschland kauft ohnehin kaum jemand die offizielle Vollversion, weil wir dank der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes OEM-Versionen kaufen dürfen.

    Mich würden nun zwei Sachen interessieren:

    1.) Welche Nachteile habe ich beim Kauf einer OEM Version zu erwarten? Kann Microsoft sich gegen diese Art von Preis-Dumping wehren? Wie steht es mit ausländischen OEM-Versionen?

    2.) Inwieweit ist die original US-amerikanische Vista Version in Deutschland lauffähig? Nehmen wir an, ich kaufe bei einem Amerika-Aufenthalt für 378 Dollar die o.g. US-Vollversion. Kann ich die hier in Deutschland uneingeschränkt benutzen?

    Welche Schwierigkeiten könnten in der Praxis auftreten? Soll ich zum Beispiel die Produkt-Aktivierung besser telefonisch über Freunde in Amerika durchführen lassen? Oder ist das egal? Welche weiteren Spielregeln gibt es zu beachten? Hat Microsoft sich Schikanen ausgedacht, um Benutzer von US-Versionen ausserhalb von Nordamerika zu benachteiligen?

    Gibt es schon jemanden unter Euch, der praktische Erfahrungen damit hat?

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
  2. LaForge

    LaForge Senior Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Weinheim
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Hi,

    also du kannst OEM Versionen kaufen und voll nutzen, jedoch musst du nach einem Mainboardtausch beispielsweise eine neue kaufen, da die immer nur für einen physikalischen PC gilt.
    Außerdem verweigert dir Microsoft jeglichen Support auf die OEM Versionen und du hast auch kein gescheites Handbuch dabei; Nur CD und eine kleine Einführung.

    Bei der FPP (also normale Verkaufsversion) bekommst du von Microsoft Support und du darfst es auch bei einem Mainboardtausch oder so wieder installieren.

    Eine US-Version sollte hier ohne Probleme laufen; Sie ist halt nur Englisch ;)
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.772
    Ort:
    Mechiko
  4. fibres73

    fibres73 Gold Member

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Hallo??
    Wo hast Du denn das her ?

    Nach dem Mainboardwechsel muß Windows nur neu aktiviert werden und gut ist.
    Nix neu kaufen :rolleyes:


    Nachtrag...

    Les mal bitte den Artikel:

    http://winfuture.de/news,29779.html


    p.s. aber recht hast Du natürlich .... theoretisch müßte man ne neue Lizens erweben



    mfg fibres73
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2007
  5. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Das würde mich ja nicht so sehr stören. [​IMG]

    Hat jemand Erfahrungen mit der US-Version?
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Wurde da die Umsatzsteuer rausgerechnet?
     
  7. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    ??? Man kann doch regelmäßig Updates herunterladen, oder geht das bei Vista nicht mehr? ???
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.280
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Doch, natürlich geht das.

    Gruß Gorcon
     
  9. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.638
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Klar werden die Updates geladen. Mit Support ist lediglich gemeint, dass dir mit einer OEM Version an der Microsoft Hotline nicht weitergeholfen wird, sondern man dich stattdessen an den Hersteller deines PCs verweist (Ursprünglich leigen OEM Versionen ja einem PC bei).

    Ansonsten sind die OEM Versionen überhaupt nicht eingeschränkt.
    Ergo: Wer nicht vorhat stundenlang mit Microsoft zu telefonieren greift zur OEM! :winken:
     
  10. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    AW: Zahl des Monats - Windows Vista

    Wie hier schon gesagt, den einzigen Nachteil, den man hier mit der OEM Version von Windows hat, ist dass man nicht die Support Hotline von Microsoft telefonisch um Hilfe bitten kann.

    Der Rest ist absolut identisch. Man kann sie an auch von einem PC zu einem anderem umziehen lassen, man kann sie frei weiterverkaufen, man kann also faktisch alles damit machen, wie mit der Retail, verzichtet halt auf ein Handbuch und einen Pappkarton. Aber bei einem Preisunterschied von einigen hundert Euro, kann man sich ein gutes "Vista Handbuch" auch im Fachgeschäft besorgen.
     

Diese Seite empfehlen