1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WWE (Raw, Smackdown ab April 2017 & die PPV's live ab 21. Nov. 2016) wieder auf SKY Sport HD...

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von BerlinHBK, 16. November 2016.

  1. pallmall85

    pallmall85 Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Samsung Le40B653
    LG 55UF7769
    Telekom Media Receiver MR400
    Anzeige
    So siehts aus. Die Matches sind meist nur während der PPV's interessant.
     
    Damn True gefällt das.
  2. martin_ger

    martin_ger Silber Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Toshiba 40TL938G
    Humax S HD 4
    Hallo Leute,

    darf ich mal fragen, was genau das Interessante oder Faszinierende an den WWE-Shows und PPVs ist?

    Warum schaut ihr WWE und wie seid ihr dazu gekommen?

    Wie lange seid ihr schon dabei?

    Nein, ich bin kein Student, der hier im Forum Umfragen startet und diese in seiner Hausarbeit verwertet.

    Bei mir ist es so: Ich bin jetzt 34 Jahre alt. Anfang der 90er kam ich durch Tele 5 zur WWF und hatte auch Wrestler-Figuren. Musste jedes WWF-Heft als Erster haben. Auch Sammelkarten und Sticker waren ein großes Thema.

    Mein Interesse hielt bis ca. 2001, als ich volljährig wurde und mehr Zeit in die Schule investieren musste. Dann bin ich durch einen Kumpel so 2005 wieder zum Wrestling gekommen. Hatte dann auch Premiere und habe mir die PPV-Kosten mit ihm geteilt.

    Seit 2009/10 ist bei mir nichts mehr. Kein bisschen Interesse. Irgendwie hat sich der ganze Wrestling-Zirkus doch über die Jahre verändert.

    Früher fand ich es toll, dass jeder Wrestler eine Rolle hatte, z.B. Häftling, Polizist etc. Heute sind die doch austauschbar. Auch die Dialoge und Drehbücher wurden IMO immer schlechter.

    Ganz ehrlich: Wenn ich heute nochmal 12-13 Jahre alt wäre, könnte ich mir nicht vorstellen, das genau so gut zu finden, wie ich es damals getan habe.

    Wie seht ihr das?
     
  3. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.155
    Zustimmungen:
    2.130
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    Seit 1998.
    An Weihnachten wollte ich mir ein PS3 Spiel gönnen.
    Wat kaufst du dir ein Box Spiel oder Smacldown vs Raw 1998?
    Ach ne Boxen is immer das alte. Kaufste dir den Käse mal.

    So kam ich langsam aber sicher rein in die WWE Welt.
     
    sanktnapf und martin_ger gefällt das.
  4. sanktnapf

    sanktnapf Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.107
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+
    Sony BD Player S3700
    Samsung UE73B6000 mit Sky+
    Wie geil, ich bin auch durch Smackdown vs. RAW zum Wrestling gekommen. Das war 1999. War sofort infiziert und hab seitdem keine einzige RAW/SD und PPV Show verpasst (y) Mittlerweile versuche ich meinen Jahrensurlaub auch so zu legen, dass ich zu einer Show fliegen kann.

    Gerade die Zeit, als die Wrestler noch Rollen wie Müllmänner oder ähnliches spielten, war für mich eher uninteressant. Wrestling hat gerade für mich seinen Reiz gewonnen, als die Charaktäre glaubwürdig wurden. Es wirkte einfach mehr wie richtiger Sport. Besonders die letzten paar Jahre finde ich wieder extrem starkt, da die ganzen jungen NXT´ler soviel Talent mitbringen, das von Wrestling her, die WWE besser als je zuvor ist. Übertriebene Gewalt und Blut ist einfach nicht mehr nötig, weil die Leistung im Ring zu anspruchsvoll geworden ist. Leute von früher wie Mick Foley oder Steve Austin waren ja nicht gerade die größten Techniker, die konnten sich eher druch rohe Gewalt durchsetzen.

    Für mich ist Wrestling spannender als jeder andere Sport, vermutlich weil es streng gesehen kein Sport ist. Das Typisch Deutsche Argument, ist doch alles nur Show, finde ich immer besonders lustig. Die Leute sollen sich mal ein UFC Match anschauen, dann sieht man wie toll echter Prügelsport ist. Entweder bekommt einer so Prügel dass er nach ein paar Sekunden KO geht oder sie liegen ewig am Boden rum und wälzen oder würgen sich (n) Ist nicht meins.

    Wrestling ist eher Kunst, es geht drum wie sich die Wrestler entwickelt, spielt er die Rolle glaubhaft. Und ganz wichtig ist, macht der Einlauf was her, nimmt er die Zuschauer mit, wie gut ist der Wrestler im Ring. Noch wichtiger ist auch, wie macht er sich am Micro, glaubt man ihm was er sagt? Wrestling ist so viel komplexer als es auf den ersten Blick scheint. Sitzt man Live in der Halle, merkt man erst den kleinen unterschied, wer erreicht die Zuschauer und wer spielt nur sein Programm ab. Besonders bei WM sticht das besonders hervor, da durch die rießen Stadien die Stimmung nicht gut rüber kommt. Meine erste war WM 29 in NY mit 90.000 Zuschauern. Und es war erstaunlich still, da das Stadion zu groß ist. Da kam das Talent von Randy Orton rüber, wie er die Zuschauer motiviert hat. Einfach erstklassig.Nächster Abend in RAW flog dann das Dach weg, Halle ist einfach besser geeignet.

    Vor 2 Jahren war ich beim Hell in a Cell PPV. Das ist wieso man Wrestling schaut. Du sitzt in der Halle, der große Käfig kommt mit Dramatischer Musik runter und dann kommt der Taker mit rein. Show Pur, deshalb liebe ich den Sport.

    Ich freu mich auf jeden Fall jede Woche auf die neuen Shows, und ich fieber immer noch mit wie am ersten Tag (mit BudLight oder MTN Dew (y))
    Und heute Abend wird RAW geschaut
     
  5. Schnirps

    Schnirps Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.590
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ohje ihr "Küken" :D
    Seit 91/92 damals noch Tele5 oder anderweitige Quellen. Erste WM war WM8 Live bei Tele5 ;)
    Irgendwie zufällig hingekommen. Dann hatte ich Figuren, Panini-Sammelalben, MusikCDs. Sogar den PlastikGürtel damals bestellt.
    Die Videos damals gabs so ein Versandhandel, die mich mit VHS versorgten. Ja ein ganz bekloppter ;)
    Irgendwann kam dann PayTV (DF1/Premiere) um die WWF/WWE verfolgen zu können. War live bei der Tour etc.
    Also alles was man sich so vorstellen kann und schon die ganzen Entwicklungen bis heute durchgemacht.
    Als Kind sieht man das natürlich mit ganz anderen Augen, als heute als Erwachsener.
    Bin zwar immer noch mit Herzen dabei, aber ich sehe das entspannter und wenn ich eine Sendung verpasse: nun gut dann ist das eben so. Man hat in der heutigen Zeit andere Quellen sich die Ergebnisse zu holen (WWE-Homepage). Hat ja auch Familien- und Zeitgründe.
    Bin damals ja JEDEN PPV nachts aufgestanden um den live zu sehen, was heute undenkbar ist durch Arbeit etc. ;)

    Früher war die WWF toll und auch die Ära der sogenannten Attitude war toll. Aber heute ist es anders. Sogenannte Fans, die immernoch nach so einer Zeit rufen, leben in der Vergangenheit meiner Meinung nach. Blut, Hardcore etc. sowas passte in die damalige Zeit mit den Typen. Heute? Niemals: viel zu übertrieben. Als wenn man jemanden in Brand stecken würde und schon morgen ist er völlig unverletzt wieder im Ring. Blödsinn und dumm ;)
    Wer danach ruft, ich weiß ja nicht. Bin älter geworden und wie @sanktnapf völlig richtig schreib, ist die WWE finde ich wieder wesentlich besser, als noch so vor 4-5 Jahren.
    Es ist moderner und selbst jetzt fängt man ja eigentlich weider an, jedem einen eigenen Flair zu geben und nicht nur (wie es vor ein paar Jahren war) NUR in Badehosen-Outfit im Ring rumzuhampeln. Neue Talente von NXT dazu rundet es im Endeffekt ab.

    Klar ich gebe zu, dass längst nicht alles toll ist und man manchmal auch wirklich sehr einfalls los die Matches aufbaut und bucht, aber insgesamt (bestes Beispiel war GreatBallsOfFire) ist es echt nciht schlecht und oft sehr sehr gut.
    Langweilig wäre es ja nur, wenn man gar nicht drüber diskutieren würde, aber genau das macht den Sport ja aus. Das findet der gut und das der Andere.

