1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Xoro 7620 offenbar für 2 gleichzeitige Aufnahmen geeignet?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Quehl, 28. Januar 2019.

  1. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    ich habe mehrere Aufnahmen über EPG programmiert. Bei einer Zeitüberschneidung muß eine Auswahl getroffen werden. Da das Programmieren der Aufnahmen etwas gedauert hat, konnte ich einen Anfang nicht mehr programmieren und habe die Sofortaufnahme gedrückt. Diese nahm wie erwartet auf. Als eine programmierte Sendung anstand, wurde diese auch aufgenommen (gleiche Frequenz)
    Darüber steht nichts in der Bedienungsanleitung, insbesondere weiß ich nicht, wie ich welche Aufnahme beende. Durch Drücken verschiedener Tasten kam es auch zum Timeshift. Wie das zu Beenden war, wußte ich auch nicht. Ich vermute, dass die Aufnahmen etwas durcheinander geraten sind. Das muß ich noch prüfen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    118.881
    Zustimmungen:
    7.224
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich würde es mit der Stopptaste probieren, das wäre zumindest die Logischste.
    Das man mehre Aufnahmen von einem TP bzw. Mux machen kann ist aber bei den allermeisten Geräten so (und wird auch nicht in der BDA erwähnt).
     
  3. Quehl

    Quehl Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    mit der Stoptaste habe ich es natürlich als erstes versucht. Da wußte ich noch nicht, dass 2 Aufnahmen gleichzeitig laufen. Es erschien ein Fenster, wo beide Aufnahmen liefen. Wodurch das angezeigt wurde, weiß ich nicht mehr. konnte ich nicht mehr nachvollziehen.
    Ein Hinweis, wie man beide Aufnahmen aktiviert und beendet, wäre in der Bedienungsanleitung schon sinnvoll.
    Ich kann beim 7620 auch kein EPG einschalten, wenn eine Aufnahme läuft. Im anderen Fernseher geht das.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    118.881
    Zustimmungen:
    7.224
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wozu? Du Drückst Aufnahme und genauso funktioniert es mit der zweiten und dritten und vierten....
    In der Regel lässt Dich der Receiver dann nicht mehr auf andere TPs umschalten, von daher ist das selbst erklärend.
    Das wäre dann aber für mich ein absolutes NoGo!
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Fast mein Thema.
    Kennt jemand einen guten, leicht zu bedienenden, Twin DVB-T2 Receiver?
    Mindestanforderung ist ein Programm schauen, ein anderes aufnehmen?
    Zusatzanforderung, einfache und unkomplizierte Bedienung, mit einem EPG welches Daten speichert, auch im Standy Betrieb.
    Zweite Zusatzanforderung, Mediatheken, Amazon Prime und Netflix.
    Ach ja, der ganze Freenetkram ist nicht nötig, verschlüsselte Sender sind uninteressant, und Aufnahmerestriktionen gehen gar nicht!

    Oder anders ausgedrückt, ich suche eine Art Digipal Isio, als Twin Version, mit Amazon Prime und Netflix, und ohne Freenet... gibt es sowas überhaupt? Ich könnte mir vorstellen dass es dafür einen Markt gibt.
     
  6. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Der ZGEMMA H7C wäre so ein Kandidat mit TWIN-Tuner für DVB-T2:
    - TV-Mediatheken (HbbTV)
    - Online-Dienste & Apps

    Er hat zwei Anschlüsse für DVB-T/C und so kann man zwei DVB-T Antennen gleichzeitig verwenden (Signal aus verschiedenen Richtungen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2019
    emtewe gefällt das.
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    1.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    Netflix und Amazon Prime Video geht mit keinem Enigma2-Receiver, auch nicht mit dem Zgemma H7C!!!

    Richtigen Bedarf gibt es dafür auch nicht, weil das jeder aktuelle SmartTV selber kann oder m an dafür entsprechende Zusatzgeräte wie z.B. den Amazone FireTV verwenden kann. Wenn es eine Android-Box mit zwei DVB-T2 Tunern gäbe, könnte man diese vielleicht dafür verwenden. Brandneu wäre da

    WeTek Air Hybrid 4K HDR Set-top Box Now Available for 119 Euros and Up

    Keine Ahnung ob Wetek jetzt die Box besser supportet als ihre vorherigen Modelle.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ja, der kommt dem, was ich mir vorstelle, schon recht nah.
    Wobei ich nicht weiß ob ich auf einer Linux Box Amazon Prime und Netflix nutzen möchte... und den Sat Tuner muss man ja auch mitbezahlen, selbst wenn man ihn nicht nutzt. Trotzdem, guter Tipp, warum gibt es nicht mehr davon?
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich habe bei mir zuhause das TV Entertainment quasi in zwei Gruppen aufgeteilt, "hochwertig" und "einfach".
    Wenn ich nur mal eben Nachrichten, Comedy oder eine Doku schauen möchte, dann wird nur der Fernseher und der DVB-T2 Receiver eingeschaltet, und überhaupt nur mit Strom versorgt. Netzwerk ist nur über WLAN möglich.
    Wenn ich einen Spielfilm schauen möchte, oder eine Serie, dann wird das hochwertige Equipment überhaupt erst mit Strom versorgt. Dann kommen AVR, LAN, Satreceiver, Subwoofer, Fire TV, Bluray, PS4, PS3, PSVR, PC usw. dazu ... all der Kram zieht mit Routern und allem schon im Standby fast 30 Watt.
    Das einzige was mich manchmal stört ist halt dass ich mit meinem aktuellen DVB-T2 Receiver immer nur ein Programm schauen oder aufnehmen kann. Und je nachdem was ich bei Amazon oder Netflix schaue, bräuchte ich auch nicht das große Programm. Für Rick&Morty oder Futurama zB. würden mir auch die Fernsehlautsprecher reichen, da brauche ich keinen Surround Sound.
     

Diese Seite empfehlen