1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wozu Netzwerkkabel/Nullmodemkabel?

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Brett Ogle, 8. Oktober 2003.

  1. Brett Ogle

    Brett Ogle Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Ludwigsburg
    Anzeige
    Hallo,

    ich traue mich einfach mal eine absolute Anfänerfrage zu stellen:
    Wofür genau braucht man das Netzwerkkabel und wozu benötigt man das serielle Nullmodemkabel?

    Also, welches Stück Software geht "durch" das LAN-Kabel und was "durch" das Nullmodem?

    Benötigt man beide Kabel nur beim Umbau oder später beim "Streamen" ebenfalls beide?

    Was mache ich, wenn ich nur einen parallelen Ausgang am PC habe? Gibt es da einen Adapter von parallel auf seriell?

    Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße
    Brett Ogle

    dbox2 SAGEM, BN 2.1 (noch!)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Alle Logs gehen über das Nullmodem kabel und wenn man die Box in den Debug versetzen will dann gehen auch je nach Variante einige Befehle übers Nullmodem Kabel. Zum Streamen wird es nicht benötigt. Zum Flashen mit dem Bootmanger ist es angebracht es zu nutzen(aber nicht Bedingung).
    gibts glaube ich auch, aber es gibt auch USB->Seriel Wandler die auch funktionieren. winken
    Gruß Gorcon
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Was hast Du denn für einen Rechner? boah!
    AFAIK sollte jeder, der einen mittlerweile völlig überflüssigen Parallelport hat, auch einen tatsächlich doch noch hin und wieder ganz nützlichen seriellen haben.

    Gag
     
  4. Brett Ogle

    Brett Ogle Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ein Notebook Toshiba P10-554 mit diesen Anschlüssen:
    1 x DC-In
    1 x Line-In
    1 x Externer Monitor
    1 x RJ-11
    1 x RJ-45
    1 x Parallel
    1 x TV-out (S-Video)
    1 x i.LINK® (IEEE 1394)
    1 x SD Card slot
    1 x externes Mikrophone
    1 x Fast InfraRed (FIR)
    1 x Kopfhörer (Stereo)
    3 (hinten 2, rechts 1) x USB 2.0

    Wie und mit welchem Kabel kann ich daran meine Dbox 2 für einen Linux-Umbau anschliessen?

    Brett Ogle
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    LOL... Das Teil haben sie wohl auf dem Dienstweg konstruiert*...

    Nenne mir irgendwer eine Anwendung, für die man heute noch den Parallelport dringender als die COM-Schnittstelle braucht.

    Okay, aber zum Thema: Du brauchst eine serielle Schnittstelle. AFAIK gibt es dafür USB-Adapter. Ggf. auch über einen Port-Replicator.

    Gag

    PS. Wer das Zitat erkann hat, bekommt ein Keks von mir.
     
  6. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    ich weiss auch garnicht, warum die leute wie wild diese überteuerten und megahässlichen toshiba kisten kaufen. durchein
    wenn man schon soviel geld ausgibst, sollte man sich gleich einen vernünftigen sony kaufen.
     
  7. koech

    koech Junior Member

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bamberg
    Das ist nicht mal so ein Unding. Ich kenne selbst das Problem. Ein bekannter von mir hat auch einen Laptop von Gericom und der hat auch keine COM-Schnittstelle!
    Ich begreif es auch nicht so recht. Mir wäre eine COM-Schnittstelle wesentlich wichtiger als ein LPT-Port. durchein

    Aber für alle die es nicht glauben wollen, hier ein Datenblatt eines Gericom-Notebooks:
    Gericom Laptop

    bye, koech!
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Aben. AFAIK hat jeder halbwegs moderne Drucker mittlerweile USB. Und abgesehen von den uralten Parallelport-Scannern kenne ich wirklich nichts, was man da anschließen könnte.

    Bei der seriellen fallen mir da gleich eine ganze Menge ein, die zum Teil gerade bei einem Notebook Sinn machen: Zum Bleistift die ganzen Datenkabel für Handy oder Palms. Die sind größtenteils noch für die COM-Schnittstelle.

    Gag
     
  9. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    Gericom würde ich erst garnicht als Laptop bezeichnen......
     

Diese Seite empfehlen