    Von daher, ohne WWE kann ich mir das alles nciht mehr vorstellen, bin dafür zu lange dabei. Es ist geniale Unterhaltung, die durchaus auch mal nebenbei laufen kann. Quasi eine "Miniparty" daheim und das will es ja auch sein. Kann daran nichts schlimmes finden :)

    Verbesserung besteht natürlich darin, viele Talente besser zu nutzen und vor allem das doch recht große Roster vielfälltiger einzusetzen. Das fehlt etwas. Wenn man manchmal die Replays selbst von vor nur einem Jahr auf dem Network sieht, dann weiß man wieviele verschiedene Charaktere unter Vertrag stehen, welche leider teilweise zu wenig eingesetzt werden.

    Potential ist genug da, einsetzen dieses ist die große Aufgabe. Aber bin da guter Dinge und es ging der WWF/WWE schon deutlich schlechter. Von daher liebe mit WWE-Fans versammelt euch, fiebert mit, buht sie aus oder trinkt ein Bier/eine Cola oder sowas. Aber: genießt es einfach. Denn es ist unser lieblings Sport, den man uns nicht kaputt reden lassen muss. EGAL was andere behaupten. :)

    Ps: hab natürlich doch RAW aufgenommen, aber nur aus Sicherheit. Glaube schauen kann ich doch nur die 120 Minuten Fassungen :D
     
  6. OracelJones

    OracelJones Gold Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    183
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Metz Sirius + AlphaCrypt Classic 3.27
    Sat: Fuba DAA 850 R / Fuba DAA 650
    Multischalter -> SPAUN 5208 /5803
    Sky über Sat bis 2018! Sky UHD Box
    Als die WWE damals 1989 / 90 bei Tele 5 mit Carsten Schaefer und Ulli Fesseler startete sah ich mir auch immer das Spektakel an.
    Oder nahm es mir auf VHS auf.
    Als sich noch ein Hulk Hogan und Ric Flair sich so richtig eins auf die Mütze schlugen, Bret und Owen Hart noch was darstellten,
    ein Shaw Michels oder der Macho Man Randy Savage ihre Karaktere fast schon lebten. Es war einfach unheimlich und faszinierend zugleich.
    Schade dass es Ende der 90ger dann immer dünner wurde mit der Verkörperung der einzelnen Karaktere.
    Ob das was auch mit den verschiedenen Verbänden zu tun hat? Kein Plan.
    Bin zwar kein Hardcore Fan, jedoch schalte ich ab und an wenn ich die Zeit habe auch gerne ein.
    Aber es reißt mich nicht mehr so vom Hocker wie damnals.
    Ich hoffe Sky kann denen eine gute Plattform bieten um weiter gesehen zu werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2017
  7. Lion_60

    Lion_60 Platin Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2011
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    93
    Meine erste Wrestlingshow beim Zappen war der Royal Rumble 94, als der Undertaker empor stieg. Da hatte ich Angst und wollte das nicht mehr sehen. :D Seit dem Sommer 94 gucke ich aber durchgehend, wobei ich früher mehr der WCW-Fan war.
    Und heute sind zur WWE eben noch andere Ligen dazu gekommen.
     
  8. martin_ger

    martin_ger Silber Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Toshiba 40TL938G
    Humax S HD 4
    Vielen Dank für eure detaillierten Berichte. Ich verstehe euch und gönne euch eure Leidenschaft und euer Hobby.

    Das verstehe ich nicht so wirklich. Das wäre ja so, als ob ich sagen würde, dass ich Fußball eher dafür liebe, wie die Mannschaften auf den Platz laufen als für den Sport, das eigentliche Spiel an sich.

    Genau das ist auch so ein Punkt. Kind und Jugendlicher- geschenkt. Aber dass man da noch als Erwachsener so mitfiebert und die Zeit investiert, verdient meinen Respekt. Es ist ja nicht so, dass man sonst kein Leben hat- Arbeit, Partner, andere Fernsehsendungen, Hobbys.

    Was mir halt damals nicht so bewusst war, ist, dass die Matchausgänge schon vorher feststanden. Die Storylines geschrieben waren, bevor der Taker überhaupt seinen Hut aufgesetzt hatte. Mit diesem Wissen frage kann ich mich persönlich nicht mehr auf die Matches freuen.

