1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Xoro HD Aufnahmen kann ich nicht am PC sehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Quehl, 26. November 2016.

Schlagworte:
  1. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    meine HD Aufnahmen vom Xoro 7620 kann ich nicht am PC sehen. ich habe LAV 0.681 installiert und will nur sehen, was das für eine Sendung ist, um diese für ein Archiv einsortieren zu können. Geschwindigkeit oder Ruckeln wären unerheblich.
    Win 7 Starter, ausprobiert WMP , VLC, PowerDVD 10.
    Was könnte ich noch machen?
    Haben andere das gleiche Problem? Am Xoro kann ich Dateien nicht verschieben.
     
  2. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ich hab zuvor den Windows Media Player Classic herunter geladen und eine h.265 Aufnahme vom Technisat Digipal Isio HD abgespielt.
    Dies sollte auch mit der Aufnahme des Xoro gehen, werd ich später probieren (hab aber den Xoro 8720).

    Media Player Classic für Win XP, Vista, 7
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2016
    Quehl gefällt das.
  3. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    danke,
    das funktioniert. Aber nur dann, wenn die Datei 100% einwandfrei ist. Eine Datei funktioniert, eine nicht. Ich war wohl auch irrtümlich davon ausgegangen, wenn eine Datei auf dem Smartphone funktioniert, dann müßte sie auch in Ordnung sein.
    Das ist natürlich dumm, das ich nicht kontrollieren kann, ob eine Aufnahme OK wird. Bei 50% Qualität bekomme ich meist noch ein brauchbares Bild. Das könnte für die Aufnahme aber schon nicht mehr ausreichen.
    Aber immerhin: die bekanntesten funktionieren nicht, nur der Classic Player geht.
    Kann das vielleicht auch daher kommen, dass ich zum Sehen 1080i eingestellt habe und die Aufnahme mit 1080p erfolgt, das die anderen Player nicht wiedergeben können?
     
  4. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ob 1080i oder 1080p spielt keine Rolle am PC oder Xoro wenn die Aufnahme gut ist.
    Eventuell kann der MP Classic die zweite Teildatei der Aufnahme nicht abspielen.
    Wie splittet der Xoro 7620 die Aufnahme ?
    Ein anderer Player für meine h.265 Aufnahmen ist der DVB-Viewer Pro (TS-Doctor geht auch).
    Der Ts-Doctor kann die Aufnahme des Xoro HRT 7620 auf Fehler überprüfen und eine andere Datei erstellen.

    TS-DOCTOR 2.x und DVB-T2 HD?
     
    Quehl gefällt das.
  5. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    das waren 2 unabhängige Aufnahmen an unterschiedlichen Tagen. Ich habe bisher nur auf eine NTFS Platte aufgenommen, so dass ein Splitten nicht erforderlich ist. Das war auch eine Voraussetzung für den Kauf. Den Edision habe ich zurückgegeben, weil der das nicht konnte.
    Bei einer Datei, die auch nicht abgespielt wurde, habe ich im Smartphone eine Anfangsstörung gesehen.

    DVB-Viewer kostet Geld und ist für mein untaugliches Netbook nicht geeignet. TS-Doctor habe ich mal runtergeladen, aber hat der nicht auch nur eine 30 Tage Frist? Geld auszugeben, nur für das Sortieren, halte ich nicht für angemessen. Auf dem Xoro lassen sich die Dateien ja ansehen.
    Das Forum dort finde ich auch gut, danke.
     
  6. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Der TS-Doctor hat eine 30 Tage Frist.
    Der Xoro 8720 splittet nach 4 GB. Eigentlich wird bei DVB-T2 (h.265) keine Filmaufnahme größer als 4 GB.
    Ein 1,5 Stunden Aufnahme belegt ungefähr 2 GB.
    Generell sind NTFS Aufnahmen anfälliger auf Fehler, ich verwende nur FAT32.
    Ausnahme ist der Edision Pingulux mit EXT2 wegen Linux .
     
  7. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    bei NTFS ist mir bisher nur 1 Datei verloren gegangen. Bei FAT 32 sind mir 2 Platten nach gut 2 Jahren defekt gegangen. Verzeichnisse weg. Eine Platte davon war eine Archiv Platte mit einer Betriebsdauer von 12 Std. Beide Platten vom gleichen "Hersteller" hatten in der Firmware keine Typenbezeichnung, so dass der Plattenhersteller nicht identifizierbar war. Aber auch frühere Platten in FAT 16 gingen kaputt.
    Bei meinen ersten Tests mit einer Neuformatierung mit FAT32 funktionierte auch nicht alles gleich, so dass ich das nur ungerne mache.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Die Formatierung hat aber nichts mit defekten der HDDs zu tun!
    NTFS ist bei Linuxreceivern eine schlechte Wahl, da geht öfter etwas schief. Am besten nutzt man dort ein ext3 oder ext4 Dateisystem. Das lässt sich dann auch meist mit dem Receiver reparieren falls da mal etwas schief gehen sollte (NTFS geht dort nicht zu reparieren!)
     
  9. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Es kann schon vorkommen, dass der Receiver mit NTFS-Festplatten bei Aufnahmen besser zurecht kommt.
    Ich hab diese Erfahrung mit dem Avanit SHD4 gemacht (zur Zeit benutze ich ihn aber nicht).
    Fast jede Aufnahme auf der FAT32 Festplatte war mit Fehlern.
    Nach der Formatierung mit NTFS hat es gar keine Fehler mehr gegeben.
    Die Festplatte konnte ich aber nicht mehr an einem anderen Receiver für Aufnahmen verwenden.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Aber keine Linux Receiver!
    Das kann gut sein wenn die Trennung der 4Gbyte Teile nicht sauber funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen