1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Workshop - So einfach lassen sich Filme am PC selbst schneiden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. November 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.375
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - DIGITAL FERNSEHEN präsentiert in seiner aktuellen Ausgabe Teil eins eines Workshops, der Schritt für Schritt zum Selbstschneiden von Filmen am PC anleitet.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Workshop - So einfach lassen sich Filme am PC selbst schneiden

    die Software kostet 65.00 € *
    und ist zum Verarbeiten von HD und SD Aufnahmen von Festplatten-Receivern und PC-Karten (Sat, Kabel, DVB-T).

    Mein VDR kann das bereits von Haus aus.

    's gibt bestimmt noch andere freie Software.
     
  3. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Workshop - So einfach lassen sich Filme am PC selbst schneiden

    Hi

    ich nutze ProjectX zum demuxxen des Streams [nur sdtv; mpeg2] - kleinere fehler werden hierbei auch gleich korrigiert. Braucht kaum know how ;) [starten, Datei angeben, Start drücken]. Schneiden kann man damit auch - erfordert aber einarbeitung - und ist nicht so bequem.

    Zum Schneiden nutze ich Cuttermaran. Wie ProjectX ebenfalls kostenlos. Cuttermaran ist recht komfortable - sehr aufgeräumt - nicht überladen an Funktionen. Einfach mpeg2 schneiden - mehr brauchts nichts.

    Für h264 gibt es ebenfalls ein kostenloses schneideprogramm was wohl ebenfalls sehr intuitiv sein soll. Noch nie benutzt - mangels Material ;)

    65€ für ne Software die vermutlich total überladen ist (man muß sich ja vom kostenlosen abheben) und massig funktionen bietet die mich nicht interessieren - ist zu teuer. Cuttermaran kann zudem FRAMEgenau schneiden [diese Stelle wird dann neu encodet] - eine Eigenschaft die viele kostenpflichtige Programme net so können. (da kan man dann nur auf i-frames schneiden)

    Gruß
     
  4. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Workshop - So einfach lassen sich Filme am PC selbst schneiden

    Also DVR-Studio ist ja wohl so leicht zu bedienen, dass man dafür auf keinen Fall einen Workshop braucht. Ds ist vöölig intuitiv zu bedinen. Das ist so, als wenn DF demnächst einen Workshop anbietet, in dem die Verkabelung von TV und SAT-Receiver erklärt wird.

    Also wenn schon Workshop, dann mit Freeware-Programmen, die vlt. ein bisschen Einarbeitung benötigen.
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Workshop - So einfach lassen sich Filme am PC selbst schneiden


    Mit den beiden Programmen mache ich das auch. Ich nehme zum schneiden auch lieber Cuttermaran da man damit Framegenau schneiden kann. Zum Muxen nehme ich MpegMuxer.
     

Diese Seite empfehlen