    Würdet ihr euch auf Bayern-BVB freuen, wenn ihr wüsstet, dass Watzke und Rummenigge das Ergebnis eine Woche vorher im Lokal ausgenkobelt haben?

    Genau das habe ich für mich halt auch festgestellt. Damals war eine Folge noch ein Erlebnis. Es ließ dann allgemein immer mehr nach. Vielleicht war das ja gewollt, um sich nach und nach dem Mainstream mehr zu öffnen und neue Fanpotenziale auszuschöpfen.

    Im Endeffekt wird die Show nicht gemacht, um den Fans einen Gefallen zu tun, sondern um ihnen für Tickets, Merchandising, PPV das Geld aus der Tasche zu ziehen. In dieser Hinsicht steht die WWE dem Weltfußball in nichts nach. Das sind auch keine Samariter.
     
  9. Schnirps

    Schnirps Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.590
    Punkte für Erfolge:
    213
    Natürlich weiß ich, dass es "gescriptet" ist. Aber da ich nicht weiß wie und ich mir diesen Flair der Überraschung und der Show drum herum erhalte, kann ich damit gut leben. Es soll unterhalten und nicht bis zum erbrechen ersnt sein. Will das Produkt ja auch nicht :)
    Natürlich stören mich dann so Kandidaten, wie DeanAmbrose zum Beispiel, der halb stirbt vor Erschöpfung im Ring und dann plötzlich doch wieder rumrennt als wäre nix gewesen. (n)
    Sowas ist mir auch zuviel des guten und es stört mich. Dagegen gibts genug Kandidaten, die mir in ihrer Rolle SUPER gefallen, wie TheMiz !(y)
    Und ich spoiler mich nicht. Es ist eben Sports-Entertainment und ist damit schwer mit Fussball zu vergleichen.
    Das Wrestling und die Moves ist der Sport und das Entertainment, ist dann der Charakter und das drum herum an sich, wenn man so möchte. Das Ziel ist ja es möglichst gut aussehen zu lassen und sich dem Wrestling zu bedienen.
    Damit ist das mit Fussball halt nicht zu vergleichen. Denn beim Fussball oder anderen Sportarten gehts ja um Wettbewerb, während WWE halt Sport mit Entertainment-Faktor ist, der "realitätsnah" sich darstellen will. Ist doch eine gute Sache, muss nicht jedem gefallen, aber uns gefällts. :)
    Wenn man bedenkt, was da alles wie ein Uhrwerk in einander greifen muss im Hintergrund und vor der Kamera, damit die WWE so sein kann wie es ist, scheint der Aufwand beim Fussball eben wie ein Witz dagegen. Also verdient meinen großen Respekt. :)
     
  10. sanktnapf

    sanktnapf Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.107
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Phlipps 6097 42 Zoll mit Sky+
    Sony BD Player S3700
    Samsung UE73B6000 mit Sky+
    Ich denk schon, da ich als Fan das Ergebnis nicht kenne. Bei WWE weiß ich als Fan ja auch nicht wer gewinnt. Somit gibt's für mich keinen Spannungsverlust.
    Das ist der große Unterschied zwischen Fußball und Wrestling. Bei Wrestling muss das Gesamte stimmen. Vor einem großen Match kommt "dramatisch dargestellt" ein Video mit viel Musik und übertriebenen Kommentaren. Dann kommen die Einläufe, dass alles muss dir ein BigTime Feeling geben. Kommt dann schon echt geil rüber. Das Match ist natürlich auch wichtig, aber besonders in den Wochenshows stehen die Matches nicht so im Vordergrund, sondern eher der Aufbau der Hauptmatches für den PPV. Bei einem PPV erwarte ich mir ein gutes technisches Match in den Wochenshows muss es eher rund gehen, damit die Vorfreude für die PPV aufgebaut wird. Ich glaub so kann man es am besten beschreiben.

    Mich fasziniert auch besonders die Leidenschaft der Fan. Wenn du in den USA bei Wrestling bist, triffst du lauter irre Leute. Da hast du die 70 jährige Oma die brüllen ihre Krücke durch die Luft schwingt, verkleidet Erwachsene und Kinder und jeder Brüllt mit wie im Stehbereich beim Fußball. Ich bin ja auch oft in der Allianzarena aber zum Wrestling ist das einen Schlafveranstalltung.
     
    BerlinHBK und Damn True gefällt das.

Diese Seite empfehlen